Paar sitzt in Umarmung vor einem Holzhaus

Leistungen

Lesedauer unter 1 Minute

Gesundheits-Check-up - Früherkennung von Erkrankungen

Lesedauer unter 1 Minute

Mit dem Check-up sollen gesundheitliche Risiken und Belastungen erfasst und bewertet werden. Darüber hinaus dient er zur Früherkennung medizinisch bedeutsamer Krankheiten und Überprüfung des Impfstatus. 

Ihre Barmer-Vorteile für Check-up

  • Kostenfrei (auch keine Zuzahlung)
  • Abrechnung über die elektronische Gesundheitskarte
  • Teil des Bonusprogramms der Barmer

Wer kann den Check-up in Anspruch nehmen?

  • Von 18 bis 34 Jahren haben Sie einmalig Anspruch auf einen Check-up bei einem Allgemeinmediziner oder Internisten.
  • Ab 35 Jahren besteht alle drei Jahre Anspruch auf die Untersuchung.
  • Ihr Arzt rechnet die Kosten über Ihre elektronische Gesundheitskarte direkt mit der Barmer ab.
  • Für Sie ist der Check-up kostenlos.
  • Auch eine Zuzahlung ist nicht zu leisten.

Ablauf des Check-up

Den Check-up führt ein Arzt für Allgemeinmedizin oder ein Internist durch. Zunächst erstellt er eine Übersicht über Ihre medizinische Vorgeschichte und Ihren Impfschutz. Dabei befragt er Sie zu Ihrem Befinden, zu vorliegenden Erkrankungen und Beschwerden sowie zu Lebensgewohnheiten, die für die Entstehung von Krankheiten bedeutsam sein können. Er verschafft sich so einen Gesamtüberblick über Ihre gesundheitliche Situation und stellt mögliche Risiken fest. Anschließend erfolgt die körperliche Untersuchung.

Untersuchungselemente

  • Körperliche Untersuchung
  • Untersuchung des Brustkorbs
  • Abhören von Herz, Lunge und Halsschlagader
  • Pulskontrolle am Fuß
  • Abtasten des Bauchraumes
  • Beurteilung des Bewegungsapparates, der Haut, der Sinnesorgane, des Nervensystems und der Psyche
  • Bestimmung von Größe und Gewicht
  • Blutdruckmessung
  • Blutuntersuchungen (von 18 bis 34 Jahren nur bei entsprechendem Risikoprofil): Blutzuckerspiegel und Lipidprofil (Gesamtcholesterin, LDL-Cholesterin, HDL-Cholesterin, Triglyceride)
  • Für Versicherte ab 35 Jahren Urinuntersuchungen (Eiweiß, Glukose, Erythrozyten, Leukozyten und Nitrit)

Zudem gibt es eine abschließende Beratung und Aufklärung über eventuelle Risiken, Nikotin-, Alkohol- und Drogenkonsum, Ernährungs- und Bewegungsverhalten, dauerhafte emotionale Belastungsfaktoren, familiär bedingte Risiken (insbesondere zu onkologischen Erkrankungen) und den Impfschutz.

Bei medizinischer Notwendigkeit überlegt ihr Arzt mit Ihnen zusammen, welche Lebensgewohnheiten geändert werden könnten.

Liegt eine Krankheit oder ein Verdacht für eine Erkrankung vor, bespricht Ihr Arzt mit Ihnen das weitere Vorgehen.

Barmer Chat

Chat für Versicherte (geschlossen)

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein und profitieren Sie außerdem von unseren erweiterten Chat-Zeiten.

Der Chat ist erreichbar jeweils von Montag - Freitag zwischen:
08:00 - 09:00 Uhr
12:00 - 13:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr

Chat für Interessenten

Ich habe keine eigene Mitgliedschaft bei der Barmer und bin an den Vorteilen interessiert.

Nutzen Sie unseren Chat für Interessenten im Bereicht "Mitglied werden"


E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Webcode: a000036 Letzte Aktualisierung: 04.06.2020
Nach oben