Kinder- und Jugend-Programm: PädExpert®

Das Kinder- und Jugend-Programm wurde um das Angebot PädExpert® erweitert. 

Fragen und Antworten zu diesem neuen Angebot haben wir für Sie zusammengestellt.

Kundenfrage an die Barmer: Was sind die Inhalte und Vorteile von PädExpert®?

Das BARMER Kinder- und Jugend-Programm wurde um das telemedizinische Konsiliararztsystem PädExpert® ergänzt. Über PädExpert® kann der teilnehmende Kinder- und Jugendarzt einen speziellen Facharzt für Kinder hinzuziehen und kann diesen während des Behandlungsprozesses jederzeit zur Diagnostik, Therapie oder Verlaufsbeurteilung online einbinden.

Ziel von PädExpert® ist es, die ambulante Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit speziellen, seltenen oder bestimmten chronischen Erkrankungen zu verbessern.
Insbesondere in ländlichen und strukturschwachen Regionen wird der Zugang zu einer Top-Versorgung durch PädExpert® verbessert.

Eine telemedizinische Beratung durch PädExpert® kommt in Betracht, wenn ein Facharztbesuch erforderlich, aber eine persönliche Vorstellung beim Facharzt nicht zwingend notwendig ist. Voraussetzung für eine Teilnahme ist die Teilnahme am Kinder- und Jugend-Programm.

Ergänzende Vorteile:

  • Verbesserung der Versorgung durch Schließen von Versorgungslücken, insbesondere in strukturschwachen Regionen 
  • Zügige Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit seltenen oder bestimmten chronischen Erkrankungen
  • Qualitätssteigerung der ambulanten, wohnortnahen Behandlung
  • Besseres Behandlungs- und Therapieergebnis durch zielgenaue Diagnostik und rasche Therapie vor Ort
  • Verbessertes Therapievertrauen
  • Versorgung aus einer Hand
  • Wegfall von Facharzt-/Klinikbesuchen und die damit verbundene Belastung für Kind und Eltern
  • Expertenmeinung - auch ohne lange Anfahrtswege für Kind und Familie
  • Schnelle fachärztliche Expertise und Problemlösung deutschlandweit

Kundenfrage an Barmer: In welchen Bundesländern wird PädExpert® angeboten?

PädExpert® startete zum 01.01.2016 in Bayern. Vom 01.07.2016 an wird PädExpert® von der BARMER als einzige bundesweite Krankenkasse exklusiv angeboten. In Schleswig-Holstein ist die Einführung von PädExpert® zu einem späteren Zeitpunkt geplant. Ob Ihr Kinder- und Jugendarzt mitmacht, erfahren Sie in Ihrer Kinder- und Jugendarztpraxis.

Kundenfrage an Barmer: Ich möchte, dass mein Kind an PädExpert® erstmalig teilnimmt. Mein Kind ist aber nicht im Kinder- und Jugend-Programm eingeschrieben. Was ist zu tun?

Voraussetzung für eine Teilnahme an PädExpert®, ist die Teilnahme am Kinder- und Jugend-Programm. Wählen Sie für Ihr Kind einen am BARMER Kinder- und Jugend-Programm teilnehmenden Arzt aus und füllen Sie gemeinsam mit diesem eine Teilnahmeerklärung aus. Diese wird durch Ihren Kinder- und Jugendarzt an die BARMER übermittelt. Für die Teilnahme an PädExpert® ist lediglich eine Einwilligungserklärung zum Datenschutz bei Ihrem gewählten Kinder- und Jugendarzt auszufüllen.

Kundenfrage an Barmer: Muss ich für die Teilnahme an PädExpert® etwas bezahlen?

Nein! Für BARMER Versicherte, ist sowohl die Teilnahme am Kinder- und Jugend-Programm sowie die Teilnahme an PädExpert® kostenlos.

Kundenfrage an Barmer: Woher erhalte ich die Einwilligungs-/ Datenschutzerklärung?

Ihrem am BARMER Kinder- und Jugend-Programm teilnehmenden Arzt liegen die Einwilligungs-/ Datenschutzerklärungen vor.

Kundenfrage an Barmer: Fallen durch PädExpert® persönliche Vorstellungen beim Facharzt weg?

Eine telemedizinische Beratung durch PädExpert® kommt in Betracht, wenn ein Facharztbesuch erforderlich, aber eine persönliche Vorstellung beim Facharzt nicht zwingend notwendig ist. Der persönliche Kontakt zu Ihrem teilnehmenden Kinder- und Jugendarzt bleibt natürlich bestehen. PädExpert® ermöglicht eine lückenlose, pädiatrische Top-Versorgung - ganz nach dem Motto "Gesundheit weiter gedacht". 
Sollte Ihr teilnehmender Kinder- und Jugendarzt eine persönliche Patientenvorstellung bei einem Facharzt für erforderlich erachten, erhalten Sie von ihm eine Überweisung zu einem Facharzt.

Kundenfrage an Barmer: Was passiert, wenn ich mit meinem Kind direkt zum Facharzt gehe?

Sie würden nicht vertragskonform handeln, denn Sie verpflichten sich - bei einer Teilnahme am Kinder- und Jugend-Programm - zur ausnahmslosen Erstinanspruchnahme Ihrer gewählten Kinder- und Jugendarztpraxis.

Ausnahme: Bei Notfallversorgung kann auch eine andere Arztpraxis aufgesucht werden.

Noch kein Mitglied der Barmer?

Wir bieten unseren Versicherten eine ganze Reihe an Services und Leistungen.

Ihre Vorteile auf einen Blick!

Webcode dieser Seite: a000522 Autor: Barmer Erstellt am: 17.03.2015 Letzte Aktualisierung am: 21.08.2017
Nach oben