Pressemitteilungen aus Sachsen

Barmer-Teledoktor startet Sonder-Hotline: Beratung zur Corona-Impfung

Lesedauer unter 1 Minute

Dresden, 19. Juli 2021 – Die medizinischen Expertinnen und Experten des Barmer-Teledoktors beantworten ab sofort alle Fragen rund um die Corona-Impfung. Welche Risiken und Nebenwirkungen gibt es? Aus welchen medizinischen Gründen und bei welchen Erkrankungen kann man auf keinen Fall eine Corona-Impfung erhalten? Kann oder sollte ich mein Kind impfen lassen? Bis auf Weiteres können alle Interessierten rund um die Uhr beim Teledoktor individuell ihre Fragen stellen. „Mit der Sonder-Hotline des Barmer-Teledoktors möchten wir über die Corona-Schutzimpfung informieren und damit die Maßnahmen des Sächsisches Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt begleiten. Darum richtet sich dieses Angebot nicht nur an Barmer-Versicherte, sondern an alle Bürgerinnen und Bürger in Sachsen“, erläutert Dr. Fabian Magerl, Landesgeschäftsführer der Barmer in Sachsen.

Kostenlose Hotline für alle Interessierten

„Mit unserer Hotline zur Corona-Schutzimpfung wollen wir Menschen helfen, die unentschlossen sind, ob sie sich impfen lassen möchten oder nicht“, so Dr. Magerl. Beim Teledoktor der Barmer können diese, genauso wie bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten, medizinischen Rat einholen. Die kostenlose Hotline stehe allen Interessierten offen unter: 0800 84 84 111.

Weitere Informationen:
Coronvirus: www.barmer.de/a005172
Barmer-Teledoktor: www.barmer.de/g100163

Kontakt für die Presse:

Claudia Szymula
Pressesprecherin Barmer Sachsen
Telefon: 0800 333 004 152231
E-Mail: presse.sn@barmer.de
Twitter: twitter.com/BARMER_SN

Nach oben