Corporate Digital
Responsibility Kongress

25 % Rabatt sichern für Tickets beim CDR-Kongress Austria 2024

In diesem Jahr findet erstmalig der Corporate Digital Responsibility Kongress "CDR Meets ESG - Vertrauen ist die wahre Währung im Digitalbusiness" in Wien statt. Der Kongress bietet eine Plattform für den Austausch über neueste Entwicklungen im Bereich der Digitalen Unternehmensverantwortung im Kontext der Nachhaltigkeit (ESG, SDGs, CSR, Digital Trust).

Dabei sein und mitdiskutieren

Auch die Barmer wird vor Ort dabei sein: Die Digitalkoordinatorin und CDR-Verantwortliche der Barmer, Maria Hinz, wird die CDR-Aktivitäten der Barmer vorstellen: "Wir möchten auch Sie einladen, mit uns und vielen weiteren Menschen mit CDR-Expertise aus der deutschen und österreichischen Wirtschaft, Wissenschaft und Politik eine Zukunftsvision zu diskutieren, die die Menschen in den Mittelpunkt der Digitalisierung stellt."

Portrait Maria Hinz
  • Donnerstag, 6. Juni 2024

So funktioniert's

Klicken Sie auf der Webseite des CDR Kongresses einfach in der Kategorie "Regular" auf "Tickets kaufen" und geben Sie oben den Rabattcode BARMER4CDR ein.

Zur Ticketseite

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten

Warum Health Fake News gefährlich sind

Gerade im Gesundheitsbereich kursieren viele Falschmeldungen und Halbwahrheiten. Sie können die Transparenz der Gesundheitswelt erheblich beeinträchtigen. Die Motive für ihre Verbreitung sind vielfältig, nicht selten steckt ein geschäftliches Interesse dahinter. Hier erfahren Sie, wie Sie solche Fake News erkennen können – mit Ratschlägen für Anfänger und Profis. 

Digitale Resilienz: Können ist gut – Lernlust ist besser. Und gesünder auch.

61 Prozent (Vorjahr: 64 Prozent) der Menschen in Deutschland verfügen über gute Digitale Resilienz, so die Studie Digitalindex 2023/24 der Initiative D21. Damit ist gemeint: Sie sind gut gewappnet für den digitalen Wandel der kommenden Jahre. Das ist einerseits zunächst positiv. Andererseits angesichts einer immer digitaleren Gesundheitswelt aber auch bedenklich. Denn das heißt zugleich, dass mittlerweile fast 4 von 10 Menschen in Deutschland gefährdet sein könnten, zu digitalen Vermeidern zu werden.  

Digitale Assistenten auf dem Smartphone – was raten sie bei Gesundheitsfragen?

Ob in den Finger geschnitten, bei Anzeichen einer Grippe oder eines psychischen Leidens: Bei Krankheiten sind die intelligenten digitalen Assistenten auf den Smartphones immer häufiger die ersten Ansprechpartner.