Ein Mann gibt seiner erkrankten Tochter Tee.
Zum Nachschlagen:
Krankheiten von A bis Z

ADHS bei Erwachsenen: Was hilft, wenn der Motor immer weiterdreht ADHS bei Erwachsenen: Was hilft, wenn der Motor immer weiterdreht

Lange Zeit dachten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, ADHS trete nur im Kindesalter auf und klinge während der Pubertät von allein wieder ab. Heute ist klar: Mehr als die Hälfte der betroffenen Kinder nehmen die Erkrankung ins Erwachsenenalter mit. Bleibt die Störung unerkannt, kann sie zu Problemen bei der Arbeit oder im Familienleben führen. An welchen Symptomen Betroffene ADHS erkennen, wer helfen kann und wie die Behandlung abläuft, lesen Sie hier.

Adipositas Adipositas

Bei der Adipositas oder Fettleibigkeit handelt es sich um ein starkes Übergewicht, das durch eine über das normale Maß hinausgehende Vermehrung des Körperfetts mit krankhaften Auswirkungen gekennzeichnet ist.

Akne Akne

Fast alle Jugendlichen entdecken irgendwann ihre ersten Pickel. Wenn eine Akne stärker ist, kann das sehr belastend sein. Doch es gibt einige Mittel und Methoden, die helfen können – auch wenn meist etwas Geduld nötig ist, bis sich eine Wirkung zeigt.

Akute Bronchitis Akute Bronchitis

Bei einer akuten Bronchitis sind die unteren Atemwege (Bronchien) vorübergehend entzündet. Zu Beginn der Infektion ist der Husten meist trocken. Später kann sich Schleim aus den Atemwegen lösen. Spätestens nach einigen Wochen verschwinden die Beschwerden von selbst. Medikamente sind meist nicht nötig.

Akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis) Akute Entzündung der Bauchspeicheldrüse (Pankreatitis)

Bei einer akuten Entzündung der Bauchspeicheldrüse setzen ganz plötzlich sehr starke Bauchschmerzen ein. Sie sind so stark, dass die meisten Betroffenen sofort ärztliche Hilfe suchen. Oft wird die Entzündung durch Gallensteine ausgelöst, die den Ausgang der Bauchspeicheldrüse blockieren, oder durch zu viel Alkohol.

Alkohol Alkohol

Ab und an etwas Alkohol zu trinken, ist unbedenklich. Größere Mengen können dagegen schnell zum Problem werden. Wir informieren, wie viel Alkohol zu viel ist und was helfen kann, weniger zu trinken. Mit einem Selbsttest lässt sich ein riskanter Alkoholkonsum erkennen.

Alkoholsucht Alkoholsucht

Alkoholsucht kann jeden treffen. Um die Krankheit zu überwinden, müssen Betroffene ein hohes Maß an Engagement entwickeln.

Alleleland - hier können Kinder den Umgang mit Nahrungsmittelallergien spielerisch lernen Alleleland - hier können Kinder den Umgang mit Nahrungsmittelallergien spielerisch lernen

Familien, in denen Kinder eine Nahrungsmittelallergie haben, achten regelmäßig auf ihren Speiseplan. Was darf auf den Teller? Worauf sollte besser verzichtet werden? Das Allergie-Lern-Land (kurz Alleleland) vom Deutschen Allergie- und Asthmabund (DAAB) gibt online Antworten.

Allergie gegen Hausstaubmilben Allergie gegen Hausstaubmilben

Eine Allergie gegen Hausstaubmilben entwickelt sich meist im Kindes- und Jugendalter. Nicht der Hausstaub an sich verursacht Beschwerden wie Niesen, sondern Allergene, die sich vor allem im Kot von Hausstaubmilben befinden. Die winzigen Kotpartikel verbreiten sich durch den Hausstaub. Zur Behandlung gibt es verschiedene Medikamente.

Allergien Allergien

Bei einer Allergie reagiert das körpereigene Immunsystem überempfindlich auf eigentlich harmlose Substanzen (Allergene) wie etwa Pflanzenpollen. Manchmal sind die Beschwerden nur leicht, sie können aber auch sehr belasten und den Alltag einschränken. Um eine Allergie zu behandeln, gibt es verschiedene Möglichkeiten.

Seite 1 von 4

E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Webcode: s000085
Nach oben