Eine schwangere Frau mit kleinem Kind liegt auf dem Boden
Finanzielle Sicherheit
für werdende Mütter

So erhalten Sie Mutterschaftsgeld

Finanzielle Sicherheit ist eine wichtige Voraussetzung, damit Sie sich vollständig auf Ihre Schwangerschaft konzentrieren können. Um Sie dabei bestmöglich zu unterstützen, haben wir die wichtigsten Informationen zum Thema Mutterschaftsgeld für Sie zusammengefasst.

Sie möchten wissen, für welchen Zeitraum Sie Mutterschaftsgeld erhalten?

Nutzen Sie unseren Mutterschutz-Fristenrechner.

Behalten Sie den Überblick mit vielen Tipps für die Zeit vor und nach der Geburt – mit unserer Checkliste für die Schwangerschaft

zur Checkliste

Mutterschaftsgeld beantragen – Schritt für Schritt

  • Grüner Haken

    Schritt 1: Geburtstermin

    Bescheinigung über den voraussichtlichen Geburtstermin einreichen.

     
  • Grüner Haken

    Schritt 2: Vor der Geburt

    Sie erhalten die erste Zahlung Mutterschaftsgeld vor der Geburt.

     
  • Grüner Haken

    Schritt 3: Geburtsurkunde

    Geburtsurkunde oder Geburtsnachsweis Ihres Babys einreichen.

     
  • Grüner Haken

    Schritt 4: Nach der Geburt

    Sie erhalten die zweite Zahlung Mutterschaftsgeld nach der Geburt.

     

Für eine Auszahlung des Mutterschaftsgeldes vor der Geburt reichen Sie bitte die Bescheinigung über den voraussichtlichen Geburtstermin bei uns ein. Das geht ganz einfach digital mit dem Antrag auf Mutterschaftsgeld in Meine Barmer oder der Barmer-App. Sie erhalten die Zahlung, wenn Sie im Mutterschutz sind.

Ist Ihr Kind auf der Welt, brauchen wir eine Geburtsbescheinigung - also die Geburtsurkunde oder den Geburtsnachweis Ihres Kindes aus dem Krankenhaus. Auch diesen können Sie ganz einfach online einreichen über Meine Barmer oder die Barmer App. Sobald Ihr Arbeitgeber uns zusätzlich Ihre Gehaltsdaten übermittelt hat, zahlen wir das Mutterschaftsgeld für den Zeitraum nach der Geburt.

Unsere Leistungen für werdende Eltern und junge Familien

Sie haben viele persönliche Vorteile, wenn beide Elternteile bei der Barmer versichert sind.

  • Gut vorbereitet für die Geburt: Den Geburtsvorbereitungskurs übernehmen wir gerne für Sie.
  • Sammeln Sie als Familie Punkte mit unserem Bonusprogramm. Sie können gemeinsam zwischen Geldprämien und Zuschussprämien, zum Beispiel für Osteopathie, wählen.
  • Mit Meine Barmer und der Barmer-App können Sie als Barmer Versicherter alles Wichtige online erledigen: Anträge stellen, Daten ändern, Bescheinigungen ausdrucken, sich an Vorsorgeuntersuchungen erinnern lassen und vieles mehr. Dafür brauchen Sie sich nur ein Benutzerkonto anzulegen
  • Greifen Sie auch unterwegs mit der Barmer-App unkompliziert und mobil optimiert auf unseren Service zu. Und verschicken zum Beispiel Ihre Krankschreibung bequem online.
  • Mit dem Gesundheitsmanager in Meine Barmer und der Barmer-App behalten Sie den Überblick. Welche Vorsorgetermine und Impfungen stehen an? Auch die Termine Ihrer Kinder werden angezeigt. Mit dabei ist außerdem ein digitales Zahnbonusheft, das Ihnen die Suche nach dem Stempelheft aus Papier erspart.
  • Nutzen Sie unseren Online-Service. Wir haben für Sie die wichtigsten Formulare, Anträge und Bescheinigungen zu unseren Leistungen zusammengestellt.
  • Beim Antrag auf Kinderkrankengeld profitieren Sie von weniger Bürokratie und unkomplizierten Prozessen. Sind beide Elternteile bei der Barmer versichert, brauchen Sie keinen gesonderten Antrag zur Übertragung des Anspruchs auf Kinderkrankengeld.
  • Unser Partner HUK-COBURG-Krankenversicherung bietet exklusiv für unsere Versicherten maßgeschneiderte Zusatzversicherungen an.

FAQ zum Mutterschaftsgeld – Ihre Fragen und unsere Antworten

Während Sie im Mutterschutz sind, haben Sie Anspruch auf Mutterschaftsgeld  – sechs Wochen (42 Tage) vor der Geburt, am Entbindungstag (1 Tag) und acht Wochen (56 Tage) nach der Geburt. Bei Mehrlingen, Frühgeborenen oder einer Behinderung des Kindes verlängert sich der Mutterschutz nach der Geburt auf 12 Wochen (84 Tage).

Kommt Ihr Kind früher zur Welt sind Sie mindestens 14 Wochen (99 Tage) im Mutterschutz. Die vorher fehlende Zeit wird nach der Geburt angehängt. Kommt Ihr Kind später zur Welt, verlängert sich Ihr Mutterschutz.

Sie erhalten insgesamt zwei Zahlungen von uns – eine vor der Geburt und eine weitere Zahlung nach der Geburt Ihres Kindes.

Übrigens: Wenn Sie vor der Geburt noch kein Mutterschaftsgeld beantragt und erhalten haben, bekommen Sie nach der Geburt den Gesamtbetrag für beide Zeiträume ausgezahlt.

Sobald uns die Geburtsurkunde oder der Geburtsnachweis Ihres Kindes vorliegt. Dann bekommen Sie von uns Post mit der Bescheinigung für die Elterngeldstelle.

Noch ein Hinweis: Für den vollen Anspruch auf Elterngeld, muss der Antrag spätestens drei Monate nach der Geburt bei der Elterngeldstelle eingereicht werden.

Auch wenn Sie keinen Anspruch auf Mutterschaftsgeld haben, erhalten Sie einen Bescheid für die Elterngeldstelle. Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Beamtinnen, Richterinnen, Dienstordnungsangestellte und Soldatinnen haben keinen Anspruch auf Mutterschaftsgeld. Diese stehen in einem öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis und erhalten während des Mutterschutzes weiter ihre Bezüge.


Stellen Sie Ihren Antrag auf Mutterschaftsgeld ganz einfach mit der Barmer-App

Als Nutzerin des Bereichs Meine Barmer können Sie mit der Barmer-App viele unserer Services ganz einfach von unterwegs nutzen. Zum Beispiel:

  • Anträge stellen (z.B. Kinderkrankengeld, Familie mitversichern)
  • Die ärztliche Bescheinigung über den voraussichtlichen Geburtstermin übermitteln
  • Die Geburtsurkunde oder den Geburtsnachweis senden
  • Versicherungsnachweise anfordern
  • uvm.
Mehr erfahren

Barmer Chat

Chat für Versicherte

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein.

Der Chat ist erreichbar jeweils von Montag - Freitag zwischen 07:00 - 20:00 Uhr

Chat für Interessenten

Ich habe keine eigene Mitgliedschaft bei der Barmer und bin an den Vorteilen interessiert.

Nutzen Sie unseren Chat für Interessenten im Bereich "Mitglied werden"

E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Webcode: a005585
Nach oben