Älterer Mann beim Joggen im Wald

Leistungen

Lesedauer unter 5 Minuten

DMP COPD – Besser-Leben-Programm zur Unterstützung bei chronischer Lungenerkrankung

Lesedauer unter 5 Minuten

Autor

Internetredaktion Barmer

Qualitätssicherung

Thomas Abele (Barmer)
Inhaltsverzeichnis

Selbstbestimmt leben mit COPD: Das ist erklärtes Ziel des Disease Management Programms (DMP) COPD, welches speziell auf Patienten und Patientinnen mit der chronischen Lungenerkrankung zugeschnitten ist. Die Barmer bietet das DMP in Form des Besser-Leben-Programms an, das Sie mit umfangreichen Behandlungsangeboten unterstützt und eine Verbesserung Ihrer Lebensqualität erreichen soll.

Die COPD ist eine chronische Lungenerkrankung. Sie muss fachgerecht behandelt werden, damit neben der chronischen Entzündung und Verengung der Atemwege nicht noch Langzeitfolgen auftreten. Typisch für die COPD sind eine Überblähung der Lunge und ein ständiger Sauerstoffmangel. Dies führt bei den betroffenen Patienten zu einer deutlichen Beeinträchtigung der Leistungsfähigkeit.

Wie unterstützt das DMP der Barmer die Behandlung von COPD?

Im Rahmen des DMP COPD wird zunächst gemeinsam mit Ihrer behandelnden Arztpraxis ein Behandlungsplan festgelegt. Dieser berücksichtigt Ihre individuellen Erfordernisse und basiert stets auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Zusätzlich lernen Sie in speziellen Schulungen, mit der Krankheit COPD umzugehen und Ihren Gesundheitszustand besser einzuschätzen. Ziel des Besser-Leben-Programms ist es, Ihre Lebensqualität mit COPD zu verbessern sowie Folge- und Begleiterkrankungen zu vermeiden.

Was sind die Voraussetzungen für die Teilnahme am DMP COPD?

  • Sie haben das 18. Lebensjahr vollendet.
  • Ihnen liegt eine bestätigte Diagnose der COPD von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin vor.
  • Ihre Arztpraxis unterstützt die DMP der Barmer.
  • Sie nehmen nicht bereits am Besser-Leben-Programm Asthma Bronchiale teil.

Wie können Sie am DMP Programm COPD teilnehmen?

  • Wenn Sie alle Voraussetzungen erfüllen, gehen Sie auf Ihren Arzt oder Ihre Ärztin zu und sprechen Sie das DMP COPD aktiv an.
  • Steht Ihre Arztpraxis für das Programm nicht zur Verfügung, melden Sie sich bei uns – gemeinsam finden wir einen teilnehmenden Arzt in Ihrer Nähe. Das DMP  COPD wird in jedem Bundesland angeboten.
  • In der gewählten Arztpraxis tragen Sie sich in das Programm ein und erklären schriftlich Ihre Einwilligung.
  • Die Teilnahme am Programm ist für Sie kostenlos und freiwillig.
  • Auf Wunsch können Sie das Programm auch jederzeit beenden.

Welche Leistungen sind mit dem DMP COPD bei der Barmer verbunden?

 Leistungen und Beratung im Besser-Leben-Programm

COPD führt häufig dazu, dass die Atemmuskulatur der erkrankten Patienten immer schwächer wird. Im Rahmen einer Atemphysiotherapie lernen Sie, Ihren Atem bewusst wahrzunehmen, zu lenken und zu steuern. Spezielle Übungen stärken die an der Atmung beteiligen Muskeln und verbessern somit Ihre Lungenleistung.

Menschen mit einer fortgeschrittenen COPD-Erkrankung gelingt es nicht mehr, genügend Sauerstoff einzuatmen. Stellt Ihr Arzt oder Ihre Ärztin einen ausgeprägten und sehr wahrscheinlich anhaltenden Sauerstoffmangel fest, haben Sie entsprechend des DMP COPD die Möglichkeit, an einer Langzeit-Sauerstofftherapie (LOT) teilzunehmen.

Krankheiten, die häufig in Kombination mit COPD auftreten, werden erkannt und behandelt. Dazu zählen beispielweise Herz-Kreislauferkrankungen, Osteoporose (“Knochenschwundkrankheit”) oder Diabetes mellitus (“Zuckerkrankheit”). Die richtige Therapie dieser Begleit- und Folgekrankheiten trägt zu Ihrer Lebensqualität bei und verbessert die Prognose für COPD wesentlich.
Im Rahmen strukturierter Patientenschulungen erhalten Sie das notwendige Wissen, um eigenverantwortlich und selbstbestimmt mit COPD umzugehen. Sie erlangen Kenntnisse über die Entstehung, den Verlauf und die Folgen dieser Erkrankung. Darüber hinaus werden spezielle Techniken vermittelt, mit deren Hilfe Sie lernen, kraftsparend und dennoch effektiv zu atmen. Die Schulungen bieten Ihnen zudem die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen auszutauschen.
Regelmäßige Bewegung tut gut und ist wichtig, da sie sich positiv auf die Atemmuskulatur auswirkt. Durch die Stärkung der Atemmuskeln wird zudem die Leistung von Herz und Lunge verbessert. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin bezüglich einer Teilnahme an sogenannten Funktionssportgruppen ("Lungensportgruppen") beraten und steigern Sie mit Hilfe unseres Besser-Leben-Programms Ihre Leistungsfähigkeit. 
COPD und ihre Begleit- und Folgeerkrankungen können sich auf Ihre körperliche Belastbarkeit und psychische Gesundheit auswirken und dadurch zu einer verminderten Erwerbsfähigkeit führen. Als Betroffener können Sie in diesem Fall Rehabilitationsmaßnahmen in Anspruch nehmen, die speziell auf Erkrankungen der Atemwege und der Lunge ausgerichtet sind. Durch diese Maßnahmen können sich Ihre Chancen verbessern, wieder Ihrem Beruf nachzugehen und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Ob eine Rehabilitationsmaßnahme bei Ihnen notwendig ist, überprüft Ihr Arzt oder Ihre Ärztin individuell. Sie kann grundsätzlich ambulant oder stationär durchgeführt werden.
Ihre Ärztin oder Ihr Arzt prüft im Rahmen des DMP COPD auch, ob psychotherapeutische Unterstützung und/oder eine psychiatrische Behandlung für Sie hilfreich sein können.
Die medikamentöse Behandlung von COPD im Rahmen dieses Besser-Leben-Programms bestimmt Ihr Arzt der Ihre Ärztin. Ein individuell entwickelter Therapieplan sowie spezielle Beratungen helfen Ihnen, Ihre Beschwerden zu kontrollieren, den Bedarf an Medikamenten korrekt zu bestimmen und die Medikation richtig anzuwenden.
Menschen mit COPD benötigen besonderen Schutz vor Infektionen. Lassen Sie sich von Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin zu Impfungen gegen die Grippe (Influenza) sowie gegen Pneumokokken zum Schutz vor schweren Lungenentzündungen beraten. Ihre Barmer unterstützt Sie dabei.

Bewertung des DMP-Programms COPD

Wir und auch die Ärzte haben im Rahmen der DMP den Auftrag eine Qualitätssicherung durchzuführen. Alle Ergebnisse sind in dem Qualitätssicherungsbericht enthalten:

Um die Auswirkung einer Behandlung im DMP-Programm besser bewerten zu können, besteht der gesetzliche Auftrag, regelmäßige Evaluationsberichte zu erstellen. Die Zwischenberichte zu den Evaluationsergebnissen für das DMP COPD finden Sie hier:

Evaluationsbericht DMP-Programm COPD (Stand 30.06.2019)

Sie möchten mehr zu COPD erfahren?

Mehr zu dieser Erkrankung lesen Sie auf den Internetseiten des Deutschen Allergie- und Asthmabunds.

Barmer Chat

Chat für Versicherte (geschlossen)

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein und profitieren Sie außerdem von unseren erweiterten Chat-Zeiten.

Der Chat ist erreichbar jeweils von Montag - Freitag zwischen:
08:00 - 09:00 Uhr
12:00 - 13:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr

Chat für Interessenten

Ich habe keine eigene Mitgliedschaft bei der Barmer und bin an den Vorteilen interessiert.

Nutzen Sie unseren Chat für Interessenten im Bereich "Mitglied werden"


E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Webcode: a000030 Letzte Aktualisierung: 07.10.2020
Nach oben