Pressemitteilungen aus Niedersachsen und Bremen

Alle Pressemitteilungen aus Niedersachsen und Bremen aus dem Jahr 2022

Lesedauer unter 9 Minuten

Ab sofort können sich zum Beispiel Arztpraxen, Apotheken, Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen bei sämtlichen Fragen an eine spezielle Hotline wenden.

Neue Barmer-Hotline – Schnelle Hilfe für alle Leistungserbringer

Der weiter anhaltende Aufwärtstrend bei den Corona-Infektionen zeigt sich immer deutlicher auch bei den Krankschreibungen in Niedersachsen und Bremen. Nach einem Tiefstand von 78 Arbeitsunfähigen je 10.000 Barmer-Versicherte in der 23. Kalenderwoche stieg die Zahl in Niedersachsen innerhalb von nur fünf Wochen bis zur 28. Kalenderwoche um 187 Prozent auf 224 Beschäftigte je 10.000 Barmer-Versicherte. In Bremen stiegen die vergleichbaren Werte von 68 auf 188 Beschäftigte je 10.000 Barmer-Versicherte, was einer Steigerung um 177 Prozent entspricht.

Starker Anstieg bei akuten Atemwegserkrankungen in Niedersachsen und Bremen

Immer mehr Menschen in Niedersachsen und Bremen erhalten die Diagnose heller Hautkrebs. Zwischen den Jahren 2010 und 2020 erhöhte sich die Betroffenenzahl in Niedersachsen um 36 Prozent von rund 155.000 auf 211.000. In Bremen waren im Jahr 2020 rund 14.500 Menschen betroffen, der Anstieg lag dort gegenüber 2010 bei 21 Prozent (rund 12.000 Betroffene).

Vorsicht beim Sonnenbad: Mehr Hautkrebs-Diagnosen in Niedersachsen und Bremen

Während der Corona-Pandemie erhielten deutlich weniger Menschen in Niedersachsen und Bremen eine Krebsdiagnose. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Abrechnungsdaten der Barmer hervor.

Krebs in Niedersachsen und Bremen weniger oft erkannt

Im Jahr 2020 wurde bei knapp zwei Prozent der niedersächsischen Männer und bei 1,7 Prozent der Bremer eine Migräne ärztlich festgestellt. Das geht aus dem aktuellen Barmer-Arztreport hervor.

Immer mehr Männer in Niedersachsen und Bremen haben Migräne

Der aktuelle Barmer-Gesundheitsreport zeigt, dass in Niedersachen im Vergleich zum Vorjahr die krankheitsbedingten Fehlzeiten 2021 erneut gesunken sind. Die Fehlzeiten haben in Niedersachsen den niedrigsten Stand seit sieben Jahren erreicht.

Gesundheitsreport Niedersachsen 

Die Arbeitsunfähigkeitsquote kennzeichnet den Prozentanteil der Versicherten mit mindestens einer Krankschreibung innerhalb eines Kalenderjahres. Frauen hätten dabei mit 51,4 Prozent (2020: 52,1 Prozent) eine deutlich höhere Arbeitsunfähigkeitsquote als Männer mit 45,7 Prozent (2020: 47,7 Prozent).

Frauengesundheit

Die Barmer baut ihren Service für pflegende Angehörige aus. Dazu erweitert die Pflegekasse ihren digitalen Pflegecoach um das Thema „Bewegung wirksam unterstützen“. Es zeigt pflegenden Angehörigen, wie sie rückenschonend und ohne großen Krafteinsatz Menschen mit eingeschränkter Mobilität helfen können.

Pflegecoach

Die Barmer gehört auch im Jahr 2022 zu den besten Krankenkassen Deutschlands. In der Kategorie „Leistung für junge Leute“ wurde sie von dem Wirtschaftsmagazin „Focus Money“ (Ausgabe 21/2022) mit der Bestnote „exzellent“ ausgezeichnet. Auch Familien sind bei der Barmer bestens aufgehoben. Dies unterstreicht ein „sehr gut“ in der Kategorie „Leistung für Familien“.

Auszeichnung

„In Niedersachsen wurden laut einer Barmer- Hochrechnung im Jahr 2020 über 115.000 Menschen aufgrund ihrer Alkoholprobleme ärztlich behandelt, 2016 waren es noch rund 107.000. Ein Anstieg um knapp acht Prozent“, sagt Heike Sander, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Niedersachsen und Bremen, anlässlich der „Aktionswoche Alkohol vom 14. bis 22. Mai 2022.

Alkoholabhängige in Niedersachsen

„In Bremen wurden laut einer Barmer-Hochrechnung im Jahr 2016 über 12.500 Menschen aufgrund ihrer Alkoholprobleme ärztlich behandelt, 2020 waren es rund 13.000“, sagt Heike Sander, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Niedersachsen und Bremen, anlässlich der Aktionswoche Alkohol, die am 14. Mai startet.

Alkoholabhängige in Bremen

Der Pflegenotstand in Niedersachsen wird sich nach Hochrechnungen der Barmer verschärfen. Bis zum Jahr 2030 wird es im Land demnach fast 650.000 Pflegebedürftige geben und 2050 werden es über 800.000 sein, so die Ergebnisse im aktuellen Pflegereport der Krankenkasse.

Pflegebedürftige

Die Zahl der Corona-bedingten Krankschreibungen im Land ist deutlich rückläufig. Das geht aus einer aktuellen Auswertung des Barmer Instituts für Gesundheitssystemforschung (bifg) unter Barmer-versicherten Erwerbstätigen hervor.

Corona-Krankschreibungen

Die Zahl der Kinderkrankengeldtage hat im Jahr 2021 im Land massiv zugenommen. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Barmer hervor. Insgesamt bewilligte die Kasse im Jahr 2021 rund 90.500 Kinderkrankengeldtage und somit mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr mit rund 40.000 Tagen.

Kinderkrankengeldtage

Die Ausgaben für Heilmittel wie Physio- und Ergotherapie sowie Logopädie liegen in Niedersachsen leicht über dem bundesweiten Durchschnitt. In Bremen hingegen sind die Ausgaben deutlich niedriger.

Heil- und Hilfsmittelreport

Die Barmer weitet ihr Programm zur Früherkennung von Darmkrebs aus und bietet dafür erstmals einen Test für zu Hause an. Möglich wird dies durch das Angebot einer „Digitalen Darmkrebsfrüherkennung“. 

Darmkrebsfrüherkennung

Die Barmer hat seit Inkrafttreten des Cannabis-Gesetzes im März 2017 bis Ende des vergangenen Jahres bundesweit 23.123 Anträge auf cannabishaltige Arzneimittel erhalten. Davon wurden 15.897 Anträge, also 69 Prozent, bewilligt, und 7.226 abgelehnt. In Niedersachsen waren es in diesem Zeitraum insgesamt 1.677, wovon rund 65 Prozent bewilligt wurden. 

5 Jahre Cannabis-Gesetz

Beschäftigte aus Niedersachsen, die in der Kindererziehung und -betreuung arbeiten, waren im ersten Coronajahr länger krankgeschrieben als der Durchschnitt aller Erwerbstätigen. Das zeigt der Barmer-Gesundheitsreport, der das Arbeitsunfähigkeitsgeschehen in 26 Berufsgruppen im Jahr 2020 untersucht hat. 

Endometriose in Bremen

Starke Schmerzen während der Regelblutung, Unterleibskrämpfe oder auch Schmerzen beim Geschlechtsverkehr können Anzeichen für eine Endometriose sein. Hierbei handelt es sich um eine der häufigsten Unterleibs-Erkrankungen bei Frauen. Laut Barmer-Daten hat knapp ein Prozent der Frauen in Niedersachsen eine ärztlich diagnostizierte Endometriose, das entspricht hochgerechnet über 30.000 Betroffenen im Land. 

Endometriose in Niedersachsen

Am Wochenende werden die Uhren auf Sommerzeit umgestellt. Das bedeutet eine Stunde weniger Schlaf. „Der Bio-Rhythmus vieler Menschen braucht oft ein paar Tage, bevor er sich auf die Sommerzeit eingestellt hat. In der Regel treten Schlafstörungen nur vorübergehend auf. Wenn das Problem allerdings länger andauert, sollte medizinische Hilfe in Anspruch genommen werden“, sagt Heike Sander, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Niedersachsen. 

Schlafstörungen

Beschäftigte aus Niedersachsen, die in der Kindererziehung und -betreuung arbeiten, waren im ersten Coronajahr länger krankgeschrieben als der Durchschnitt aller Erwerbstätigen. Das zeigt der Barmer-Gesundheitsreport, der das Arbeitsunfähigkeitsgeschehen in 26 Berufsgruppen im Jahr 2020 untersucht hat. 

Gesundheitsreport: Jobs in der Kindererziehung machen krank

Die Grippewelle fällt voraussichtlich im zweiten Jahr in Folge aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Auswertung des Barmer Instituts für Gesundheitssystemforschung unter Barmer-versicherten Erwerbstätigen.

Corona-Pandemie stoppt Grippewelle

Die Barmer schaltet eine Hotline für Menschen, die eine Beratung brauchen, wie sie mit Sorgen und Ängsten in einer solchen Situation umgehen können.

Hotline

Gesundheitsförderung in der Kita kann gelingen! Das zeigen zum zweiten Mal ausgewählte Einrichtungen, die im Rahmen des Wettbewerbs „Gute und gesunde Kita für alle! Kita-Qualität durch Gesundheitsförderung stärken!“ während der Preisverleihung ausgezeichnet wurden.

Die zehn Gewinner der zweiten Runde stehen fest

Schmetterlinge, Kribbeln im Bauch, Glücksgefühle - für Verliebte besteht die Welt gerade am Valentinstag aus rosaroten Wolken. Doch Küssen ist unter Gesunden mehr als nur „Gefühlsduselei“, denn es erfüllt biologisch eine besondere Aufgabe. Küssen stärkt die Immunabwehr und fördert das Wohlbefinden.   

Gesundheit hat für Jugendliche hohen Stellenwert

Schmetterlinge, Kribbeln im Bauch, Glücksgefühle - für Verliebte besteht die Welt gerade am Valentinstag aus rosaroten Wolken. Doch Küssen ist unter Gesunden mehr als nur „Gefühlsduselei“, denn es erfüllt biologisch eine besondere Aufgabe. Küssen stärkt die Immunabwehr und fördert das Wohlbefinden.   

Valentinstag: Küssen stärkt die Immunabwehr

Atemwegsinfekte haben Ende 2021 zu besonders vielen Krankschreibungen geführt. Das geht aus einer Barmer-Analyse der Kalenderwoche (KW) 47 über mehrere Jahre hervor. In der Spitze waren demnach in KW 47 des vergangenen Jahres (20. bis 27. November) in Niedersachsen über 5.400 Barmer-Versicherte wegen typischer saisonaler Atemwegsinfekte arbeitsunfähig.   

Mehr Krankschreibungen in Niedersachsen durch Atemwegsinfekte

Mehr als acht Prozent der niedersächsischen und Bremer Frauen im gebärfähigen Alter bekommen potenziell kindsschädigende Arzneimittel verordnet, sogenannte Teratogene. Laut aktuellem Arzneimittelreport der Barmer betrifft das in Niedersachsen jährlich mehr als 140.000 Frauen zwischen 13 und 49 Jahren, in Bremen rund 12.000.   

Gefahren durch riskante Medikamente in der Schwangerschaft

Zu den Belastungen der Corona-Pandemie kommt in dieser Jahreszeit oft auch nasses und trübes Winterwetter hinzu, das Vielen aufs Gemüt schlägt. Traurige Gedanken, Antriebslosigkeit oder auch Nervosität und Anspannung können Symptome einer saisonal abhängigen Depression sein, auch Winterdepression oder umgangssprachlich Winterblues genannt.   

Aktiv gegen den Winterblues

In Niedersachsen ist ausgerechnet die Berufsgruppe der Krankenpflegenden besonders häufig krankgeschrieben. Wie aus dem Barmer-Gesundheitsreport hervorgeht, nimmt Niedersachsen mit 130 Krankschreibungen je 100 Versicherten den negativen Spitzenplatz im Ländervergleich im Norden ein.   

Krankenpflegende in Niedersachsen fallen häufig aus

Komplimente haben einen positiven Effekt auf unsere Psyche. Und zwar auf beiden Seiten. Wenn wir ein Kompliment bekommen, dann schüttet unser Körper Endorphine aus. Das sind Glückshormone, die den Opioiden sehr ähnlich sind. Dadurch fühlen wir uns gut.   

Komplimente: Balsam für die Psyche

Auch Männer erkranken an Brustkrebs. Er tritt zwar wesentlich seltener auf, dafür wird der Tumor meistens erst spät entdeckt. Bundesweit erkranken jährlich etwa 750 Männer und 70.000 Frauen an Brustkrebs.   

Brustkrebs bei Männern? Selten und spät erkannt

Eine Hausstauballergie entwickelt sich meist im Kindes- und Jugendalter. Nicht der Hausstaub an sich verursacht Beschwerden wie Niesen, sondern Allergene, die sich vor allem im Kot von Hausstaubmilben befinden. 

Hausstaub: Allergie macht über 700.000 in Niedersachsen zu schaffen

Es gibt eine lange Liste an Nährstoffen, die jeder Mensch täglich benötigt. Daher gibt es auch viele mögliche Mangelzustände.

Vitamin-D-Mangel bei über 230.000 Menschen in Niedersachsen und Bremen

Ob als Täter, Opfer oder Beobachter, 51 Prozent der Jugendlichen zwischen 14 und 17 Jahren in Deutschland haben Erfahrungen mit Cybermobbing. Das zeigen Ergebnisse der im Auftrag der BARMER entstandenen Sinus-Jugendstudie 2021. 

Cybermobbing im Jugendalltag massiv verbreitet


Nach oben