STANDORTinfo - Der Newsletter der BARMER Landesvertretung in Baden-Württemberg

Digitalisierung hilft gegen Stress im Job

Lesedauer unter 1 Minute

Am 16. Mai fand der zweite "Talk am Tisch" in der Barmer Führungs- und Fachakademie (FFA) in Bartholomä statt. Am neun Meter langen Holztisch, der gleichzeitig auch der Namensgeber der Veranstaltungsreihe ist, nahmen Vertreterinnen und Vertreter aus dem Gesundheitswesen, der Politik und der regionalen Wirtschaft Platz. Im Zentrum der Diskussion stand die Frage, ob und wenn ja wie sich die Digitalisierung auf die Gesundheit der Beschäftigten auswirkt. 

Grundlage für die Gesprächsrunde war die Studie Social health@work der Universität St. Gallen im Auftrag der Barmer. Die Wissenschaftler analysieren darin die gesundheitlichen Auswirkungen durch die Digitalisierung der Arbeitswelt. "Aus unserer Studie geht hervor, dass die Digitalisierung und flexibles Arbeiten die Beschäftigten mittelfristig gesünder und leistungsfähiger machen können. Wenn die Berufstätigen und die Unternehmen Spielregeln wie die Trennung von Job und Privatleben einhalten", sagt Barmer Landesgeschäftsführer Winfried Plötze. Beim Talk am Tisch wurde deutlich, dass ein Wandel der Arbeitswelt auch mit einem Wandel in der Managementkultur einhergeht. Im Zuge der Digitalisierung würden auch neue Anforderungen an die Führungskräfte gestellt. Auch die Vertrauenskultur in den Unternehmen würde sich dadurch ändern. Einig waren sich die Teilnehmenden darin, dass die Chancen des digitalen Wandels deutlich seien, die langfristigen psychischen Auswirkungen aber gleichzeitig beobachtet werden müssten.

Eine Frau und neun Männer sitzen diskutierend an einem Tisch

Die Teilnehmerin und Teilnehmer am 2. Talk am Tisch in Bartholomä.

Der "Talk am Tisch" findet zweimal jährlich statt. Er ist eine gemeinsame Veranstaltung der Barmer Landesvertretung Baden-Württemberg und des Landratsamtes Ostalbkreis. Im Mittelpunkt stehen Themen aus der medizinischen Versorgung oder Pflege, die für den Ostalbkreis relevant sind. Beim zweiten Talk am Tisch waren neben dem Mitgastgeber, Landrat Dr. Joachim Bläse, auch Normann Mürdter, Sprecher der Sektion Ostalb des Wirtschaftsrates der CDU, der Wirtschaftspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Winfried Mack und Daniel Sander, Landesgeschäftsführer des Wirtschaftsrates der CDU dabei.

Zur Studie social health@work

Nach oben