Barmer GEK unterstützt Ärzte ohne Grenzen

Berlin (23.08.2016). Auch in diesem Jahr unterstützt die Barmer GEK die internationale Nothilfeorganisation Ärzte ohne Grenzen e.V. mit einem Scheck über 25.000 Euro. Der Barmer GEK Verwaltungsratsvorsitzende Holger Langkutsch und der Vorstandsvorsitzende Dr. Christoph Straub übergaben den Spendenbetrag gestern Abend in Berlin an Dr. Jantina Mandelkow, Vorstandsmitglied von Ärzte ohne Grenzen. Die Hilfsorganisation wird das Geld für ihre internationalen Projekte einsetzen.

Foto Spendenübergabe

V.l.n.r.: Barmer GEK Vorstandsvorsitzender Dr. Christoph Straub, Dr. Jantina Mandelkow von Ärzte ohne Grenzen, Holger Langkutsch, Verwaltungsratsvorsitzender Barmer GEK

"Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Ärzte ohne Grenzen leisten weltweit unschätzbare Hilfe für Menschen in Krisenherden, die andernfalls ihrem eigenen Schicksal überlassen wären", sagte Langkutsch. Mit der Spende wolle die Barmer GEK wie auch schon im vergangenen Jahr die wertvolle Arbeit der Hilfsorganisation unterstützen. "Ich freue mich, im Namen der Barmer GEK Mitglieder die so wichtige Arbeit von Ärzte ohne Grenzen unterstützen zu können", so Straub.

Wichtige Medikamente dank Barmer GEK Spende

Mandelkow: "Wir freuen uns sehr über die Spende der Barmer GEK, die unsere Arbeit nun bereits im zweiten Jahr in Folge unterstützt. 25.000 Euro bedeuten zum Beispiel, dass wir mehr als 35.000 Menschen auf der Flucht mit den wichtigsten Medikamenten helfen können."

Ärzte ohne Grenzen leistet unabhängige medizinische Hilfe in Krisen und nach Katastrophen in mehr als 60 Ländern weltweit. Global sind 65 Millionen Menschen auf der Flucht, so viele wie nie zuvor. Die Teams von Ärzte ohne Grenzen helfen vielerorts Menschen, die aufgrund von Kriegen wie in Syrien, im Südsudan oder in der Zentralafrikanischen Republik in Not geraten sind.

Weitere Informationen zur Arbeit von Ärzte ohne Grenzen unter: www.aerzte-ohne-grenzen.de


Presseabteilung der Barmer

Athanasios Drougias (Leitung),
Telefon: 0800 33 20 60 99-1421

Sunna Gieseke,
Telefon: 0800 33 20 60 44-3020
E-Mail: presse@barmer.de

 

Webcode dieser Seite: p005534 Autor: Barmer Erstellt am: 22.08.2016 Letzte Aktualisierung am: 15.12.2016
Nach oben