Neuer Termin im Alzheimer Therapiezentrum Ratzeburg: Kompaktseminar zur Unterstützung pflegender Angehöriger im März

Kiel (17.02.2016) In Zusammenarbeit mit dem Alzheimer Therapiezentrum Ratzeburg und der Ambulanten Pflege Tag & Nacht bietet die Barmer GEK vom 14. bis 17. März 2016 ein weiteres 4-tägiges Kompaktseminar für pflegende Angehörige von Demenzkranken an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können ihre demenzkranken Angehörigen mitbringen, die in der Einrichtung professionell betreut werden. Das Seminar steht Versicherten aller Kranken-/Pflegekassen offen.

Die Kosten für die Pflegeschulung werden von der Barmer GEK Pflegekasse getragen. Eigenanteile, insbesondere für Unterkunft und Verpflegung, sind von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern selbst zu entrichten. Über die genaue Höhe der Eigenkosten informieren die Pflegekassen oder das Alzheimer Therapiezentrum Ratzeburg. Das Therapiezentrum nimmt Anfragen und Anmeldungen unter Telefon 04541/13-3450 oder E-Mail an info@atzrz.de gern entgegen.

"Die Pflege eines demenzkranken Angehörigen ist eine enorme Belastung für den Pflegenden und wird häufig unterschätzt oder auch bewusst herunter gespielt. Pflegende dürfen den Blick auf die eigenen Bedürfnisse aber nicht verlieren, da sie ansonsten schnell an ihre Grenzen stoßen. Damit sie auch schwierige Zeiten besser meistern können, bieten wir ihnen mit individuellen Schulungen zu Hause und mit Pflegekursen oder Kompaktseminaren in der Gruppe wichtige Unterstützung", so Schleswig-Holsteins Barmer GEK Landesgeschäftsführer Thomas Wortmann. Das Seminar in Ratzeburg vermittelt und vertieft zahlreiche Kenntnisse, um die häusliche Pflege zu erleichtern und die Pflegesituation zu verbessern. Es bietet konkrete praktische Anleitungen zur Pflege und zur Ernährung bei Demenz. Über die Unterstützung bei seelischen und körperlichen Belastungen sowie Hilfe bei Versagensängsten hinaus werden zudem individuelle Entlastungsmöglichkeiten für die Pflegenden aufgezeigt. Daneben ermöglicht das Seminar den wichtigen Kontakt zu anderen Pflegepersonen. "Der in der Gruppe mögliche Austausch mit anderen Pflegepersonen wird sehr geschätzt und stellt neben den pflegefachlichen Aspekten einen besonderen Schwerpunkt der Seminare dar", so Wortmann weiter.

Umfassende Informationen rund um das Thema Pflegeschulungen und Pflegekurse gibt es unter: www.barmer-gek.de/a000195.


Kontakt für die Presse: 

Wolfgang Klink
Barmer Landesvertretung Schleswig-Holstein
Telefon: 0800 3320 6085-3020
E-Mail: presse.sh@barmer.de

Webcode dieser Seite: p002787 Autor: Barmer Erstellt am: 17.02.2016 Letzte Aktualisierung am: 20.12.2016
Nach oben