Schwangere sitzt auf dem Sofa und unterhält sich mit einer Freundin
Mutterschaftsgeld für Arbeitslose

Ihre finanzielle Absicherung während des Mutterschutzes als Arbeitslose

  • Wenn Sie Arbeitslosengeld I erhalten, haben Sie Anspruch auf Mutterschaftsgeld. Informieren Sie bitte auch Ihre zuständige Agentur für Arbeit über Ihre Schwangerschaft.
    Der Anspruch auf Mutterschaftsgeld besteht, während Sie im Mutterschutz sind – sechs Wochen (42 Tage) vor der Geburt, am Entbindungstag (1 Tag) und acht Wochen (56 Tage) nach der Geburt. Bei Mehrlingen, Frühchen oder einer Behinderung des Kindes, verlängert sich der Mutterschutz nach der Geburt auf 12 Wochen (84 Tage).
  • Falls Sie Arbeitslosengeld II erhalten, haben Sie keinen Anspruch auf Mutterschaftsgeld. Es sei denn, Sie arbeiten nebenbei. Sie erhalten dann unseren Zuschuss von maximal 13 Euro pro Tag aus Ihrer Nebenbeschäftigung. Ihr Arbeitgeber stockt die Differenz zum Nettogehalt auf.

Berechnen Sie den Zeitraum Ihres Mutterschutzes einfach mit unserem Mutterschutzrechner.

Bitte beachten Sie:

Sie erhalten insgesamt zwei Zahlungen von uns. Eine vor der Geburt und eine weitere nach der Geburt Ihres Kindes. Übrigens: Wenn Sie vor der Geburt noch kein Mutterschaftsgeld beantragt und erhalten haben, bekommen Sie den Betrag für beide Zeiträume nach der Geburt insgesamt ausgezahlt.

Ihren Antrag auf Mutterschaftsgeld können Sie ganz einfach einreichen:

  • Über die Barmer-App:
    Einfach den Antrag online stellen.
  • Über Meine Barmer:
    Einfach das Online-Formular nutzen.
  • Per Post - an:
    Barmer, 42267 Wuppertal
    (PLZ-Raum 00000 - 46999)
    Barmer, 73520 Schwäbisch Gmünd
    (PLZ-Raum 47000 - 99999)

Details zum Thema Mutterschaftsgeld für Arbeitslose

Wie hoch ist mein Mutterschaftsgeld?

Ihr Mutterschaftsgeld entspricht der Höhe Ihres Arbeitslosengeldes I.

Üben Sie zusätzlich noch eine Beschäftigung aus? Dann erhalten Sie von uns bis zu 13 Euro Mutterschaftsgeld pro Tag. Ihr Arbeitgeber zahlt die Differenz zum Nettogehalt. Teilen Sie uns bitte die Kontaktdaten Ihres Arbeitgebers mit.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren

Schwangerschaft und Geburt - Neun aufregende Monate

Die Barmer begleitet Sie in der gesamten Schwangerschaft und übernimmt die Kosten für die medizinische Betreuung. 

Hebammensuche

Einfach eine Hebamme in Ihrer Nähe finden. 

Hebammenberatung per Chat und Telefon

Für Barmer-Versicherte gibt es jetzt schnelle und unkomplizierte Hilfe – mit der Hebammenberatung per Chat und Telefon. Und jetzt neu: Live-Kurse online zur Geburtsvorbereitung und Rückbildung. 
Nach oben