Pressemitteilungen aus Hamburg

Alle Pressemitteilungen aus Hamburg aus dem Jahr 2021

Lesedauer unter 6 Minuten

In der Corona-Pandemie ist die Zahl der Krankenhausaufnahmen aufgrund von Silvesterunfällen deutlich zurückgegangen. 

Barmer-Analyse

Aufgrund von Hunderten Anrufen innerhalb weniger Tage verlängert die Barmer ihre Hotline zur Corona-Impfung für Kinder.

Verlängerung

Die Barmer erweitert ihre Corona-Impfhotline. Ab sofort können Eltern und Sorgeberechtigte dort ihre Fragen zu der Empfehlung der Ständigen Impfkommission für die Corona-Schutzimpfung der Fünf- bis Elfjährigen mit Vorerkrankungen stellen.

Impfhotline

Immer mehr junge Berufstätige werden aufgrund akuter Atemwegserkrankungen krankgeschrieben. Das geht aus einer Analyse aus Daten von Barmer-Versicherten hervor. 

Barmer-Analyse

Die Barmer  passt die Besuchsmöglichkeiten in ihren Geschäftsstellen an. Ab sofort können sie nur noch gemäß der sogenannten 3G-Regel betreten werden.

3G in Geschäftsstellen

Das Kinderkrankengeld wird im Jahr 2021 deutlich häufiger beansprucht als in den Jahren zuvor. Das geht aus einer aktuellen Analyse der Barmer hervor.

Kinderkrankengeld

Die Ständige Impfkommission (STIKO) spricht sich für Corona-Auffrischimpfungen für alle Menschen ab 18 Jahren aus. Die Barmer hat dazu eigens eine Hotline geschaltet, die alle Fragen zu diesen sogenannten Booster-Impfungen beantwortet. Die kostenlose Hotline steht uneingeschränkt allen Bürgerinnen und Bürgern rund um die Uhr zur Verfügung.

Booster-Hotline

Jedes Jahr erwerben bis zu 20.000 Patientin­nen und Patienten in Hamburgs Krankenhäusern eine sogenannte nosokomiale Infektion. Bis zu 500 Betroffene sterben an einer solchen Krankenhausinfek­tion. Seit Beginn der Corona-Pandemie hat sich diese Situation verschärft.

Barmer-Krankenhausreport 2021

In der Nacht vom 30. auf den 31. Oktober werden die Uhren wieder um eine Stunde zurückgestellt. Eine Stunde mehr Schlaf für alle. Dennoch macht die Zeitumstellung manchen Menschen ernsthaft zu schaffen. Denn sie leiden durch die Zeitumstellung zumindest kurzfristig unter Schlafstörungen und Müdigkeit, da der biologische Rhythmus durcheinandergerät. Körperliche und psychische Beschwerden können die Folge sein.

Zeitumstellung am 31. Oktober

Frauen waren im Jahr 2020 deutlich häufiger in Zahnarztpraxen anzutreffen als Männer. Das zeigt eine aktuelle Auswertung von Abrechnungsdaten der Barmer.

Zahnartztbesuche 2020

Einer Umfrage der Barmer zufolge stehen 55 Prozent der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland einer Organspende offen gegenüber.

Organspende

Die Barmer verlängert ihr Engagement beim Präventionsprogramm „wir2“.

Elterntraining „wir2“

Dr. Susanne Klein ist seit dem 1. August Landesgeschäftsführerin der Barmer in Hamburg.

Neue Landesgeschäftsführerin

Mehr als 1,5 Millionen Menschen in Deutschland mussten sich im Jahr 2019 wegen einer Rosazea ärztlich behandeln lassen. Die chronische Hautkrankheit betrifft die Blutgefäße an Wangen, Kinn, Nase und Stirn.

Hautkrankheit Rosazea

Die Barmer hat als eine der größten Krankenkassen Deutschlands ihren ersten Transparenzbericht vorgelegt.

Transparenzbericht

Seit knapp 1,5 Wochen kann jede Hamburgerin und jeder Hamburger unabhängig von Alter, Krankheit oder Beruf beim Hausarzt oder Facharzt nach einem Corona-Impftermin fragen.

Impfpassnachweis

Zwischen vier und acht Millionen Menschen in Deutschland leiden an einer Lebensmittelallergie. Über aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse und Tipps für den Alltag können sich Betroffene am 20. Juni beim Online-Lebensmittelallergietag der Barme und des Deutschen Allergie- und Asthmabundes informieren.

Webinare, Interviews und Podcasts

Mindestens 450.000 Kinder in Deutschland haben sogenannte Kreidezähne, die behandelt werden müssen. In Hamburg entspricht dies fast sechs Prozent der Sechs- bis Zwölfjährigen, die unter gelblich oder bräunlich verfärbten, porösen und beim Putzen schmerzenden Zähnen leiden.

Barmer-Zahnreport 2021

Immer mehr Kinder und Jugendliche in Hamburg sind in psychotherapeutischer Behandlung. Innerhalb von elf Jahren hat sich die Zahl der jungen Patientinnen und Patienten mehr als verdoppelt.

Corona-Pandemie verschärft die Situation

Pflegenotstand, Ärztemangel, Krankenhausschließungen, fehlende Digitalisierung und noch eine Pandemie – die Gesundheitsversorgung in Deutschland steht aktuell vor vielfachen Herausforderungen. Beim 8. Norddeutschen Dialog der Barmer Landesvertretungen Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein geht es deshalb heute Nachmittag um die Frage, wie medizinische Versorgung in Zukunft gestaltet sein könnte.

Medizinische Versorgung

Pflegeeinrichtungen in ganz Deutschland können sich ab sofort für das von der Barmer geförderte computerbasierte Trainingsprogramm „memoreBox“ bewerben.

memoreBox

Aufgrund der Corona-Pandemie werden tausende Krebserkrankungen in Deutschland zu spät oder gar nicht entdeckt.

Pandemie und Krebsvorsorgeuntersuchungen

Frauen übernehmen während der Corona-Pandemie den Hauptanteil der Kinderbetreuung. Das geht aus einer Analyse der Barmer zum Kinderkrankengeld hervor.

Kinderkrankengeld

Die Grippewelle fällt in diesem Winter und Frühjahr voraussichtlich komplett aus. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Auswertung unter krankgeschriebenen Barmer-versicherten Erwerbstätigen zwischen 15 und 64 Jahren.

Grippe-Krankschreibungen

Die Auswertung des aktuellen Barmer-Gesundheitsreports zeigt, dass 43,5 Prozent der Versicherten in Hamburg 2020 mindestens einmal aufgrund einer Krankheit arbeitsunfähig waren.

Arbeitsunfähigkeitsquote

In keiner anderen Berufsgruppe Hamburgs sind so viele Beschäftigte am Coronavirus erkrankt wie in der Altenpflege.

Barmer-Branchenauswertung Hamburg

In der Corona-Pandemie hat sich die Zahl der Krankschreibungen wegen Grippe mehr als halbiert.

Weniger Grippefälle

Der Pflegenotstand in Deutschland ließe sich durch bessere Arbeitsbedingungen deutlich abmildern.

Pflegereport 2020

Ab sofort können Barmer-Versicherte bei der Krankenkasse einen Zuschuss in Höhe von maximal 100 Euro für die Teilnahme an einem Online-Präventionskurs beantragen.

Zuschuss für Online-Kurse

Versicherte der Barmer können bis auf Weiteres auch ohne Kita- oder Schulbescheinigung Corona-bedingtes Kinderkrankengeld erhalten.

Kinderkrankengeld

Nach oben