Zwei Frauen sitzen im Büro an einem Laptop

Sozialversicherung von A-Z

Lexikon für Steuerrecht, Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht

Was gilt aktuell in der Sozialversicherung? Das Barmer-Lexikon für Firmenkunden bietet Daten, Zahlen und Fakten rund um die Themen Steuerrecht, Personalrecht und Sozialrecht. Unser Nachschlagewerk liefert Ihnen kurze, prägnante Erklärungen und Definitionen. Zudem finden Sie zahlreiche Tipps für die betriebliche Praxis von A wie Arbeitsschutz bis Z wie Zeitarbeit.

Index für Buchstabe "E"

Entschädigungsanspruch bei Kinderbetreuung

Erwerbstätige Sorgeberechtigte haben einen Entschädigungsanspruch, wenn sie ihre Kinder infolge der behördlichen Schließung oder wegen eines Betreuungsverbots von Kinderbetreuungseinrichtungen, wie Kita oder Schule, selbst betreuen müssen und deshalb einen Verdienstausfall erleiden. 

Eingliederungszuschuss

Ein Eingliederungszuschuss kann Arbeitgebern gezahlt werden, die behinderte Menschen beschäftigen, wenn diese auch der begleitenden Hilfe im Arbeitsleben bedürfen. 

Einmalzahlung

Zu den Einmalzahlungen gehören Zuwendungen, die dem Arbeitsentgelt zuzurechnen sind und nicht für die Arbeit in einem einzelnen Entgeltabrechnungszeitraum gezahlt werden. 

Einzugsstelle

Der Gesamtsozialversicherungsbeitrag ist an die Krankenkasse zu zahlen, die die Krankenversicherung durchführt (Einzugsstelle). 

Elektronische Lohnsteuerbescheinigung (ElsterLohn)

Alle Arbeitgeber sind verpflichtet, der Finanzverwaltung bis zum 28. bzw. 29. Februar des Folgejahres die Lohnsteuerbescheinigungen ihrer Arbeitnehmer elektronisch zu übermitteln. 

Elektronisches Lohnsteuerabzugsverfahren (ELStAM-Verfahren)

Seit 2013 ersetzt der Abruf der Elektronischen LohnSteuerAbzugsMerkmale (ELStAM) durch den Arbeitgeber die Papier-Lohnsteuerkarte im Lohnsteuerabzugsverfahren. 

Elterngeld

Alle Eltern können ab der Geburt ihres Kindes einkommensabhängiges Elterngeld beantragen. 

Elternzeit

Einen Anspruch auf Elternzeit haben Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, wenn sie mit ihrem oder z.B. einem Kind des Lebenspartners in einem Haushalt leben und dieses Kind selbst erziehen und betreuen wollen. 

Entgeltfortzahlung

Der Arbeitgeber hat seinem Arbeitnehmer Entgeltfortzahlung (auch umgangssprachlich Lohnfortzahlung) zu leisten, wenn dieser wegen Arbeitsunfähigkeit unverschuldet der Arbeit fernbleibt. 

Entgeltfortzahlungsversicherung

Die Entgeltfortzahlungsversicherung dient der Erstattung der Arbeitgeberaufwendungen, die durch Entgeltfortzahlung wegen Krankheit und Mutterschaft entstehen. 
Nach oben