Diagnose R51 - Kopfschmerzen

Hannover (20.07.2016) Viele klagen über das Wetter. Zu heiß, zu schwül, zu starke Kopfschmerzen. Wenn der Arzt die Ziffernkombination ‚R51’ auf das Attest notiert, dann leidet der Patient genau daran. "Laut aktuellem Barmer GEK Arztreport sind 4,3 Prozent der Bevölkerung mit Kopfschmerzen in Behandlung, davon 3,5 Prozent der Männer und 5,1 Prozent der Frauen. Das dürften insgesamt über 330.000 Niedersachsen und rund 28.000 Bremer sein", so Landeschefin Heike Sander. Kopfschmerzen vom Spannungstyp sind die häufigste Kopfschmerzform.

Häufige Ursache: Fehlhaltungen

Die Auslöser des Schmerzes sind vielfältig, darunter häufig Fehlhaltungen mit muskulärer Verspannung des Kopfes, psychischer und körperlicher Stress. Auch Alkohol, Nikotin und Koffein (sowie deren Entzug) können die Beschwerden verursachen. Die Betroffenen leiden unter dumpfen, den ganzen Kopf einnehmenden Schmerzen, die oft als ein drückendes Band, das zu eng um den Kopf geschnallt ist, beschrieben werden. Manchmal fühlt sich der Kopf auch einfach leer an und das Denken fällt schwer. Weitere Symptome kommen im Regelfall nicht vor, sie sind eher ein Hinweis auf eine andere Kopfschmerzform. Hinter den Schmerzen stecken keine gefährlichen körperlichen Krankheiten, langfristige Schäden sind ebenfalls nicht zu erwarten.

Was hilft, was kann man selbst tun?

Gefährlich sind vor allem die bei längerer Einnahme häufigen Nebenwirkungen der Schmerzmedikamente. Nieren-, Leber- und Magenschäden sind je nach Präparat möglich. Die Schmerzmittel können schließlich bei Dauertherapie selbst Kopfschmerzen verursachen oder bestehende Schmerzen verstärken. Wenn die Beschwerden nur episodenhaft auftreten, wirken gängige Schmerzmittel. Chronischen Spannungskopfschmerz sollte man eher mit Entspannungstechniken und einer Umstellung der Lebensweise zu lindern versuchen. Es ist wichtig, dem Arzt genau über die Probleme Auskunft geben zu können. Auch der zeitliche Ablauf der Beschwerden ist dabei von großer Bedeutung. Am besten notiert man die Kopfschmerzepisoden, um einen Überblick zu behalten. Entspannungstechniken, das Einschränken von Nikotin-, Alkohol-, Koffeinkonsum, eine gesündere Ernährung, also eine Veränderung hin zu einem gesünderen Lebensstil, ist die beste Methode, beschwerdefrei zu werden. In vielen Fällen ist eine psychosomatische Behandlung eine wirksame Herangehensweise.

Mehr Infos unter Kopfschmerzen.


Kontakt für die Presse:

Michael Erdmann,
Landesgeschäftsstelle Niedersachsen/Bremen,
kostenlos unter Telefon: 0800 33 20 60 56-3005,
E-Mail: presse.niedersachsen_bremen@barmer.de

Webcode dieser Seite: p003333 Autor: Barmer Erstellt am: 19.07.2016 Letzte Aktualisierung am: 29.10.2018
Nach oben