Pressemitteilungen aus Berlin und Brandenburg

Alle Pressemitteilungen aus Berlin-Brandenburg aus dem Jahr 2017

Lesedauer unter 7 Minuten

Arbeitnehmer in Leiharbeit und befristeten Beschäftigungsverhältnissen leiden stärker an psychischen Erkrankungen als ihre Kollegen in normalen Arbeitsverhältnissen. Dies belegt der Gesundheitsreport der Barmer Berlin/Brandenburg, der heute in Berlin vorgestellt wurde.

Angst um Arbeitsplatz macht Berliner krank

Arbeitnehmer in Leiharbeit und befristeten Beschäftigungsverhältnissen leiden stärker an psychischen Erkrankungen als ihre Kollegen in normalen Arbeitsverhältnissen. Dies belegt der Gesundheitsreport der Barmer Berlin/Brandenburg, der heute in Cottbus vorgestellt wurde.

Angst um Arbeitsplatz macht Brandenburger krank

Immer häufiger stellen Zahnärzte Zahnschmelzschäden durch stressbedingtes Zähneknirschen in der Nacht fest. Aus diesem Grund erhielten im vergangenen Jahr allein rund 11.000 Barmer-Versicherten in Brandenburg Aufbissschienen verordnet, so viele wie nie zuvor.

Stress setzt Zähnen zu (Brandenburg)

Immer häufiger stellen Zahnärzte Zahnschmelzschäden durch stressbedingtes Zähneknirschen in der Nacht fest. Aus diesem Grund erhielten im vergangenen Jahr allein rund 16.800 Barmer-Versicherten in Berlin Aufbissschienen verordnet, so viele wie nie zuvor.

Stress setzt Zähnen zu (Berlin)

Bewegungsmangel führt bei Kindern zunehmend zu nachhaltigen gesundheitlichen Problemen wie Übergewicht, Koordinationsschwierigkeiten oder Haltungsschäden.

Fünf Gründe, mit Kindern schwimmen zu gehen

Die vergangene Grippesaison 2016/2017 sorgte allein in Berlin für rund 900 Todesopfer. Besonders schwer traf die Grippewelle Menschen über 65 Jahren.

Barmer sieht Risiko durch niedrige Impfquote bei Senioren

Beim Bezirks-Finale des „Barmer Kindersprints“ am Samstag zeigten 390 Kinder aus vier Hohenschönhausener Grundschulen, was sportlich in ihnen steckt. Am schnellsten flitzte Leo Nowak (4. Klasse) durch den Laufparcours im Linden-Center Berlin.

Leo Nowak ist der schnellste Grundschüler

In Berlin und Brandenburg verunglücken jährlich mehr als 2.000 Kinder alleine bei Verkehrsunfällen. Hinzu kommen Unfälle, die täglich zu Hause, in der Schule oder auf dem Spielplatz passieren. Im Ernstfall sollten Eltern, Lehrer, Erzieher oder Gruppenleiter in der Lage sein, die richtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen durchzuführen.

Kindernotfall-App für den Ernstfall

Die meisten pflegebedürftigen Menschen in Brandenburg, werden von Angehörigen zu Hause betreut. Dies geht aus dem aktuellen Pflegereport der Barmer hervor.

Angehörige leisten den Hauptteil der Pflegearbeit

In den kommenden Wochen testen rund 1.500 Grundschüler in Berlin Hohenschönhausen beim „Barmer Kindersprint“ mithilfe eines besonderen Sprintparcours ihre sportliche Leistung. Ob Bewegungsmuffel oder Ass im Sportunterricht – jedes Kind kann beim computergestützten Lauf mindestens einen Erfolg für sich verbuchen.

Start für Barmer-Kindersprint

Gut eine Woche vor Ablauf der Frist zur Einsendung der roten Wahlbriefumschläge zur Sozialwahl haben rund 103.100 wahlberechtigte Barmer-Mitglieder aus Brandenburg und rund 99.000 aus Berlin ihre Stimme abgegeben.

Recht auf Mitbestimmunt nutzen

Brandenburger Eltern gehen mit Ihren Kindern viel zu selten zur Vorsorge zum Zahnarzt. Das geht aus dem aktuellen Zahnreport der Barmer hervor.

Kinder gehen zu selten zum Zahnarzt

Berliner Eltern gehen mit Ihren Kindern viel zu selten zur Vorsorge zum Zahnarzt. Das geht aus dem aktuellen Zahnreport der Barmer hervor.

Kinder gehen zu selten zum Zahnarzt

Die mehr als 760.000 wahlberechtigten Barmer-Versicherten in Berlin und Brandenburg haben in diesen Tagen ihre Wahlunterlagen zur Sozialwahl 2017 erhalten. Sie sind damit aufgerufen, ihre Vertreter in den Verwaltungsrat ihrer Krankenkasse zu wählen.

Mit der Sozialwahl mitbestimmen

Die meisten pflegebedürftigen Menschen in Berlin werden von Angehörigen betreut. Dies geht aus dem aktuellen Pflegereport der Barmer hervor.

Pflege ist noch Familiensache

Deutlicher Anstieg bei der Diagnose Depression in Berlin und Brandenburg

Depressionen

Barmer, AOK und Weiße Liste haben eine Umfrage unter Müttern in Brandenburg gemacht.

Mütter in Brandenburg empfehlen ihre Klinik weiter

Barmer, AOK und Weiße Liste haben eine Umfrage unter Müttern in Berlin gemacht.

Mütter in Berlin empfehlen ihre Klinik weiter

Immer mehr Menschen zwischen 20 und 29 Jahren bekommen in Brandenburg Magensäureblocker verordnet. 

Magensäureblocker

So hält man Neurodermitis im Sommer in Schach

Juckreiz

"Superfood" verbessert nicht automatisch die Gesundheit.

Irreführender Ernährungstrend „Superfood“

Eltern sollten an Ostern nicht nur auf Süßigkeiten setzen, sondern ihre Kinder mit kleinen Geschenken zu körperlicher und geistiger Bewegung anregen.

Osternest

Seit Jahresbeginn wurden in Brandenburg bereits 64 Borreliose-Fälle gemeldet.

Borreliose-Infektionen

Die Barmer bietet ihren Versicherten im Rahmen der Darmkrebsfrüherkennung ein neues Testverfahren an, den immunologischen Stuhltest (iFOBT).

Darmkrebs

Über ein Viertel der Berliner und Brandenburger waren im vergangenen Jahr wegen Rückenschmerzen in ärztlicher Behandlung.

 Rückenschmerzen

Die Barmer rechnet in den kommenden Jahren mit einem Anstieg an Nierenerkrankungen in Berlin und Brandenburg.

Nierenerkrankungen

Rund 249.000 Menschen in der Region Berlin/Brandenburg haben nach Hochrechnungen der Barmer Gehörschäden. Immer häufiger sind junge Menschen davon betroffen. Bei den 15- bis 35-jährigen Barmer -Versicherten ist die Zahl der Träger von Hörgeräten zwischen den Jahren 2010 und 2015 bundesweit um fast ein Drittel gestiegen. Der Grund hierfür ist auch zu laute Musik vom Smartphone. Zwei neue Apps der Barmer bieten nun eine Lösung.

Hörtest- und Musik-App

In den kommenden Wochen testen rund 1000 Grundschüler in Elsterwerda beim „Barmer Kindersprint“ mithilfe eines besonderen Laufparcours ihre sportliche Leistung. Ob Bewegungsmuffel oder Ass im Sportunterricht – jedes Kind kann beim computergestützten Lauf mindestens einen Erfolg für sich verbuchen.  

„Barmer Kindersprint“

Deutschlands größte Ernährungsinitiative für Kinder, „Ich kann kochen!“, ist in Brandenburg angelaufen. „Kitas und Schulen, die das gemeinsame Präventionsprojekt der Sarah Wiener Stiftung und Barmer bei sich umsetzen, können ab sofort bis zu 500 Euro an Fördergeldern bei uns beantragen“, sagt Gabriela Leyh, Landesgeschäftsführerin der Barmer Berlin/Brandenburg.

Gesunde Ernährung in Kitas und Schulen

Aktuell wird auf pro7 wieder „Germany’s Next Topmodel“ gesucht. Zwar lösen Fernsehshows keine Essstörungen aus, aber sie propagieren ein bestimmtes Schönheitsideal, das deutlich unter dem Normalgewicht liegt. „Gerade junge Frauen, die ständig mit falschen Schönheitsidealen in Medien und Werbung konfrontiert werden, sind unzufriedener mit ihrem eigenen Aussehen und anfälliger für Essstörungen“, sagt Gabriela Leyh, Landesgeschäftsführerin der Barmer Berlin/Brandenburg.

Konstant hohes Niveau bei Essstörungen

Die Barmer stellt einen beunruhigenden Anstieg bei Magersucht-Diagnosen in Brandenburg fest. Zwischen den Jahren 2011 und 2015 sind Magersucht-Diagnosen bei Barmer-Versicherten um knapp 55 Prozent von 199 Fällen auf 308 Fälle gestiegen. Bleibt eine Essstörung über einen längeren Zeitraum unbehandelt, können schwere körperliche Schäden, wie Nierenversagen oder Osteoporose die Folge sein.

Fälle von Essstörungen gestiegen

Die Barmer und der Deutsche Kinderverein präsentieren die Fotoausstellung „Deutschland zeigt Gesicht gegen Kindesmisshandlung“. Sie ist ab Montag im Berliner stilwerk zu sehen. Gezeigt werden Porträts des Fotografen Carsten Sander von prominenten Persönlichkeiten, darunter Andrea Sawatzki, Andreas Bourani und Armin Rohde. Sie blicken den Betrachter sehr ernst, fast anklagend an und möchten aufrütteln.

Gesicht zeigen gegen Kindesmisshandlung

Zum 1. Januar 2017 ist die Barmer GEK mit der Deutschen BKK fusioniert und firmiert unter dem Namen Barmer. In der Region Berlin/Brandenburg wächst die Barmer auf eine Millionen Versicherte.

Neue Barmer startet ins neue Jahr

Nach oben