Empfängnisverhütung

Die Barmer zahlt die Kosten für die ärztliche Beratung und Untersuchung zur Empfängnisverhütung.

Als Empfängnisverhütung werden alle Methoden zur Verhinderung einer ungewollten Schwangerschaft bezeichnet. Um einer unerwünschten Schwangerschaft vorzubeugen, zahlt die Barmer die Kosten für die ärztliche Beratung und Untersuchung zur Empfängnisverhütung sowie bestimmte empfängnisverhütende Mittel für Versicherte bis zum vollendeten 20. Lebensjahr. Zudem können auch ärztlich verordnete Verhütungsmittel übernommen werden, z. B. hormonelle Kontrazeptiva (Pille), hormonhaltige Verhütungspflaster und Vaginalringe sowie Langzeitkontrazeptiva.

Ihre Barmer-Vorteile bei Empfängnisverhütung

  • Für junge Frauen bis zum vollendeten 20. Lebensjahr übernehmen wir die Kosten für die ärztliche Beratung und Untersuchung.
  • Zudem erstatten wir die Kosten für bestimmte Verhütungsmittel, und zwar im gleichen Umfang wie bei Arzneimitteln.
  • Durch eine effektive Empfängnisverhütung kann eine ungewollte Schwangerschaft vermieden werden.

Unsere Leistung Empfängnisverhütung in Anspruch nehmen

  • Voraussetzung für die Verordnung eines empfängnisverhütenden Mittels ist die Untersuchung und Beratung durch Ihre Ärztin/Ihren Arzt.
  • Für die Untersuchung brauchen Sie lediglich Ihre eGK.
  • Nicht verordnungsfähige Verhütungsmittel (z. B. Kondome) werden von der Kasse nicht übernommen.
Webcode dieser Seite: a000041 Autor: Barmer Erstellt am: 08.08.2013 Letzte Aktualisierung am: 07.12.2016
Nach oben