Bundestag
Politikportal der BARMER
"Berlin kompakt" zu zentralen Regelungen des GSAV "Berlin kompakt" zu zentralen Regelungen des GSAV

Berlin, 07.12.2018 – Das Bundesgesundheitsministerium hat den Referentenentwurf für das GSAV vorgelegt. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zieht damit die Konsequenzen aus den Arzneimittelskandalen der jüngsten Vergangenheit. Mit dem Gesetz soll die Kompetenz der Bundesbehörden bei Rückrufen gestärkt und der Arzneimittelvertrieb sicherer werden. Daneben sind zahlreiche Änderungen etwa in der Versorgung mit Biosimilars oder bei der Honorierung von Zytostatika vorgesehen. Berlin kompakt berichtet ausführlich.

Weiterlesen
Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung vorgelegt Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung vorgelegt

Berlin, 27.11.2018 - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zieht Konsequenzen aus den jüngsten Arzneimittelskandalen. Mit dem Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) soll die Kompetenz der Bundesbehörden bei Rückrufen gestärkt und der Arzneimittel­vertrieb sicherer werden. Neben diesen aus Sicht der BARMER wichtigen Neuregelungen zur Arzneimittelüberwachung sind eine Reihe von Änderungen etwa in der Versorgung mit Biosimilars oder bei der Honorierung von Zytostatika vorgesehen. Das elektronische Rezept soll deutlich früher starten als bislang geplant.

Weiterlesen
"Berlin kompakt" zum KBV-Konzept der Intersektoralen Gesundheitszentren "Berlin kompakt" zum KBV-Konzept der Intersektoralen Gesundheitszentren

Berlin, 16.11.2018 – Der aktuelle Newsletter "Berlin kompakt" berichtet über das Konzept der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) zu Intersektoralen Gesundheitszentren (IGZ). Die KBV hatte der Universität Bayreuth und der Oberender AG ein Gutachten zur Entwicklung dieser neuen Versorgungsform in Auftrag gegeben. Den Grundgedanken des Gutachtens, die Versorgung besonders in strukturschwachen Regionen zu stärken, unterstützt die BARMER. Für eine tragfähige Versorgungskonzeption muss das Modell jedoch konkretisiert werden.

Weiterlesen
BARMER-Pflegereport 2018: Entlastungsbedarf für pflegende Angehörige BARMER-Pflegereport 2018: Entlastungsbedarf für pflegende Angehörige

Berlin, 08.11.2018 - Pflegende Angehörige brauchen mehr gesellschaftliche Unterstützung und Entlastung. Von großer Bedeutung dafür ist eine frühzeitige Beratung, mehr Unterstützung und Entbürokratisierung, sagte der Vorstandsvorsitzende der BARMER, Prof. Dr. Christoph Straub, bei der heutigen Vorstellung des aktuellen BARMER-Pflegereports. Die Planungen des Gesetzgebers zur Einführung eines jährlichen Entlastungsbudgets in der Pflege sind daher das richtige politische Signal.

Weiterlesen
Webcode dieser Seite: d000007
Nach oben