Blick auf die Kuppel des Reichstagsgebäudes in Berlin

Gesundheitspolitische
Meldungen
2019

Das Politikportal der Barmer informiert über das aktuelle Geschehen in der Gesundheitspolitik und der damit einhergehenden Veränderungen in der Gesundheitsversorgung der Versicherten. Gleichzeitig positioniert sich die Barmer zu den relevanten Themen des deutschen Gesundheitssystems sowie zu Neuregelungen, die unmittelbar die gesetzliche Krankenversicherung betreffen.

Alle Meldungen aus dem Jahr 2019

15.02.2019 - "Berlin kompakt" zu den aktuellen Versorgungsgesetzen

Die aktuelle Ausgabe des Newsletters „Berlin kompakt“ berichtet über die wichtigsten Änderungen im Kabinettsentwurf des Gesetzes für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV). Des Weiteren greift der Newsletter relevante Änderungsanträge des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) auf, welche auch in einer zweiten Anhörung im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages am 13.02.2019 diskutiert worden sind. „Berlin kompakt“ informiert schließlich über den Gesetzentwurf zum Aufbau eines Implantateregisters.

08.02.2019 - Suche nach Hebammen wird vereinfacht

Um die Suche nach einer Hebamme zu erleichtern, sollen Frauen künftig besseren Zugang zu detaillierten Informationen über das Leistungsangebot von Hebammen erhalten. Die gesetzlichen Krankenkassen werden beauftragt, Versicherte über das Leistungsspektrum zugelassener Hebammen zu informieren. Dies ist im Rahmen des Terminservice- und Versorgungsgesetzes (TSVG) geplant. Darüber hinaus hat die Barmer einen besonderen Service für Frauen entwickelt: In Kooperation mit „Kinderheldin“ bietet sie ihren Versicherten eine intensive Beratung durch Hebammen an.

30.01.2019 - Kabinett beschließt Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung

Am heutigen Mittwoch hat das Bundeskabinett das Gesetz für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV) beschlossen. Mit dem Gesetz soll die Kompetenz der Bundesbehörden bei Rückrufen gestärkt und der Arzneimittelvertrieb sicherer werden. Im Vergleich zum Referentenentwurf hat der Kabinettsbeschluss zwei für die Krankenkassen wichtige Änderungen erfahren.

24.01.2019 - „Berlin kompakt" zum Terminservice- und Versorgungsgesetz

Die aktuelle Ausgabe des Newsletters „Berlin kompakt“ informiert über die zahlreichen Änderungsanträge zum Terminservice- und Versorgungsgesetz: Neben der Aufwertung der Therapeutenberufe sind auch Neuregelungen bei der Hebammenversorgung sowie ein neues Verfahren für die Förderung der Selbsthilfe geplant. In einem weiteren Artikel wird über die Neuordnung der Psychotherapeutenausbildung berichtet.

16.01.2019 - Barmer-Heil- und Hilfsmittelreport: Ausgaben für Physio- und Ergotherapie variieren stark  

Bei den Ausgaben für Physiotherapie gibt es massive regionale Unterschiede. Während sich die Therapiekosten je Barmer-Versicherten im Jahr 2017 in Bremen auf 54,74 Euro beliefen, waren sie in Berlin mit 89,45 Euro um 63 Prozent höher. Bundesweit betrugen die Kosten je Barmer-Versicherten 68,33 Euro. Das geht aus dem Barmer-Heil- und Hilfsmittelreport 2018 hervor.

09.01.2019 - Reformbaustelle Morbi-RSA--Risikostrukturausgleich: Barmer fordert Regionalkomponente

Die Beseitigung regionaler Fehlverteilung muss bei der anstehenden Reform des Kassenfinanzausgleichs eine zentrale Rolle spielen. Um Wettbewerbsverzerrungen zu vermeiden, müsse eine Regionalkomponente eingeführt werden, forderte der Vorstandsvorsitzende der Barmer, Professor Doktor Christoph Straub, zuletzt auch in der Rheinischen Post. Zudem müssten mehr als die bisher 80 Krankheiten differenziert und hierarchisiert in den Katalog der besonders zu vergütenden Leistungen aufgenommen werden. Straub wies darauf hin, dass unabhängige Wissenschaftler in zwei Gutachten eine Blaupause für die Reform gezeichnet hätten.

Weitere Meldungen

Meldungen 2021

Meldungen 2020

Meldungen 2018

Nach oben