Ein Vater benutzt mit seiner Tochter und seinem Sohn einen Mixer

Leistungen

Lesedauer unter 7 Minuten

Das Kinder- und Jugend-Programm mit erweiterten Früherkennungsuntersuchungen

Lesedauer unter 7 Minuten

Wer Kinder hat, weiß: auch ein noch so gut gemeintes Rezept läuft manchmal einfach ins Leere. Deshalb genießen Familien bei der Barmer eine qualitativ besonders hochwertige kinder- und jugendmedizinische Versorgung. Mit dem Kinder- und Jugend-Programm und PädExpert®, bei dem ihr Kinder- und Jugendarzt bei bestimmten chronischen oder seltenen Krankheiten telemedizinischen Rat von speziellen Fachärzten einholen kann.

Von unserem Kinder- und Jugend-Programm profitieren gerade Familien mit ihren vielfältigen Bedürfnissen ganz besonders. Regelmäßige Früherkennungsuntersuchungen helfen gesundheitliche Defizite oder Entwicklungsstörungen frühzeitig zu erkennen und ihnen gezielt entgegenwirken zu können. In unserem Programm gibt es daher drei zusätzliche Untersuchungen, die bisherige Lücken in der Versorgung schließen und den Untersuchungszeitraum bis zum 18. Lebensjahr ausweiten. 

Zusätzliche und erweiterte Früherkennungsuntersuchungen

Darin enthalten sind besondere Vorsorgeuntersuchungen, die auf die spezielle Alterssituation und Entwicklung von Kindern und Jugendlichen abgestimmt sind (genannt Paed.Check®). Kinder und Jugendliche können damit sowohl in ihrer körperlichen Gesundheit als auch in ihrer emotionalen, sozialen und geistigen Entwicklung noch besser gefördert werden. Die bekannten Früherkennungsuntersuchungen werden im Kinder- und Jugend-Programm erweitert. Dabei finden auch psychosoziale Gesundheitsaspekte stärkere Berücksichtigung.  Weiterhin sind drei zusätzliche Vorsorgeuntersuchungen im Kinder- und Jugend-Programm enthalten:

  1. Paed.Check® 7.0 (U10) für Kinder im Alter von 7 bis 8 Jahren
  2. Paed.Check® 9.0 (U11) für Kinder im Alter von 9 bis 10 Jahren
  3. Paed.Check® 16.0 (J2) für Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren

Ihre Barmer-Vorteile für das Kinder- und Jugend-Programm

  • Erweiterung der bekannten Früherkennungsuntersuchungen.
  • Stärkere Berücksichtigung psychosozialer Gesundheitsaspekte.
  • Erfassung von bisher nicht berücksichtigten Risikofaktoren.
  • Abklärung der sozialen bzw. emotionalen Kompetenz Ihres Kindes.
  • Beurteilung der Interaktion und Kommunikation Ihres Kindes.
  • Ergänzend zu jeder Früherkennungsuntersuchung: Eltern- bzw. Jugendfragebogen zur Förderung der Selbstwahrnehmung und der Gesundheitskompetenz.
  • Vorausschauende Beratung der Eltern durch den Kinder- und Jugendarzt zu vorbeugenden Maßnahmen, zum Beispiel Unfallprävention und Erziehungsstil.
  • Tertiärprävention: vorausschauende Beratung, etwa bei chronischen Erkrankungen.
  • Lotsenfunktion des Arztes für die gesamte Behandlung und dadurch ggf. frühere Entdeckung gesundheitlicher Defizite.
  • Vermeidung unnötiger und zum Teil belastender Doppeluntersuchungen sowie nicht erforderlicher Einweisungen ins Krankenhaus.
  • Gezielte Steuerung notwendiger und empfehlenswerter medizinischer Maßnahmen und Impfungen.
  • Einmaliges Amblyopiescreening zwischen dem 5. und 27. Lebensmonat zur Aufdeckung von gesundheitlichen Risikofaktoren in der Entwicklung des kindlichen Sehens bei Ihrem Kinderarzt.
  • Erleichterung des Übergangs von der kinderärztlichen in die Erwachsenenversorgung von Jugendlichen mit speziellen chronischen Erkrankungen.
  • Kürzere Wartezeiten: bei vorab vereinbarten Terminen Begrenzung der Wartezeit auf maximal 30 Minuten im Regelfall (Notfälle werden vorrangig behandelt).
  • Grds. bevorzugte Berücksichtigung berufstätiger Eltern bei der Terminvergabe.
  • Grundlage für das Barmer Kinder- und Jugend-Programm: das erweiterte Vorsorgeheft Paed.Plus® des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte. Dieses Vorsorgeheft ergänzt das “gelbe Heft” der Regelversorgung.
  • Telemedizinische Therapieunterstützung im Rahmen von PädExpert® durch speziellen Facharzt für Kinder mit bestimmten chronischen Erkrankungen. Lange Anreisewege und Wartezeiten entfallen.

Kinder- und Jugend-Programm: PädExpert®

Das Barmer Kinder- und Jugend-Programm wurde um das telemedizinische Konsiliararztsystem PädExpert® ergänzt. Über PädExpert® kann der teilnehmende Kinder- und Jugendarzt einen speziellen Facharzt für Kinder hinzuziehen und kann diesen während des Behandlungsprozesses jederzeit zur Diagnostik, Therapie oder Verlaufsbeurteilung online einbinden.

Ziel von PädExpert® ist es, die ambulante Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit bestimmten chronischen Erkrankungen zu verbessern.

Insbesondere in ländlichen und strukturschwachen Regionen wird der Zugang zu einer Top-Versorgung durch PädExpert® verbessert.

Eine telemedizinische Beratung durch PädExpert® kommt in Betracht, wenn ein Facharztbesuch erforderlich, aber eine persönliche Vorstellung beim Facharzt nicht zwingend notwendig ist. Voraussetzung für eine Teilnahme ist die Teilnahme am Kinder- und Jugend-Programm.

  • Verbesserung der Versorgung durch Schließen von Versorgungslücken, insbesondere in strukturschwachen Regionen 
  • Zügige Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit bestimmten chronischen Erkrankungen
  • Qualitätssteigerung der ambulanten, wohnortnahen Behandlung
  • Besseres Behandlungs- und Therapieergebnis durch zielgenaue Diagnostik und rasche Therapie vor Ort
  • Verbessertes Therapievertrauen
  • Versorgung aus einer Hand
  • Wegfall von Facharzt-/Klinikbesuchen und die damit verbundene Belastung für Kind und Eltern
  • Expertenmeinung - auch ohne lange Anfahrtswege für Kind und Familie
  • Schnelle fachärztliche Expertise und Problemlösung deutschlandweit

Mehr dazu auch unter www.paedexpert.de.

In welchen Bundesländern wird PädExpert® angeboten?

PädExpert® ist ein bundesweites Angebot für Barmer Versicherte. Ob Ihr Kinder- und Jugendarzt mitmacht, erfahren Sie in Ihrer Kinder- und Jugendarztpraxis.

Ich möchte, dass mein Kind an PädExpert® erstmalig teilnimmt. Mein Kind ist aber nicht im Kinder- und Jugend-Programm eingeschrieben. Was ist zu tun?

Voraussetzung für eine Teilnahme an PädExpert®, ist die Teilnahme am Kinder- und Jugend-Programm. Wählen Sie für Ihr Kind einen am Barmer Kinder- und Jugend-Programm teilnehmenden Arzt aus und füllen Sie gemeinsam mit diesem eine Teilnahmeerklärung aus. Diese wird durch Ihren Kinder- und Jugendarzt an die Barmer übermittelt. Für die Teilnahme an PädExpert® ist lediglich eine Einwilligungserklärung zum Datenschutz bei Ihrem gewählten Kinder- und Jugendarzt auszufüllen.

Muss ich für die Teilnahme an PädExpert® etwas bezahlen?

Nein! Für Barmer Versicherte, ist sowohl die Teilnahme am Kinder- und Jugend-Programm sowie die Teilnahme an PädExpert® kostenlos.

Woher erhalte ich die Einwilligungs-/ Datenschutzerklärung?

Ihrem am Barmer Kinder- und Jugend-Programm teilnehmenden Arzt liegen die Einwilligungs-/ Datenschutzerklärungen vor.

Fallen durch PädExpert® persönliche Vorstellungen beim Facharzt weg?

Eine telemedizinische Beratung durch PädExpert® kommt in Betracht, wenn ein Facharztbesuch erforderlich, aber eine persönliche Vorstellung beim Facharzt nicht zwingend notwendig ist. Der persönliche Kontakt zu Ihrem teilnehmenden Kinder- und Jugendarzt bleibt natürlich bestehen. PädExpert® ermöglicht eine lückenlose, pädiatrische Top-Versorgung - ganz nach dem Motto "Gesundheit weiter gedacht".

Sollte Ihr teilnehmender Kinder- und Jugendarzt eine persönliche Patientenvorstellung bei einem Facharzt für erforderlich erachten, erhalten Sie von ihm eine Überweisung zu einem Facharzt.

Was passiert, wenn ich mit meinem Kind direkt zum Facharzt gehe?

Sie würden nicht vertragskonform handeln, denn Sie verpflichten sich - bei einer Teilnahme am Kinder- und Jugend-Programm - zur ausnahmslosen Erstinanspruchnahme Ihrer gewählten Kinder- und Jugendarztpraxis.

Ausnahme: Bei Notfallversorgung kann auch eine andere Arztpraxis aufgesucht werden. 

Wie kann Ihr Kind am Kinder- und Jugend-Programm teilnehmen?

Sie können das Barmer Kinder- und Jugend-Programm ganz unkompliziert nutzen. Fragen Sie bei Ihrem Kinder- und Jugendarzt nach, ob dieser am Programm teilnimmt. Gerne hilft Ihnen die Barmer auch bei der Suche nach teilnehmenden Ärzten in der Region weiter. 

  • Füllen Sie gemeinsam mit diesem Kinder- und Jugendarzt eine schriftliche Teilnahmeerklärung aus.
  • Vor einer Einschreibung in das Kinder- und Jugend-Programm klärt der Kinder- und Jugendarzt Sie ausführlich über die Teilnahmebedingungen auf und händigt Ihnen eine Kopie der Einschreibeunterlagen sowie das Checkheft Paed.Plus® aus.
  • Sie erhalten zu Beginn ein Begrüßungsschreiben mit weiteren Informationen.

Weiteres zum Kinder- und Jugend-Programm 

Mit den Früherkennungsuntersuchungen, genannt Paed.Check®, können Kinder und Jugendliche noch besser im Rahmen ihrer körperlichen Gesundheit, aber auch in ihrer emotionalen, sozialen und geistigen Entwicklung gefördert werden. Um die beste Gesundheit für Kinder und Jugendliche zu gewährleisten, wurden die Leistungen des Kinder- und Jugend-Programms um folgende Maßnahmen erweitert:

  • Zusätzliche Leistungsbausteine: Die Erfassung von bisher nicht bekannten Risikofaktoren, Abklärung der sozialen bzw. emotionalen Kompetenz sowie der Interaktion und Kommunikation Ihres Kindes
  • Zusätzliche vorausschauende Beratung der Eltern zur Stärkung der Prävention, z.B. Schütteltrauma, Unfallprävention und Erziehungsstil
  • Vorausschauende Beratung, etwa bei chronischen Erkrankungen
  • Zusätzlich für jede Früherkennungsuntersuchung einen Eltern- bzw. Jugendfragebogen 

Das Kinder- und Jugend-Programm wurde um das Angebot PädAssist erweitert.

Inhalte:

  • Für an Asthma oder Rheuma erkrankte Kinder und Jugendliche zwischen vier und 17 Jahren sowie Schreibabys bis zum Alter von drei Monaten gibt es eine App. Kinder, Jugendliche und deren Erziehungsberechtigte können via App ihre selbst gemessenen Befundwerte (Schmerzintensität bei Rheuma, Peak-Flow-Wert bei Asthma) oder bei Schreibabys die Schreiprotokolle in ihrem mobilen Gerät erfassen und online für die weitere Behandlung an den behandelnden Kinderarzt übermitteln.
  • Alle Infos über die App erhalten Sie bei Ihrem Arzt in der Praxis. Dort erfolgt auch die Freischaltung der App für die Versicherten. Voraussetzung: Es liegt eine entsprechende Indikation vor. Die Beurteilung erfolgt jeweils durch den behandelnden Kinder- und Jugendarzt.
  • PädAssist ermöglicht ein umfassendes Langzeitmonitoring des Krankheitsverlaufs und darauf aufbauend eine optimal angepasste Therapie.

Ziele:

  • Anfahrtswege zum Arzt vermeiden
  • Schnellerer und direkter Zugang zum Kinder- und Jugendarzt
  • Bessere Therapietreue (compliance)
  • Krankheitswerte direkter, lückenlos und komfortabel erfassen und auswerten
  • Unkoordinierte Facharztkontakte vermeiden

PädAssist steht aktuell in Nordrhein-Westfalen und Bayern zur Verfügung.

Das Barmer Kinder- und Jugend-Programm ergänzt die erweiterten Vorsorgeuntersuchungen (U-Untersuchungen) um weitere Vorsorgeleistungen:

Für Kinder

  • Barmer Paed.Check® 7.0 (U10) für Kinder im Alter von 7 bis 8 Jahren.
  • Barmer Paed.Check® 9.0 (U11) für Kinder im Alter von 9 bis 10 Jahren.

Für Jugendliche

  • Barmer Paed.Check® 16.0 (J2) für Jugendliche im Alter von 16 bis 17 Jahren.

Möglichkeit zur Durchführung eines einmaligen Amblyopiescreening zwischen dem 5. und 27. Lebensmonat zur Aufdeckung von gesundheitlichen Risikofaktoren in der Entwicklung des kindlichen Sehens. Das Screening wird vom Kinder- und Jugendarzt durchführt.

Möchten Sie mehr erfahren? 

Weitere Fragen beantworten wir Ihnen gerne persönlich.

Barmer Chat

Chat für Versicherte (geschlossen)

Sind Sie bei Meine Barmer registriert?
Loggen Sie sich vor dem Start des Chats für eine persönliche und datenschutzsichere Beratung ein und profitieren Sie außerdem von unseren erweiterten Chat-Zeiten.

Der Chat ist erreichbar jeweils von Montag - Freitag zwischen:
08:00 - 09:00 Uhr
12:00 - 13:00 Uhr
16:00 - 18:00 Uhr

Chat für Interessenten

Ich habe keine eigene Mitgliedschaft bei der Barmer und bin an den Vorteilen interessiert.

Nutzen Sie unseren Chat für Interessenten im Bereich "Mitglied werden"


E-Mail

Meine Barmer

Nutzen Sie das Online-Postfach bei Meine Barmer zur persönlichen und datenschutzsicheren Kommunikation.

Zum Online-Postfach

Kontaktformular

Noch kein Online-Postfach? Nutzen Sie unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular

E-Mail an die Barmer

Senden Sie uns eine Nachricht an service@barmer.de

E-Mail für Interessenten

Sie sind noch nicht (selbst) bei der Barmer versichert und haben Interesse an einer Mitgliedschaft bei uns? Schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an neukunde@barmer.de

Webcode: a000068 Letzte Aktualisierung: 12.07.2019
Nach oben