Pressemitteilungen aus Hessen

Alle Pressemitteilungen aus Hessen aus dem Jahr 2022

Lesedauer unter 2 Minuten

Seit Beginn der Corona-Pandemie fanden in Hessen deutlich mehr psychotherapeutische Behandlungen in Form von Videosprechstunden statt.

Videosprechstunde und Psychotherapie

Die Zahl der Betroffenen ist seit dem Jahr 2016 um fast drei Prozent gestiegen.

Alkoholabhängigkeit in Hessen

Beschäftigte in Frankfurt am Main hatten mit einem Krankenstand von rund 3,5 Prozent die hessenweit geringsten krankheitsbedingten Fehlzeiten.

Arbeitsunfähigkeit in Frankfurt

Weniger Arbeitsunfähigkeit in Hessen als in 2020.

Arbeitsunfähigkeit 2021

Unter einer diagnostizierten Schlafstörung leiden in Hessen nach Auswertungen der BARMER 6,4 Prozent der Versicherten. Das entspricht hochgerechnet mehr als 403.000 Menschen.

Schlafstörungen

Weniger Anträge und mehr Bewilligungen bei Cannabistherapien in Hessen.

Cannabis

Die nächste Influenza-Impfung wird umso wichtiger.

Grippe in Hessen

Muskel-Skelett-Erkrankungen gehören zu den häufigsten Ursachen für krankheitsbedingte Arbeitsunfähigkeit, ihre häufigste Erscheinungsform sind Rückenleiden. Ob Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Hessen betroffen sind, hängt unter anderem auch vom ausgeübten Beruf ab.

Rückenleiden

Die Barmer schaltet eine Hotline für Menschen, die eine Beratung brauchen, wie sie mit Sorgen und Ängsten in einer solchen Situation umgehen können.

Hotline

Erzieherinnen und Erzieher sind in Hessen überdurchschnittlich häufig und lange krank. Das zeigt der aktuelle Barmer Gesundheitsreport.

Erzieher:innen

Annähernd 1.500 Krankschreibungen pro Woche in Hessen

Corona-Bilanz für Hessen

Der Pflegebedarf in Hessen wird zukünftig stärker ansteigen als bisher angenommen. Pressemitteilung und Pressedossier zum aktuellen Barmer-Pflegereport

Pflege

Nach Rückgang im Jahr 2020: Mehr Menschen in Hessen erhalten einen Zahnersatz.

Zahnersatz

Vom Nischendasein zum erheblichen Versorgungsfaktor: Videosprechstunden werden in Hessen zunehmend genutzt.

Videosprechstunde 

Brustkrebs tritt bei Männern selten auf, wird aber oft zu spät diagnostiziert.

Brustkrebs bei Männern

Menschen mit einer Hausstauballergie müssten häufig niesen, ihre Nase läuft oder ist verstopft. Bei starken Beschwerden fühlten sich viele zudem schlapp und müde.

Hausstauballergie

Gerade in den Wintermonaten sind viele Menschen in Hessen mit Vitamin D unterversorgt.

Vitamin-D-Mangel

Nach oben