Aktuelles aus Baden-Württemberg

Ihre Ansprechpartnerin:

Marion Busacker
Telefon: 0800 333004-351130
E-Mail: presse.baden-wuerttemberg@barmer.de

Wegen eines Lieferengpasses bei allen Herstellern von Adrenalinpens übernimmt die Barmer derzeit die Kosten für Importe aus dem Ausland. Adrenalinpens können für Allergiker lebensrettend sein.

 

Bei der Barmer startet das neue Ausbildungsjahr, für 15 Azubis der Krankenkasse beginnt der Ernst des Lebens in Schwäbisch Gmünd.

Aufgrund der großen Nachfrage und der anhaltenden Hitzewelle verlängert die Barmer ihre medizinische Hotline bis zum 9. August.

In Büros und Geschäftsräumen ist die Klimaanlage momentan im Dauereinsatz. Doch nicht wenigen Menschen macht sie ähnlich zu schaffen wie Wetterextreme, bei denen auf eine Hitzewelle ein Unwetter mit Temperatursturz folgt.

4.261 Versicherte der Barmer in Baden-Württemberg sind von dem Rückruf von Arzneimitteln mit dem Wirkstoff Valsartan betroffen. Kosten für eventuell notwendige Alternativpräparate werden von der Barmer übernommen.

Die Stuttgarter waren im Jahr 2017 laut Barmer Gesundheitsreport 11,7 Tage krankgeschrieben. Was die krankheitsbedingten Fehlzeiten angeht, sind sie demnach die gesündesten Baden-Württemberger.

Webcode dieser Seite: p006638 Autor: Barmer Erstellt am: 15.12.2016 Letzte Aktualisierung am: 09.08.2018
Nach oben