Barmer GEK gewinnt mit Moshpital Preise

Berlin (18.05.2016). Mit einer ungewöhnlichen Idee initiierte die Barmer GEK beim Heavy Metal Festival 2015 in Wacken einen nicht alltäglichen Dialog. Direkt vor Ort auf dem Festivalgelände, mit einem eindrucksvollen Video auf Youtube und über soziale Netzwerke kam die Krankenkasse unmittelbar mit den Fans dröhnender Gitarren ins Gespräch. Jetzt wurde sie dafür erneut ausgezeichnet, mit dem Deutschen Dialogmarketing Preis 2016 in Gold in der Kategorie "Finanzdienstleistungen".

Bronzene Ehrungen gab es in den Kategorien "Crossmediale Kampagnen" sowie "Datengenerierung und Community Building". Die Jury, bestehend aus Agenturexperten, Unternehmens- und Pressevertretern sowie Wissenschaftlern aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, würdigte unter anderem, dass die Barmer GEK und ihre Agentur Pixelpark mehrere Kommunikationskanäle originell nutzten. "Wir haben mit Moshpital gezeigt, dass man mit guten Ideen in einem ungewöhnlichen Umfeld erfolgreich und direkt kommunizieren kann", betont Jürgen Rothmaier, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Barmer GEK.

Die Krankenkasse hatte rund 400 eingefleischten Metal-Fans in ihrem "Moshpital" ermöglicht, typische Verspannungen nach stundenlangen Konzerten ihrer Lieblingsbands zu lindern. Physiotherapeuten boten ein vielfältiges Massageprogramm von Akupressur bis Hot Stones an. Dass die Aktion bei den Fans Interesse weckte, zeigten vor allem die Abrufzahlen für das Aktionsvideo. Eine Woche vor dem Festival hatten 170.000 Nutzer das Video gesehen, insgesamt interessierten sich 290.000 dafür. Idee und Konzept der Aktion stammten von der Hamburger Agentur Publicis Pixelpark. Bereits vor dem DDP-Award war "Moshpital" mehrfach ausgezeichnet worden. So gab es Anfang Mai beim COMPRIX, einem renommierten Preis für Healthcare Kommunikation, drei Goldmedaillen, unter anderem in der Kategorie "Digitale Medien". Ende April gewann der Trailer zum Moshpital die Goldmedaille des Publikumspreises beim 19. Festival der Bewegtbildkommunikation in Stuttgart. Zeitgleich erhielt die Barmer GEK bei dem Deutschen Digital Award 2016 eine Bronzemedaille.

Mehr zur Aktion:
www.youtube.com, Suchbegriff "Moshpital", www.moshpital.de

Service für Redaktionen

Das folgende Bild können Redaktionen kostenfrei unter folgender Quellenangabe nutzen: "Bild: DDV".

DDP-Award 2016 (Foto: DDV)

Als Bildunterschrift schlagen wir vor:
Mit dem DDP-Award in Gold und Bronze ausgezeichnet (v.l.n.r.): Tim Tigges (Publicis Pixelpark), Susanne Wickmann (Barmer GEK), Jochen Saken (Publicis Pixelpark) und Stephan Abele (Barmer GEK).


Presseabteilung der Barmer

Athanasios Drougias (Leitung),
Telefon: 0800 33 20 60 99-1421

Sunna Gieseke,
Telefon: 0800 33 20 60 44-3020
E-Mail: presse@barmer.de

Webcode dieser Seite: p005113 Autor: Barmer Erstellt am: 17.05.2016 Letzte Aktualisierung am: 15.12.2016
Nach oben