Eine Frau macht eine Yogaübung

Leistungen

Lesedauer unter 1 Minute

Rückbildungsgymnastik - Training des Beckenbodens nach der Geburt

Lesedauer unter 1 Minute

Fit und sanft in Form nach der Schwangerschaft – und ein bisschen Zeit für sich selbst: Nach einer Geburt ist die Beckenbodenmuskulatur meist schwach, der Wunsch nach der alten Figur dagegen umso stärker. Die Teilnahme an Rückbildungsgymnastik kann Ihnen helfen.

Bei der Rückbildungsgymnastik zeigt Ihnen die Hebamme sanfte Übungen, die die schwächer gewordene Beckenbodenmuskulatur wieder stärken. Rückbildungsgymnastik ist – unter Berücksichtigung der individuellen Befindlichkeit – generell für jede junge Mutter empfehlenswert. Da die Rückbildungsgymnastik in der Gruppe durchgeführt wird, genießen Sie neben den Vorteilen für Ihren Körper auch den Austausch mit anderen frischgebackenen Müttern.

Um die durch Schwangerschaft und Geburt schwächer gewordene Beckenbodenmuskulatur zu trainieren, zeigt zunächst die Vertragshebamme der Wöchnerin leichte Übungen. Begonnen werden sollte mit den Übungen wenige Tage nach der Geburt. Die Übungen können dann fortlaufend im Alltag praktiziert werden.

Erst wenn sich der Beckenboden ein wenig gefestigt hat, sollten Sie mit gezielter Rückbildungsgymnastik beginnen. Wann der beste Zeitpunkt ist, besprechen Sie am besten mit dem behandelnden Arzt oder Ihrer Hebamme. Nach einem Kaiserschnitt muss erst die Wundheilung abgeschlossen sein.

Die Rückbildungsgymnastik findet unter anderem als Gruppenkurs mit bis zu zehn Teilnehmerinnen unter Leitung einer Vertragshebamme statt.

Ihre Barmer-Vorteile der Rückbildungsgymnastik

  • Die Barmer übernimmt die Kosten für bis zu zehn Gruppenstunden.
  • Sie erhalten volle Kostenübernahme durch die Barmer, wenn Sie sich rechtzeitig anmelden: Die Rückbildungsgymnastik muss bis zum Ende des neunten Monats nach der Geburt abgeschlossen werden.

Unsere Leistung Rückbildungsgymnastik in Anspruch nehmen

  • Die Abrechnung erfolgt direkt zwischen den Vertragshebammen und der Barmer anhand der von Ihnen unterschriebenen Teilnahmedokumentation. Grundlage ist der Vertrag über die Versorgung mit Hebammenhilfe.
Webcode: a000091 Letzte Aktualisierung: 12.07.2019
Nach oben