Ein Mann sitzt mit Tablet auf einer Couch

Beiträge

Lesedauer unter 2 Minuten

Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge von der Steuer absetzen

Lesedauer unter 2 Minuten

Ihre selbst gezahlten Beiträge zur Krankenversicherung und Pflegeversicherung können Sie bei Ihrer Steuererklärung als Sonderausgaben angeben. Im besten Fall führt dies zu einer steuerlichen Vergünstigung.

Zahlen Sie Ihre Beiträge direkt an uns, melden wir diese automatisch Ihrem Finanzamt. Zahlt Ihr Arbeitgeber oder die Rentenversicherung Ihre Beiträge an uns, melden auch diese Ihre gezahlten Beiträge an das Finanzamt. Ob Ihre Beiträge berücksichtigt werden, entscheidet dann Ihr Finanzamt. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an dieses.

Bonus- und Prämienzahlungen melden wir ebenfalls dem Finanzamt. Die Bonus- und Prämienzahlungen für Ihre familienversicherten Angehörigen werden Ihnen zugerechnet. Dadurch verringert sich die Summe Ihrer gezahlten Beiträge. Ihren Selbstbehalt dürfen wir dabei nicht berücksichtigen. Sie können diesen jedoch in Ihrer Steuererklärung als außergewöhnliche Belastung angeben.

Eine Ausnahme bilden folgende Zuschussprämien, welche nach der Rechtsprechung des Bundesfinanzhofs nicht von uns gemeldet werden:

  • Professionelle Zahnreinigung
  • Osteopathische Behandlung
  • Akupunktur
  • Sehhilfe

Wissenswertes für Ihre Steuererklärung

Wir melden alle Beitragszahlungen, die vom 01.01. bis 31.12. des Jahres bei uns eingegangen sind.  Abhängig vom Beitragsmonat ergibt sich dann der bescheinigte Zeitraum.
Beispiel:

  • Ihre Zahlung ging am 15.01.2022 für den Beitragsmonat Dezember 2021 ein. Wir melden somit Ihrem Finanzamt für das Jahr 2021 Ihre Zahlung, jedoch für den Zeitraum vom 01.12.2021 bis 31.12.2021.

Zahlen Sie also Ihre Beiträge immer pünktlich bis zum 15. des nächsten Monats, melden wir Ihrem Finanzamt jährlich die Beitragsmonate Dezember bis November.
Wir melden Ihrem Finanzamt immer die letzten sieben Jahre, sofern Daten vorhanden sind.

Wir melden Ihrem Finanzamt Ihre Daten bis Ende Februar des nächsten Jahres. Die Meldung für das Jahr 2021 erfolgt also bis zum 28.02.2022. 

Ihr Finanzamt berücksichtigt nur die "Basisabsicherung". Beiträge und Prämien für einen Krankengeldanspruch zählen nicht dazu. Ihr Finanzamt kürzt in diesem Fall bei der Steuerberechnung Ihre Beiträge pauschal um vier Prozent.
Haben Sie Ihre Punkte aus unserem Bonusprogramm an "Ein Herz für Kinder" gespendet, melden wir diese wie eine Beitragserstattung. Dies mindert Ihren gezahlten Beitrag, da es sich um eine Prämienzahlung in Ihrem Namen an Dritte handelt. Von "Ein Herz für Kinder" bekommen Sie jedoch eine Spendenbescheinigung. Diese können Sie ebenfalls bei Ihrer Steuer einreichen.
Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern.


Barmer Chat

Chat für Versicherte

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein.

Der Chat ist Montag bis Freitag zwischen 07:00 und 20:00 Uhr erreichbar.

Chat für Interessenten

Ich habe keine eigene Mitgliedschaft bei der Barmer und bin an den Vorteilen interessiert.

Nutzen Sie unseren Chat für Interessenten im Bereich "Mitglied werden"

E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Webcode: a002841 Letzte Aktualisierung: 20.10.2021
Nach oben