Vater und Sohn kochen zusammen und schälen Karotten
Gesund essen und kochen als Familie

Mit der Familienküche das Kochen ins Familienleben integrieren

Logo Ich kann Kochen-Sarah Wiener Stiftung

Gemeinsame Mahlzeiten und deren Zubereitung sind feste Bestandteile im Familienalltag. Zusammen Einkaufen, Schnippeln und Rühren macht Kindern Spaß und nimmt ihnen die Skepsis gegenüber Lebensmitteln. Gleichzeitig lernen sie viel über die unterschiedlichen Zutaten und Lebensmittel. Sie erleben, wie einfach gesunde Ernährung geht und das selbst gekochtes Essen schmeckt. 

Die Familienküche der BARMER und der Sarah Wiener Stiftung bietet Eltern jede Menge Tipps rund ums Thema Essen mit Kindern, Tricks und Kniffe für das gemeinsame Kochen mit dem Nachwuchs und abwechslungsreiche Rezepte. 

So lernen Kinder gesunde Ernährung

In der Kindheit werden die Weichen gestellt, wie wir uns als Erwachsene ernähren. Begleiten Sie Ihre Kinder auf ihrem Weg zu selbstbestimmten Essern zu werden. 

Abwechslungsreiches Essen für die Familie kochen

So lernen Kinder gesund zu essen

Gemeinsame Mahlzeiten gehören zum Familienleben. Doch auch das Essen müssen Kinder lernen. Sie als Eltern können Ihre Kinder dabei begleiten, selbstbestimmte Esser zu werden. Wir haben praktische Tipps für Ihren Alltag als Familie.  

Mit allen Sinnen Lebensmittel erkunden

Wenn Eltern mit ihren Kindern Lebensmittel mit allen Sinnen erfahren möchten, braucht es nicht viel. Manchmal reicht der Kühlschrank oder die Vorratskammer. Köchin und Stiftungsgründerin Sarah Wiener hat Anregungen für Ihren Familienalltag.  

Welche Ernährung ist für Babys und Kleinkinder gesund?

Bereits die Ernährung der ersten Lebensmonate prägt uns ein Leben lang. Sie als Eltern begleiten Ihr Kind durch die Still- oder Fläschchenzeit und den Übergang zum Familienessen.  

So geht ein kindersicherer Arbeitsplatz beim Kochen

Mit ein wenig Organisation, ein paar Regeln und ein bisschen Übung gelingt das Kochen und Backen mit Kindern. Ohne Chaos, dafür sicher und stressfrei. Denn schon die Kleinsten können helfen und unter Anleitung wichtige Handgriffe sicher erledigen. 

Drei Klassiker unter den Kindergerichten selbst gemacht

Es gibt Gerichte, die fast in jeder Familie regelmäßig auf den Tisch kommen. Tomatensauce, Fischstäbchen und Kräuterquark gehören bei den meisten dazu. Wir zeigen, wie diese Klassiker einfach mit Kindern zubereitet werden können. 

Gesunde Ernährung für Kinder und Jugendliche

Für gesundes Essen können sich viele Kinder und Jugendliche wenig begeistern. Für die Entwicklung ist eine ausgewogene Ernährung jedoch wichtig. Mit ein paar Tricks können Sie den Nachwuchs vielleicht doch überzeugen. 

Mit dem Familienküche-Kochbuch über 50 leckere Rezepte kochen

"Was koche ich heute?" Diese Frage kennen alle Eltern. Oft soll es schnell gehen und zum Einkaufen reicht die Zeit nicht mehr. Und gesund soll das Essen auch sein. Dann ist unser Familienküche-Kochbuch genau das Richtige für Sie:

  • 55 abwechslungsreiche Rezepte
  • Vorlagen für Wochenpläne
  • Mahlzeiten gemeinsam planen
  • Übersichtlich gestaltet
  • Einfache Arbeitsschritte, damit Kinder mitmachen können

Hier können Sie das digitale Kochbuch als PDF herunterladen:

Zum Familienküche-Kochbuch

Ein Vater und seine zwei Töchter rühren zusammen Teig an

Zehn praktische Tipps für das Kochen mit Kindern

Planen Sie mehr Zeit ein, wenn Sie mit Ihren Kindern kochen. Denn das Kochen mit Kindern dauert etwas länger. Am besten starten Sie gemeinsam bevor der Hunger kommt. Suchen Sie sich einen Wochentag aus, wo Sie ganz entspannt und ohne Zeitdruck starten können. 

Für den Start suchen Sie am besten einfache Rezepte mit möglichst wenigen und bekannten Zutaten heraus. Wenige Arbeitsschritte führen schneller zum Erfolg und motivieren die kleinen Köchinnen und Köche. Binden Sie ihren Nachwuchs auch bei kleinen Handgriffen wie etwa Kräuter zupfen, Gemüse waschen oder Käse reiben mit ein.

Lassen Sie die Kindern mitentscheiden und überlegen Sie zusammen, was Sie zubereiten möchten. Schauen Sie gemeinsam in den Kühlschrank. Was haben wir da und was lässt sich damit kochen? Müssen wir noch etwas einkaufen? Sie können auch eine Vorauswahl treffen und lassen Ihre Kinder z. B. zwischen zwei oder drei Rezepten entscheiden.

Bevor Sie loslegen, empfiehlt es sich, das Rezept gemeinsam durchzulesen. Besprechen Sie mit Ihren Kindern was die einzelnen Schritte sind.

Damit das gemeinsame Kochen richtig Spaß macht und leicht von der Hand geht, ist eine gute Vorbereitung wichtig. Die Hände werden gewaschen, die Schürzen umgebunden und Schüsseln mit den Zutaten bereitgestellt. Bereiten Sie Ihrem Kind einen Arbeitsplatz vor achten Sie darauf, dass z. B. das Schneidebrett nicht rutscht. Beziehen Sie Ihre Kinder in die Vorbereitungen mit ein. Dann lernen Sie direkt, wo welche Dinge in der Küche aufbewahrt werden.

Damit sie Spaß daran haben, sollten Kinder Aufgaben übernehmen, die ihren motorischen Fähigkeiten entsprechen und auf die sie Lust haben. Dabei ist es nicht wichtig, dass die Kinder möglichst viel alleine machen oder bei jedem Arbeitsschritt mitmachen. Unterstützen Sie Ihren Nachwuchs und begleiten sie Ihr Kind beim Kochen.

Das gehört zum Kochen mit Kindern einfach dazu: es darf gekleckert und probiert werden. Dabei können Kindern geeignete Nahrungsmittel auch vor und nach der Zubereitung kennenlernen. Bspw. Karotte oder Paprika. Knackig, wenn sie roh gegessen wird. Und nach dem Kochen? Sprechen Sie mit Ihrem Kind über die Unterschiede und lassen Sie es Naschen und Probieren.

Für einen sicheren Umgang mit heißen Töpfen, dem Ofen oder scharfen Messern, ist das richtige Maß aus eigenständigem Arbeiten und Vorsicht notwendig. Bleiben Sie immer bei Ihrem Kind und lassen Sie Ihr Kind nicht alleine an den Herd. Auch für den Ofen gilt: Kinder dürfen diesen nicht alleine öffnen. Stellen Sie Töpfe und Pfannen, in denen etwas kocht oder brät, nach Möglichkeit auf die hinteren Herdplatten. Erklären Sie Ihrem Kind auch einige Hygieneregeln: vor dem Kochen sollten alle die Hände waschen, Reste wie z. B. Eierschalen werden direkt entsorgt und wer probieren möchte, nimmt sich einen frischen Löffel.

Ein Rezept dient beim Kochen der Orientierung. Seien Sie mit Ihren Kindern kreativ und interpretieren Sie Gerichte auf Ihre Art. Abwandlungen, die an den individuellen Geschmack oder den aktuellen Kühlschrankinhalt angepasst sind, machen Spaß und sorgen für Abwechslung.

Das Kochergebnis gemeinsam abschmecken gehört dazu. Kinder haben einen sehr feinen Geschmackssinn. Ihnen reichen meist kleine Mengen Gewürze, Salz oder Süßungsmitteln. Lassen Sie Ihre Kinder ausprobieren und entscheiden. Das Nachwürzen auf dem eigenen Teller ist beim Essen selbstverständlich erlaubt.


Die Familienküche: Ideen und Inspiration für den Kochalltag zu Hause

Die Familienküche unserer Initiative Ich kann kochen! unterstützt Sie auch in den eigenen vier Wänden. Gerade jetzt, wo Familien viel Zeit zusammen zu Hause verbringen, bieten sich Rezeptideen an, die Sie gemeinsam mit Ihren Kindern nachkochen können.

Mit unserer Familienküche stellen wir Ihnen nicht nur schnelle Gerichte für den Einstieg vor. Sie können auch in saisonalen Rezepten und einer Rezeptdatenbank stöbern. 

Köchin Sarah Wiener erklärt im Video außerdem praktische Tipps und Anregungen rund um die Themen Kochen, Hygiene und Küchenpraxis. Bringen Sie mit gemeinsamen Aktivitäten in der Küche Abwechslung und Spaß in Ihren Familienalltag.

Zu den Rezepten und Videos

Mutter und Tochter rollen zusammen Teig aus
Familie beim gemeinsamen Kochen

Kochen mit Kindern: Tipps und Tricks gibt's mit dem Familienküche-Newsletter

Fotocredit: Sarah Wiener Stiftung | photothek

Weitere Themen entdecken

Kurs: Ernährung & Vitalität

Der achtwöchige online Video-Kurs bringt Ihnen und Ihrer Familie das Thema gesunde Ernährung näher.  

Ratgeber Ernährung

Gesundes Essen lässt sich lernen. Lesen Sie alles über Lebensmittel und ihre Eigenschaften.  

Initiative: Ich kann kochen!

Deutschlands größte Ernährungsinitiative für Kinder: Ich kann kochen! mit Sarah Wiener.  
Nach oben