Ein Mann gibt seiner erkrankten Tochter Tee.
Zum Nachschlagen:
Krankheiten von A bis Z

Varikozele Varikozele

Gründe für einen unerfüllten Kinderwunsch gibt es viele. Eine mögliche Ursache ist eine Krampfader am Hoden, auch Krampfaderbruch (Varikozele) genannt. Varikozelen sind häufig. Lesen Sie, welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt und welche Männer davon profitieren können.

Varizellen Varizellen

Windpocken (Varizellen) sind sehr ansteckend und gehören zu den häufigsten Infektionskrankheiten. Auslöser ist das Varizella-Zoster-Virus. Meist erkranken Kinder, es kann aber auch Erwachsene treffen. Vorbeugend wird eine Impfung empfohlen.

Venenerkrankungen Venenerkrankungen

Krampfadern betreffen die oberflächlichen Venen in den Beinen. Sie können blau, knotig, geschlängelt und dick wie ein Bleistift werden. Frauen haben häufiger Krampfadern als Männer.

Venenverschluss Venenverschluss

Bei Menschen mit einem Venenverschluss bildet sich ein Blutgerinnsel im Gefäß. Dieses kann ganz oder teilweise verstopfen, was Betroffene oft nicht merken. Meist passiert das in den Beinen. Ein Venenverschluss kann lebensgefährlich werden, wenn es zur Lungenembolie kommt.

Vergrößerte Hämorrhoiden Vergrößerte Hämorrhoiden

Jeder Mensch hat Hämorrhoiden. Sie sind nichts anderes als gut durchblutete Gefäßpolster am Ausgang des Enddarms. Beschwerden verursachen Hämorrhoiden nur, wenn sie sich vergrößern. Viele Menschen haben damit zu tun – laut Schätzungen etwa jeder zweite Erwachsene über 30.

Vergrößerte Mandeln bei Kindern Vergrößerte Mandeln bei Kindern

Viele Kinder zwischen drei und sechs Jahren haben vergrößerte Mandeln. Meist sind sie harmlos. Vergrößerte Mandeln können aber auch den Schlaf stören und zu weiteren Problemen führen. Wir informieren darüber, welche Behandlungen infrage kommen und wann eine Operation sinnvoll sein kann.

Verstauchung Verstauchung

Prellungen, Verstauchungen und Verrenkungen sind die typischen Ursachen für Gelenkverletzungen. Verletzt werden können dabei neben den Gelenkknochen auch der Gelenkknorpel oder der Kapsel-Band-Apparat.

Vorderer Knieschmerz (patellofemoraler Schmerz) Vorderer Knieschmerz (patellofemoraler Schmerz)

Vordere Knieschmerzen sind meist Folge einer Überbelastung. Dazu kommt es besonders oft beim Sport – zum Beispiel beim Laufen, Bergsteigen oder Radsport. Wichtig ist es zunächst, das Knie zu entlasten. Bestimmte Übungen können dann helfen, die Kniescheibe zu stabilisieren und Schmerzen zu lindern.

Vorhautverengung (Phimose) Vorhautverengung (Phimose)

Fast alle neugeborenen Jungen kommen mit einer natürlichen Vorhautverengung (Phimose) auf die Welt. Sie schützt die empfindliche Eichel in den ersten Lebensmonaten vor Reibung, Austrocknung und Keimen. Lesen Sie, ab welchem Alter ärztlicher Rat nötig ist, wenn sich die Verengung nicht von selbst löst.

Vorhofflimmern Vorhofflimmern

Ein stolpernder, oft zu schneller Herzschlag und Herzklopfen sind die häufigsten Anzeichen eines Vorhofflimmerns. Die Erkrankung ist zwar nicht unmittelbar lebensbedrohlich, erhöht aber das Schlaganfall-Risiko und kann auf Dauer das Herz schwächen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Behandlung.

Seite 1 von 2

Barmer Chat

Chat für Versicherte

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein.

Der Chat ist Montag bis Freitag zwischen 07:00 und 20:00 Uhr erreichbar.

Chat für Interessenten

Ich habe keine eigene Mitgliedschaft bei der Barmer und bin an den Vorteilen interessiert.

Nutzen Sie unseren Chat für Interessenten im Bereich "Mitglied werden"

E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Webcode: s000085
Nach oben