Aktuelles aus Baden-Württemberg

Ihre Ansprechpartnerin:

Marion Busacker
Telefon: 0800 333004-351130
E-Mail: presse.baden-wuerttemberg@barmer.de

43 der 44 baden-württembergischen Stadt- und Landkreise sind FSME-Risikogebiete. Was Spaziergänger, Freizeitsportler, Gärtner und Eltern beachten sollten, können sie ab sofort bei einer eigens zum Thema "Zeckenschutz" von der Barmer eingerichteten Hotline erfahren.

In der Pflege herrscht Personalnot, fast 40.000 Stellen sind unbesetzt. Die Debatte über den Pflegenotstand könnte sich alsbald verschärfen. Nämlich dann, wenn Deutschlands größter Pflegedienst, die Familie, ihren Dienst einstellt. Die Ergebnisse des aktuellen Barmer-Pflegereports zeigen, dass dies keine Utopie ist.

Wie hoch die Überlebenschance nach einer planbaren Operation an der Bauchaorta ist, hängt davon ab, wie und in welchem Krankenhaus operiert wird. Zu dieser Erkenntnis kommt der Barmer-Krankenhausreport.

Bereits zum achten Mal organisierte das Gleichstellungsteam der Barmer in Schwäbisch Gmünd eine Sammelaktion zugunsten von "Gmünder machen Wünsche wahr".

23.01.2019 - BARMER spendet 4.271 Euro für die Aktion "Gmünder machen Wünsche wahr"

Sebastian Tröndle ist bei der 23. Trainerpreisverleihung mit dem Sonderpreis der Barmer geehrt worden. Der Durlacher trainiert Handballer mit geistiger Behinderung.

Die Barmer und die Diplom-Psychologin Susanne Nienaber bieten in Stuttgart-Rohr eine kostenlose Schulung für die Angehörigen von Demenzkranken an.

Webcode dieser Seite: p006638 Autor: Barmer Erstellt am: 15.12.2016 Letzte Aktualisierung am: 22.02.2019
Nach oben