Pressemitteilungen aus Baden-Württemberg

Alle Pressemitteilungen aus Baden-Württemberg aus dem Jahr 2022

Lesedauer unter 4 Minuten

Der städtische Kindergarten Wagstraße in Maulbronn hat 500 Euro von der Barmer erhalten. Diese finanzielle Unterstützung ist Bestandteil von Ich kann kochen!, der gemeinsamen Ernährungsinitiative von der Barmer und der Sarah Wiener Stiftung. 

Ich kann kochen! Maulbronn

Beim 2. Talk am Tisch in Bartholomä diskutierten der baden-württembergische Barmer Landesgeschäftsführer und der Landrat des Ostalkbkreises mit  Wirtschaftsvertretern über die gesundheitlichen Auswirkungen der Digitalisierung.

2. Talk am Tisch

In Baden-Württemberg warn im Jahr 2020 mehr als 133.000 Menschen alkoholkrank. Zu diesem Ergebnis kommt das Barmer Institut für Gesundheitssystemforschung.

Alkoholabhängigkeit in Baden-Württemberg

Im Jahr 2021 hat die Barmer in Baden-Württemberg mehr als doppelt so viele Kinderkrankengeldtage bewilligt wie im Jahr 2020. Vor allem Frauen nutzen das Kinderkrankengeld, um den Nachwuchs von daheim aus zu betreuen.

Kinderkrankengeldtage 2021

Im Jahr 2021 hat die Coronapandemie die Arbeitsunfähigkeit der Beschäftigten in Baden-Württemberg enorm beeinflusst. Das liegt vor allem an weniger Atemwegserkrankungen.

Barmer-Gesundheitsreport 2022

An Mosbacher Grundschulen wird nicht nur geschrieben und gerechnet, sondern auch geschnippelt. Denn dort steht jetzt auch gesunde Ernährung auf dem Speiseplan.

Ich kann kochen! in Mosbach

Noch nie waren in Baden-Württemberg so viele Menschen wegen Corona arbeitsunfähig wie in der 10. Kalenderwoche dieses Jahres.

Corona-Krankschreibungen

Für fast 86 Prozent der 14- bis 17-Jährigen in Baden-Württemberg ist Gesundheit ein wichtiges Thema.

SINUS-Jugendstudie

Beschäftigte aus Baden-Württemberg, die in der Kindererziehung und -betreuung arbeiten, waren im ersten Coronajahr länger krankgeschrieben als der Durchschnitt aller Erwerbstätigen. 

Barmer-Gesundheitsreport

Die Barmer bietet gemeinsam mit der Diplom-Psychologin Susanne Nienaber eine kostenlose Schulung für Menschen an, die an Demenz erkrankte Angehörige betreuen.

Schulung

Der Körperbehindertenverein Ostwürttemberg erhält von der Barmer 7.500 Euro im Rahmen der Selbsthilfeförderung. Das Geld fließt in das Projekt "KeramikKreativ". 

Selbsthilfeförderung

Laut der SINUS-Jugendstudie macht der Klimawandel mehr als 56 Prozent der Jugendlichen in Baden-Württemberg Angst. Und 22,5 Prozent befürchten explizit, dass die Erderwärmung mit gesundheitlichen Folgen verbunden ist.

Klimaangst

Anlässlich des Darmkrebsmonats März rufen die Barmer in Baden-Württemberg und die Stiftung LebensBlicke die Menschen dazu auf, die Vorsorgeuntersuchung zur Früherkennung von Darmkrebs wahrzunehmen.

Darmkrebsmonat März

Im letzten Jahr waren pro Woche im Schnitt 866 Barmer-Versicherte aus Baden-Württemberg wegen COVID-19 krankgeschrieben.

Corona-Jahresauswertung 2021

Die Barmer und die Psychologin Susanne Nienaber bieten in Stuttgart drei kostenlose Schulungen für pflegende Angehörige von Demenzkranken an.

Pflegekurse

Laut Barmer-Krankenhausreport gab es im ersten Jahr der Pandemie 5.100 zusätzliche nosokomiale Infektionen in baden-württembergischen Kliniken. 195 Patientinnen und Patienten verstarben daran.

Barmer-Krankenhausreport 2021

Im Jahr 2030 wird es in Baden-Württemberg mehr Pflegebedürftige geben als bisher angenommen. Das geht aus dem Barmer-Pflegereport hervor. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass es in acht Jahren 127.000 Pflegebedürftige mehr geben wird, als bisher angenommen. Gleichzeitig werden 4.000 Pflegekräfte fehlen, um diese Menschen zu versorgen.

Barmer-Pflegereport 2021  

Am 24. Januar ist der Tag der Komplimente. Komplimente sind kostenloser Balsam für die Seele. Und sie geben auch denjenigen in gutes Gefühl, die sie aussprechen.

Tag der Komplimente

Patrick Kutzer ist Geschäftsführer der Barmer in Heidelberg. Er ist dort nicht nur der Ansprechpartner für die Versicherten, sondern auch für Akteure aus Politik, Wirtschaft und dem Gesundheitswesen.

Personalwechsel bei der Barmer

Über den Schulsanitätsdienst und das Juniorhelferprogramm vermitteln die Barmer und der DRK-Landesverband Baden-Württemberg Erste Hilfe-Kenntnisse an Schülerinnen und Schüler. Jetzt hat die baden-württembergische Kultusministerin die Schirmherrschaft übernommen.

Schulsanitätsdienst und Juniorhelfer

51 Prozent der Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren in Deutschland haben Erfahrungen mit Cybermobbing. Das zeigen Ergebnisse der im Auftrag der Barmer entstandenen Sinus-Jugendstudie 2021.

Sinus-Jugendstudie zu Cybermobbing

Nach oben