Aktuelles aus dem Bundesland Nordrhein-Westfalen

Sie sind Journalist und benötigen Informationen über die Barmer aus dem Bundesland Nordrhein-Westfalen? Hier finden Sie aktuelle Pressemitteilungen, STANDORTinfo mit Hintergründen und Informationen zu aktuellen Themen. Unsere Ansprechpartner vor Ort helfen Ihnen ebenfalls gerne weiter.

Pressekontakt Landespressestelle Nordrhein-Westfalen

Tobias Klingen

Bitte kontaktieren Sie unsere Ansprechpartner in der Landespressestelle vor Ort.

Tobias Klingen

Telefon: 0800 333 004 451 131
Mobil: 0160 90456981
E-Mail: presse.nrw@barmer.de
Twitter: twitter.com/BARMER_NRW

Aktuelles aus Nordrhein-Westfalen

In NRW leiden die Menschen überdurchschnittlich häufig an chronischem Schmerz. Das zeigt eine aktuelle Analyse der Barmer. Die höchste Belastung liegt in Herne und anderen Städten des Ruhrgebiets vor.

Barmer-Atlas zu chronischem Schmerz: Höchste Belastung in Herne, geringste in Köln

Patientinnen und Patienten in NRW bekommen häufig für sie ungeeignete Schmerzmittel verordnet. Das ist eine Erkenntnis des Barmer-Arzneimittelreports. 

Schmerzmitteltherapie in NRW oft unnötig riskant

Eine Analyse zur Hypertonie zeigt, dass die Menschen in einigen Ruhrgebietsstädten stärker betroffen sind als anderswo. Geringe Belastungen gibt es in Köln, Bonn und Düsseldorf.

Barmer-Atlas zu Bluthochdruck: Menschen im Ruhrgebiet stärker belastet

Aktuelle Veranstaltungen der Barmer in Nordrhein-Westfalen

Die Barmer Nordrhein-Westfalen lädt zu verschiedenen Veranstaltungen rund um die Themen Gesundheit und gesetzliche Krankenversicherung ein.

Aktuelle Veranstaltungen

Archiv Pressemitteilungen

Hier lesen Sie alle, nach Jahren sortierten, Pressemitteilungen der Barmer in Nordrhein-Westfalen.

Jahresarchive

STANDORTinfo

Hier finden Sie aktuelle und ältere Ausgaben von STANDORTinfo für Nordrhein-Westfalen und können sich in den Verteiler für die STANDORTinfo Nordrhein-Westfalen aufnehmen lassen.