Aktuelles aus Baden-Württemberg

Ihre Ansprechpartnerin:

Marion Busacker
Telefon: 0800 333004-351130
E-Mail: presse.baden-wuerttemberg@barmer.de

Im Jahr 2017 haben die Barmer Baden-Württemberg und die Hochschule Esslingen das Präventionsprojekt eCHECKUP TO GO-Alkohol ins Leben gerufen. Nun soll das Programm bundesweit ausgerollt werden.

Die vergangene Grippesaison verlief besonders schwer, bundesweit führte sie zu rund neun Millionen Arztbesuchen. Wer in diesem Winter kein unnötiges Risiko eingehen möchte, sollte sich bereits jetzt impfen lassen, rät die Barmer.

Etwa jeder fünfte Baden-Württemberger (21,6 Prozent) hat das Gefühl, unter eine Schlafstörung zu leiden. Das ergab eine repräsentative Befragung durch das Meinungsforschungsinstitut Ipsos Observer im Auftrag der Barmer.

Die Barmer und die Diplom-Psychologin Susanne Nienaber bieten in Stuttgart eine kostenlose Schulung für pflegende Angehörige von Demenzkranken an. Am 27. September findet ein Infoabend statt.

Kinder und Jugendliche nutzen Smartphones, Tablets oder Laptops immer intensiver. Oft können Eltern nur schwer einschätzen, was sie dort machen und ob die Mediennutzung noch in Ordnung oder grenzwertig ist. Aus diesem Grund schaltet die Barmer bis zum 29. September eine kostenlose Beratungshotline.

Seit 2006 unterstützt die Barmer Baden-Württemberg den Schulsanitätsdienst im Land. Seitdem wurden fast 11.000 Schulsanitäter an 767 Schulen ausgebildet. Denn Erste Hilfe kann Leben retten, darauf weist die Barmer Baden-Württemberg mit Blick auf die Woche der Wiederbelebung vom 17. bis 23. September hin. 

Webcode dieser Seite: p006638 Autor: Barmer Erstellt am: 15.12.2016 Letzte Aktualisierung am: 10.10.2018
Nach oben