Pressemitteilungen aus Nordrhein-Westfalen

Alle Pressemitteilungen aus Nordrhein-Westfalen aus dem Jahr 2022

Lesedauer unter 5 Minuten

Frauen und Männer sind unterschiedlich krank - darum geht es im Schwerpunkt des Gesundheitsreports.

Gesundheitsreport der Barmer: Geschlechtsspezifische Unterschiede besser beachten

Projekt SeDum plus der Alzheimergesellschaft NRW und der Barmer unterstützt bei der Bildung und Organisation von Selbsthilfegruppen für Angehörige von Demenzkranken.

Woche der Demenz: Selbsthilfegruppen in NRW mit Unterstützung der Barmer digital vernetzt

Wegen der Pandemie ist die Nachfrage nach Videosprechstunde massiv angestiegen. Das zeigt eine aktuelle Analyse der Barmer.

Immer größere Bedeutung der Videosprechstunde  in NRW - Barmer kritisiert Beschränkungen

Ein neuer Vertrag der Barmer mit einem Spezialisten aus Bonn bietet den Versicherten eine innovative Versorgung im ambulanten Bereich.

Ambulante Abklärung von Thorax-Befunden: Barmer-Vertrag in Bonn verhindert Klinikaufenthalte

Im Pandemie-Jahr 2020 ist die Zahl der Früherkennungsuntersuchungen stark zurückgegangen. Das zeigt der aktuelle Arztreport der Barmer.

Arztreport der Barmer: Corona bremst Früherkennung aus

Ich kann kochen! von Sarah Wiener Stiftung und Barmer ist Deutschlands größte Ernährungsinitiative. In Bonner Kitas gibt es nun eine breite Förderung.

Ich kann kochen! stärkt die Gesundheit von Kindern: Bonner Kitas erhalten von der Barmer 35.000 Euro für Ernährungsprojekte

Aus den Vorabdaten des Barmer-Gesundheitsreports geht hervor, dass die krankheitsbedingten Fehlzeiten von Erwerbstätigen in NRW 2021 erneut zurückgegangen sind. 

Niedrigster Stand seit 2017 – krankheitsbedingte Fehlzeiten in NRW sind erneut gesunken

Vor allem junge Menschen sind zur Organspende bereit. Die ergab eine Umfrage unter Barmer-Versicherten zum Tag der Organspende.

Tag der Organspende am 4. Juni: Laut Umfrage würde jeder Dritte Organe spenden

Die Barmer engagiert sich im Rahmen der Aktionswoche Alkohol. Von 2016 bis 2020 ist die Zahl der Alkoholkranken in NRW um 4,2 Prozent auf etwa 220.000 gestiegen. 

Barmer-Analyse: Rund 220.000 Menschen in Nordrhein-Westfalen sind alkoholkrank

Erstmals verzeichnet die Barmer unter ihren Versicherten einen deutlichen Rückgang bei den Krankschreibungen wegen einer Corona-Infektionen. NRW hat bundesweit die drittgeringste Rate.

Barmer-Analyse: Zahl der Krankschreibungen wegen Corona geht in NRW erstmals deutlich zurück

Die Menschen in Nordrhein-Westfalen erhalten zum Teil deutlich weniger Physio- oder Ergotherapie als in vielen anderen Bundesländern. Hierzulande liegen die Heilmittelausgaben 6,7 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt.

Barmer-Analyse: Weniger Heilmittelverordnungen in NRW als in anderen Bundesländern

Betroffene und Angehörige brauchen Unterstützung. Zum Aufbau und zur Verankerung von Selbsthilfegruppen in NRW fördert die Barmer das Projekt SeDum mit mehr als 500.000 Euro. 

Kampf gegen Demenz: Alzheimer Gesellschaft und Barmer fördern Selbsthilfegruppen

Die Zahl der Anträge auf cannabishaltige Arzneimittel ist bundesweit und auch in NRW rückläufig. Das geht aus einer Analyse der Barmer hervor. 

Fünf Jahre Cannabis-Gesetz: Großer Hype um Cannabis als Medizin erstmal vorbei

Die Grippewelle bleibt erneut aus. Zahlen in NRW liegen knapp über dem bundesweiten Durchschnitt. 

Corona stoppt Grippewelle zum zweiten Mal - nächste Influenza-Impfung umso wichtiger

Die Pollensaison ist in diesem Jahr besonders früh gestartet. Aufgrund der äußerst milden Temperaturen haben Allergikerinnen und Allergikern bereits Probleme.

Verfrühter Pollenflug: Heuschnupfen erkennen und vorbeugen

2021 waren in Nordrhein-Westfalen durchgängig mehr Frauen als Männer wegen Corona krankgeschrieben. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Barmer hervor.

Barmer-Jahresauswertung zu Corona: Frauen häufiger krankgeschrieben als Männer

2020 gab es in der ersten und zweiten Corona-Welle einen erheblichen Anstieg bei den Infektionen, die Patientinnen und Patienten in einem Krankenhaus erwerben. 

Barmer-Report: Mehr Krankenhausinfektionen während der Pandemie

2030 braucht NRW weitere 6.000 Pflegekräfte mehr als bislang angenommen. Das zeigen Berechnungen des Barmer-Pflegereports.

Barmer-Pflegereport: Personalbedarf deutlich größer als angenommen

Nach einer dreijährigen Modellphase (2018-2021) wurde gesaPflege nun in ein umfassendes Programm mit Fördermöglichkeiten für bis zu 50 (teil-) stationäre Pflegeeinrichtungen in NRW überführt.

Kranken- und Pflegekassen in NRW setzen Förderprogramm gesaPflege fort

Atemwegsinfekte haben in den letzten beiden Monaten des Jahres 2021 zu besonders vielen Krankschreibungen geführt. Das geht aus einer Analyse der Barmer hervor.

Barmer-Analyse: Mehr Krankschreibungen aufgrund von Atemwegsinfekten

Beschäftigte aus Branchen der sogenannten Lieferkette sind gesundheitlich stärker belastet als andere Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Probleme bestehen auch in der Pflege sowie in Kindertagesstätten.

Barmer-Gesundheitsreport: Lange Ausfallzeiten in Lieferkette, Pflege und Kitas

Nach einer Auswertung der Barmer werden in Nordrhein-Westfalen mehr als 460.000 Menschen jährlich aufgrund eines Vitamin-D-Mangels ärztlich behandelt. 

Vitamin-D-Mangel bei mehr als 460.000 Menschen in NRW

Die Zahl alkoholabhängiger Menschen in Nordrhein-Westfalen steigt seit Jahren an. Das zeigt eine aktuelle Hochrechnung von Versichertendaten der Barmer auf den Bevölkerungsdurchschnitt in NRW.

Babyboomer in NRW besonders häufig alkoholabhängig


Nach oben