Pressemitteilungen aus Bayern

Pressemitteilungen der Barmer Bayern 2024

Lesedauer unter 3 Minuten

Obwohl die Verordnung von DiGA seit Herbst 2020 auf Kassenkosten möglich ist, sind die Apps auf Rezept noch nicht in der medizinischen Versorgung in Bayern angekommen.

Pressemitteilung lesen

In Bayern waren im Jahr 2022 über 39.000 Kinder und Jugendliche im Alter bis 19 Jahren wegen Schlafstörungen in ärztlicher Behandlung. Das geht aus einer Analyse der BARMER hervor.

Pressemitteilung lesen

In Bayern leiden immer mehr Menschen unter Asthma. Das belegt eine Auswertung von Versichertendaten der BARMER. Demnach wurde im Jahr 2012 bei 6,9 Prozent der bayerischen Bevölkerung Asthma diagnostiziert. Im Jahr 2022 lag die Diagnoserate über acht Prozent. Das sind über eine Million Betroffene.

Pressemitteilung lesen

Bereits zum 5. Mal nahm das Laufteam BARMER Bayern in diesem Jahr mit insgesamt 84 Kolleginnen und Kollegen virtuell am Organspendelauf teil. Auch Vorstand Sigmar Nesch und Landesgeschäftsführer Alfred Kindshofer ließen es sich nicht nehmen, die 10 km-Laufstrecke mitzulaufen.

Pressemitteilung lesen

Die Auswertungen des aktuellen BARMER-Gesundheitsreports zeigen, dass die Fehlzeiten 2023 in Bayern im Vergleich zum Vorjahr leicht gesunken sind. Sie sind um 4,8 Prozent beziehungsweise um einen Tag auf 19,6 Fehltage je Erwerbsperson gesunken.

Pressemitteilung lesen

Langfristig kann übermäßige UV-Strahlung durch Sonne Hautkrebs auslösen. Dieser ist auch in Bayern weiter auf dem Vormarsch. Nach Zahlen des BARMER Instituts für Gesundheitssystemforschung erhielten im Jahr 2022 rund drei Prozent der Menschen in Bayern die Diagnose heller Hautkrebs. Das entspricht rund 402.000 Menschen. 

Pressemitteilung lesen

Die ersten Sonnenstrahlen laden zu Spaziergängen in Wald und Wiese ein. Doch mit steigenden Temperaturen werden auch Zecken wieder aktiv, die Borreliose übertragen können.

Pressemitteilung lesen

Im letzten Jahr hat die BARMER in Bayern Projekte der gesundheitlichen Selbsthilfe im Freistaat mit mehr als 105.000 Euro unterstützt. Und auch für das laufende Jahr können Selbsthilfevereinigungen eine Förderung ihrer Arbeit bei der Krankenkasse beantragen.

Pressemitteilung lesen

Schwere Verlaufsformen der Adipositaserkrankung, ab einem Body-Mass-Index von 35 kg/, kommen in Schweinfurt mit 41,6 je 1.000 Personen häufiger vor als im Rest des Freistaates.

Pressemitteilung lesen

Immer weniger Menschen in Bayern gehen zur Darmkrebsvorsorge. Das belegen Daten des BARMER Instituts für Gesundheitssystemforschung. 

Pressemitteilung lesen

Im Jahr 2022 wurden in Bayern hochgerechnet 217.000 Männer und Frauen mit Alkoholsucht ambulant oder stationär behandelt. Wie aus den Auswertung des BARMER Instituts für Gesundheitssystemforschung (bifg) hervorgeht, waren damit 1,62 Prozent der bayerischen Bevölkerung betroffen. 

Pressemitteilung lesen

Ein Krankenhausaufenthalt von Menschen, die im Monat der Krankenhausaufnahme pflegebedürftig werden, dauert in Bayern laut BARMER Pflegereport im Schnitt 13 Tage. Bei nicht Pflegebedürftigen sind es hingegen lediglich acht Tage. Jene, die bereits pflegebedürftig ins Krankenhaus kommen, verbringen dort durchschnittlich zehn Tage.

Pressemitteilung lesen