Ein Osteopath behandelt eine Frau
Leistungen

Osteopathie - Behandlung & Kosten der ganzheitlichen Heilmethode

Lesedauer unter 2 Minuten

Redaktion

  • Barmer Internetredaktion

Qualitätssicherung

  • Sabine Wüster (Barmer)

Die Osteopathie zählt zur Alternativen Medizin und stellt den gesamten Menschen in den Mittelpunkt. Oft werden osteopathische Behandlungen bei Rücken- und Nackenproblemen, Kopfschmerzen, Sportverletzungen oder auch bei Entwicklungsstörungen von Kindern eingesetzt.

In der Osteopathie wird der Körper als Ganzes betrachtet. Körpereigene Strukturen und Funktionen beeinflussen sich gegenseitig, weshalb Erkrankungen und Störungen in einem Körperteil wiederum Einfluss auf andere Körperbereiche haben können. Mit gezielten Massagen und Grifftechniken lösen speziell ausgebildete Osteopathen Ihre Beschwerden, damit das Zusammenspiel aus Bewegungssystem, Nervensystem und inneren Organe wieder funktioniert.

Wie verläuft eine osteopathische Behandlung?

Der Osteopath oder die Osteopathin verschaffen sich zunächst einen Überblick, indem sie mit ihren Händen mögliche Blockaden, Verspannungen und Bewegungseinschränkungen analysieren. Bei der Behandlung stehen ihnen verschiedene Manipulations- oder Mobilisationstechniken zur Verfügung, wie beispielsweise das "Einrenken" von blockierten Wirbelsäulensegmenten. Osteopathen verzichten dabei komplett auf medizinische Geräte und Medikamente. Ihr Ziel ist es, den Körper zur Selbstheilung anzuregen.

Werden die Kosten für die Osteopathie von der Barmer übernommen?

Grundsätzlich ist die Osteopathie keine anerkannte Leistung bzw. kein Heilmittel, für das die gesetzlichen Krankenkassen Kosten übernehmen dürfen.

Sie haben aber die Möglichkeit, eine Zuschuss-Prämie über das Barmer Bonusprogramm zu erhalten. Diese können Sie dann für eine osteopathische Behandlung nutzen und Kosten sparen. 

Als Bestandteil unseres Familien-Plus-Pakets bieten wir die Osteopathie außerdem für Barmer-versicherte Schwangere sowie Neugeborene an, die das 1. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Jetzt die Barmer-App herunterladen  

Exklusiver Zusatzschutz für Osteopathie

Barmer-Versicherte können die Kosten bis zu 800 Euro pro Kalenderjahr für Behandlungen über den Ambulanten Zusatzschutz der HUK-Coburg Krankenversicherung zusätzlich absichern lassen.

Wie finden Sie einen Osteopathen?

Auf den Seiten der verschiedenen Verbände haben Sie die Möglichkeit, nach geeigneten Osteopathen zu suchen.

Nach oben