Pressemitteilungen aus Sachsen-Anhalt

Alle Pressemitteilungen aus Sachsen-Anhalt aus dem Jahr 2022

Lesedauer unter 4 Minuten

Die Einschulung markiert einen neuen Lebensabschnitt, der für die ganze Familie Veränderungen mit sich bringt. Die meisten Kinder freuen sich auf die Schule. Doch längst nicht alle.

Angst vor den ersten Schultagen: Was Eltern tun können

In Sachsen-Anhalt leiden immer mehr Männer unter Migräne. Das geht aus dem Barmer-Arztreport hervor. Demnach wurde im Jahr 2020 bei zwei Prozent der Männer in Sachsen-Anhalter ärztlich eine Migräne festgestellt.

Barmer Arztreport: Immer mehr Männer in Sachsen-Anhalt haben Migräne

Die Zahl der Früherkennungsuntersuchungen ist im ersten Corona-Jahr in Sachsen-Anhalt stark eingebrochen. Das geht aus dem aktuellen Arztreport der Barmer hervor.

Barmer Arztreport: Früherkennungsuntersuchungen eingebrochen

Im Jahr 2021 waren Sachsen-Anhalts Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer länger krankgeschrieben als im Vorjahr. Zu diesem Ergebnis kommt der Barmer Gesundheitsreport.

Barmer Gesundheitsreport

Starke Schmerzen während der Regelblutung, Unterleibskrämpfe oder auch Schmerzen beim Geschlechtsverkehr können Anzeichen für eine Endometriose sein. Darauf macht die Barmer anlässlich des Internationalen Tags der Frauengesundheit am 28. Mai aufmerksam. 

Barmer-Daten zu Endometriose

In Sachsen-Anhalt waren im Jahr 2020 rund 37.400 Menschen alkoholkrank. Darauf weist die Barmer anlässlich der Aktionswoche Alkohol hin.

Barmer-Analyse zu Alkoholabhängigkeit

Die Zahl der Kinderkrankengeldtage hat im vergangenen Jahr in Sachsen-Anhalt massiv zugenommen. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Barmer hervor.

Barmer-Analyse zu Kinderkrankengeldtagen

Die Menschen in Sachsen-Anhalt erhalten mehr Physio- und Ergotherapie als in vielen anderen Bundesländern. Hierzulande liegen die Heilmittelausgaben 32 Prozent über dem Bundesdurchschnitt. Das geht aus dem aktuellen Heilmittelreport der Barmer hervor. 

Barmer Heilmittelreport 2021

Noch nie waren so viele Menschen in Sachsen-Anhalt wegen Corona arbeitsunfähig wie aktuell. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung des Barmer Instituts für Gesundheitssystemforschung. 

Barmer-Analyse zu Corona-Krankschreibungen

Eine Barmer-Analyse anlässlich des fünfjährigen Bestehens des Cannabis-Gesetzes zeigt, dass die Nachfrage nach medizinischem Cannabis in Sachsen-Anhalt gesunken ist.

Barmer-Analyse zu Cannabis

Unter einer diagnostizierten Schlafstörung leiden in Sachsen-Anhalt nach Auswertungen der Barmer 5,2 Prozent der Versicherten.

Barmer-Analyse zu Schlafstörungen

Die Grippewelle fällt in Sachsen-Anhalt voraussichtlich im zweiten Jahr in Folge aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Auswertung des Barmer Instituts für Gesundheitssystemforschung unter Barmer-versicherten Erwerbstätigen. 

Barmer-Analyse zur Grippewelle

Die Barmer bietet eine Anlaufstelle für Menschen, die eine Beratung brauchen, wie sie mit Sorgen und Ängsten in einer solchen Situation wie dem Krieg in der Ukraine umgehen können.

Barmer schaltet Sonderhotline

Die Corona-Pandemie hat in Sachsen-Anhalt im vergangenen Jahr zu deutlich mehr Krankschreibungen geführt als im Bundesdurchschnitt. Das geht aus einer Analyse des Barmer Instituts für Gesundheitssystemforschung (bifg) hervor.

Barmer-Analyse zu Corona

Der Pflegenotstand in Sachsen-Anhalt wird nach neuesten Hochrechnungen der Barmer noch brisanter als angenommen. Bis zum Jahr 2030 wird es laut Barmer-Pflegereport 174.000 Pflegebedürftige in Sachsen-Anhalt geben. Das sind 30.000 mehr als bisher angenommen. 

Barmer Pflegereport 2021

Atemwegsinfekte haben in den letzten beiden Monaten des Jahres 2021 zu besonders vielen Krankschreibungen in Sachsen-Anhalt geführt. Das geht aus einer Barmer-Analyse hervor. 

Barmer-Analyse 

Der aktuelle Barmer-Gesundheitsreport zeigt, wo Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer aus Sachsen-Anhalt wie oft krankgeschrieben sind.

Barmer Gesundheitsreport

Wie aus dem Barmer-Gesundheitsreport hervorgeht ist in Sachsen-Anhalt die Berufsgruppe der Fahrzeugführer im Eisenbahnverkehr besonders häufig krank. 

Barmer Gesundheitsreport

Nach oben