Leistungen

Lesedauer unter 3 Minuten

Härtefallregelung bei Zahnersatz - unsere Unterstützung für Geringverdiener

Lesedauer unter 3 Minuten

Günstiger Zahnersatz im Härtefall: Bei niedrigem Einkommen oder bei bestimmten Personengruppen wie zum Beispiel Studenten, die Leistungen nach dem BaFöG bekommen, hilft die Barmer.

Wenn Mitglieder mit einem geringen Einkommen Zahnersatz benötigen, dann unterstützt die Barmer sie mit einem zusätzlichen Festzuschuss. Auf diese Weise erhalten sie die Regelversorgung komplett kostenfrei.

Ihre Barmer-Vorteile für Härtefallregelung bei Zahnersatz

  • Übernahme der Kosten in Höhe des doppelten Festzuschusses für die Regelversorgung.
  • Bedingung: Das Einkommen liegt unterhalb einer bestimmten Grenze.
  • Bei geringfügiger Überschreitung des angegebenen Grenzwertes: evtl. erhöhter Festzuschuss möglich (individuelle Härtefallregelung).
  • Bei reiner Regelversorgung: volle Kostenübernahme durch die Barmer in Härtefällen.

Wer kann die Härtefallregelung bei Zahnersatz in Anspruch nehmen?

  • Für die Versorgung mit Zahnersatz ist stets eine gesonderte Antragstellung und Prüfung erforderlich.
  • Sind Sie der Auffassung, dass bei Ihnen die Voraussetzungen vorliegen, wenden Sie sich bitte an Ihre Geschäftsstelle.

Festzuschuss

Die Barmer beteiligt sich an den Kosten für anerkannten Zahnersatz wie Kronen, Brücken Prothesen und Suprakonstruktionen mit einem befundorientierten Festzuschuss. Dieser beträgt rund 50 Prozent der durchschnittlichen zahnärztlichen und zahntechnischen Kosten für eine Regelversorgung. Für welchen Befund in welcher Höhe Festzuschüsse gewährt werden, ist gesetzlich festgelegt.

Einkommensgrenzen

Eine unzumutbare Belastung wegen geringer Einnahmen zum Lebensunterhalt liegt vor, wenn die monatlichen Bruttoeinnahmen der Familie eine festgesetzte Einkommensgrenze nicht überschreitet.

Bei der Berechnung werden alle Familienangehörigen berücksichtigt, die mit Ihnen im gemeinsamen Haushalt leben. Dies können sein:

  • Ihr Ehe- und Lebenspartner (auch wenn diese privat krankenversichert sind)
  • Ihre Kinder bis 18 Jahre – d.h. auch noch im kompletten Kalenderjahr, in dem sie 18 werden, egal wo und wie sie versichert sind
  • Ihre Kinder ab 19 Jahren, sofern sie in einer gesetzlichen Krankenversicherung familienversichert sind
  • Ihre Kinder bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, sofern das Kind Arbeitslosengeld II bezieht

Für das Jahr 2020 gilt:

  • Alleinstehende 1.274 Euro
  • mit einem Angehörigen 1.751,75 Euro
  • jeder weitere Angehörige zusätzliche 318,50 Euro.

Wichtig:

Wer von den Zuzahlungen zu Arznei- und Heilmitteln befreit ist, fällt nicht automatisch unter die Härtefallregelung bei Zahnersatz. Für die Versorgung mit Zahnersatz ist stets eine gesonderte Antragstellung und Prüfung erforderlich. Sind Sie der Auffassung, dass bei Ihnen die Voraussetzungen vorliegen, wenden Sie sich bitte an Ihre Geschäftsstelle.

Individuelle Härtefallregelung

Liegt Ihr Einkommen nur geringfügig über den angegebenen Grenzwerten, so ist ein erhöhter Festzuschuss durch die Barmer möglich. Hier gilt die sogenannte gleitende Härtefallregelung. Die Höhe dieser zusätzlichen Beteiligung richtet sich nach Ihrer individuellen Belastungsgrenze. Versicherte mit einem Einkommen oberhalb der für die vollständige Kostenübernahme der Regelversorgung festgelegten Grenze erhalten von der Barmer den Betrag, um den die Festzuschüsse (einfacher Festzuschuss) das Dreifache der Differenz zwischen den monatlichen Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt und der zur Erbringung eines zweifachen Festzuschusses maßgebenden Einnahmegrenze übersteigen. Die Kostenübernahme insgesamt umfasst höchstens einen Betrag in Höhe der zweifachen Festzuschüsse, jedoch nicht mehr als die tatsächlich entstandenen Kosten. Übernommen werden die tatsächlich entstandenen Kosten bis maximal zum doppelten Festzuschuss.

Ob im Rahmen der individuellen Härtefallregelung ein über den Festzuschuss hinausgehender Betrag zur Verfügung zu stellen ist, kann erst anhand der endgültigen Zahnarztrechnung ermittelt werden. Sind Sie der Auffassung, dass die Voraussetzungen vorliegen, bedarf es zunächst einer weitergehenden Prüfung. Lassen Sie sich bitte in diesem Fall persönlich beraten.

Barmer Chat

Chat für Versicherte (geschlossen)

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein und profitieren Sie außerdem von unseren erweiterten Chat-Zeiten.

Der Chat ist erreichbar jeweils von Montag - Freitag zwischen:
08:00 - 09:00 Uhr
12:00 - 13:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr

Chat für Interessenten (geschlossen)

Ich bin nicht bei der Barmer versichert und interessiere mich für eine Mitgliedschaft.

Der Chat ist erreichbar jeweils von Montag - Donnerstag zwischen:
08:00 - 19:30 Uhr
und am Freitag zwischen
08:00 - 18:30 Uhr


E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Webcode: a000054 Letzte Aktualisierung: 11.07.2019
Nach oben