Gesundheit und Studium

Unser gemeinsames Ziel: gesundheitsförderliche Studienbedingungen in der Hochschule schaffen

Lesedauer unter 2 Minuten
Studenten in einer Vorlesung

Autor

  • Internetredaktion Barmer

Qualitätssicherung

  • Claudia Tobis (Barmer)

Sie planen ein gesundheitsförderliches Projekt in Ihrer Hochschule und sind auf der Suche nach Unterstützung? Hier finden Sie Hintergrundinformationen und einen Förderantrag.

Die Universitätszeit ist für Studierende eine Phase mit vielen Herausforderungen, die zu gesundheitlichen Belastungen führen können. Die Barmer engagiert sich in der Lebenswelt Hochschule, um die Funktionsträger und -trägerinnen sowie die Studierenden dabei zu unterstützen, gesundheitliche Belastungen während des Studiums zu vermeiden oder diese rechtzeitig zu erkennen. Ein weiteres Ziel ist es, die Studierenden als zukünftige Führungskräfte für das Thema Gesundheitsförderung zu sensibilisieren.

Mit aktiver Beteiligung der Funktionsträger und -trägerinnen sowie der Studierenden initiiert und unterstützt die Barmer Projekte, die gesundheitsförderliche Prozesse in der Hochschule anregen. Hierbei werden nicht nur gesundheitsgerechte Verhaltensweisen vermittelt, sondern auch Strukturen verändert, um Gesundheitsförderung in der Hochschule nachhaltig zu verankern.

Die Aktivitäten der Barmer sind dabei breit gefächert:

  • aktive Partnerschaft in Kooperationsprogrammen
  • finanzielle Förderung von fachlich qualifizierten Projekten und Programmen
  • Unterstützung beim Aufbau und der Betreuung von Netzwerken

Sie haben Interesse an den rechtlichen Grundlagen? Informationen finden Sie im Leitfaden Prävention.

Schritt für Schritt zum Projekt

Um erfolgreich gesundheitsförderliche Studienbedingungen in der Hochschule zu schaffen und Gesundheitskompetenzen bei Studierenden zu fördern, sind bei der Projektplanung und Umsetzung vielfältige Anforderungen zu berücksichtigen. Gerne berät Sie die Barmer, wenn Sie in Ihrer Hochschule ein Gesundheitsmanagement etablieren oder ausbauen möchten.

Damit Ihre Projektidee zum Leben erweckt werden kann, unterstützen wir Sie gerne auch mit finanzielle Mitteln. Voraussetzung ist, dass Ihr Präventionsprojekt zielgerichtet ist und sich die Hochschule angemessen beteiligt.

Sie haben schon eine Projektidee und möchten dafür eine Förderung beantragen? Dafür stellt die Barmer jährlich begrenzte Fördermittel zur Verfügung. Bitte verwenden Sie unseren Förderantrag "Universitäres Gesundheitsmanagement".

Unser Infoblatt  "Universitäres Gesundheitsmanagement mit der Barmer" hilft Ihnen zu überprüfen, ob Sie alles berücksichtigt haben.

Den ausgefüllten Förderantrag und das Projektkonzept senden Sie bitte an:

–Vertraulich–
Barmer
Abteilung 1140
Stichwort: "Universitäres Gesundheitsmanagement"
42271 Wuppertal

oder per E-Mail an: universitaeres-gesundheitsmanagement@barmer.de.

Informationen zum Umgang mit personenbezogenen Daten bei der Barmer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Textnachweis
  • Autor: Internetredaktion Barmer
  • Endredaktion und Qualitätssicherung: Claudia Tobis, Annika Woryna, Barmer Prävention

Literatur

Barmer Chat

Chat für Versicherte (geschlossen)

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein und profitieren Sie außerdem von unseren erweiterten Chat-Zeiten.

Der Chat ist erreichbar jeweils von Montag - Freitag zwischen:
08:00 - 09:00 Uhr
12:00 - 13:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr

Chat für Interessenten

Ich habe keine eigene Mitgliedschaft bei der Barmer und bin an den Vorteilen interessiert.

Nutzen Sie unseren Chat für Interessenten im Bereicht "Mitglied werden"


E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Quellenangaben

Zertifizierung

Auf unsere Informationen können Sie sich verlassen. Sie sind hochwertig und zertifiziert. Dafür haben wir Brief und Siegel.

Redaktionelle Grundsätze
Webcode: g100565 Letzte Aktualisierung: 09.01.2020
Nach oben