Zwei Frauen sitzen im Büro an einem Laptop
Sozialversicherung von A-Z

Lexikon für Steuerrecht, Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht

Was gilt aktuell in der Sozialversicherung? Das Barmer-Lexikon für Firmenkunden bietet Daten, Zahlen und Fakten rund um die Themen Steuerrecht, Personalrecht und Sozialrecht. Unser Nachschlagewerk liefert Ihnen kurze, prägnante Erklärungen und Definitionen. Zudem finden Sie zahlreiche Tipps für die betriebliche Praxis von A wie Arbeitsschutz bis Z wie Zeitarbeit.

Index für Buchstabe "K"

Kurzfristige Beschäftigung

Eine kurzfristige Beschäftigung liegt vor, wenn sie innerhalb eines Kalenderjahres seit ihrem Beginn auf längstens drei Monate oder 70 Arbeitstage begrenzt ist. 

Kinderbetreuungskosten

Für Arbeitgeber besteht die Möglichkeit, sich an den Kosten der Betreuung von Kindern zu beteiligen und so nicht nur Steuern, sondern auch Sozialversicherungsbeträge zu sparen. 

Kinderfreibetrag

Der (steuerliche) Grundbedarf eines Kindes wird durch den Kinderfreibetrag gedeckt. In welchen Fällen nicht nur minderjährige Kinder beim Freibetrag berücksichtigt werden, wie sich die Höhe des Freibetrags zusammensetzt, wie Eltern dank Freibetrag und Kindergeld beim Finanzamt von steuerlicher Entlastung profitieren können und weitere Informationen zum Thema im Überblick. 

Kindergeld

Eltern haben Anspruch auf Kindergeld für ihre Kinder, wenn sie im Bundesgebiet wohnen. 

Kinderkrankengeld

Versicherte haben Anspruch auf Krankengeld bei Erkrankung des Kindes, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind. 

Krankengeld

Beim Krankengeld handelt es sich um eine Entgeltersatzleistung der Krankenversicherung zur wirtschaftlichen Sicherung bei Arbeitsunfähigkeit infolge von Krankheit. 

Krankenkassenliste

Die Krankenkassenliste oder Beitragsabrechnung ist eine Übersicht aller Beschäftigten eines Unternehmens, die der Arbeitgeber für jeden Abrechnungszeitraum vollständig erfassen muss. 

Krankenkassenwahl

Versicherungspflichtige und Versicherungsberechtigte können sich eine Krankenkasse auswählen. Sofern diese Krankenkasse vom Mitglied wählbar ist, darf sie die Wahl nicht ablehnen. 

Kündigung

Mit dem Ausspruch einer Kündigung wird das Arbeitsverhältnis einseitig - durch den Arbeitgeber oder durch den Arbeitnehmer - beendet. 

Kündigungsfristen

Die Grundkündigungsfrist beträgt vier Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats. Für den Arbeitgeber verlängern sich die gesetzlichen Kündigungsfristen je nach Dauer des Beschäftigungsverhältnisses mit dem Arbeitnehmer. 
Nach oben