Karnevalsschminke

Berlin (01.02.2016) - Karnevalsjecken und Faschingsnarren sollten bei der Wahl der Schminke genau hinschauen, um Hautallergien zu vermeiden.

"Karnevalsschminke kann aufgrund von Konservierungsmitteln, Farb- oder Duftstoffen heftig juckende allergische Reaktionen auslösen. Vor allem Menschen mit Kontaktallergien sollten sich über die Inhaltsstoffe informieren", rät Dr. Utta Petzold, Dermatologin bei der Barmer. In Deutschland leiden rund vier Millionen Frauen und rund eine Million Männer an Kontaktallergien.

Eindeutig beschriftete oder zertifizierte Produkte kaufen

Petzold empfiehlt, keine Faschingsschminke zu kaufen, deren Inhaltsstoffe nicht klar angegeben sind. Stattdessen sollte man paraffin- und silikonfreie Produkte verwenden, die am besten ohne Duftstoffe auskommen. "Wer sichergehen will, trägt die Schminke einige Tage vor Karneval auf der Armbeuge auf. Wenn die Haut mit einer juckenden Rötung oder Reizung auf die Schminke reagiert, nimmt man besser ein anderes Produkt", so Petzold.

Fetthaltige Farben steigern Pickelrisiko

Bei der Farbwahl sollten Jecken und Narren auf den Hauttyp achten. Petzold rät Menschen, die zu Pickeln neigen, von fetthaltigen Farben ab. Sie dichten die Hautporen ab und erhöhen damit das Pickelrisiko. "Wasserlösliche Farben halten zwar länger und sind atmungsaktiv, sie können aber auch trockene Haut zusätzlich austrocknen", erklärt die Dermatologin. Grundsätzlich sollte man die Augenlider beim Schminken aussparen, weil die Haut dort besonders dünn und empfindlich ist. Vorsicht ist auch bei Glitter geboten, weil die Partikel im Auge Irritationen auslösen können.

Alte oder ranzige Farbe gehört nicht auf die Haut, sondern in den Müll

Karnevalisten sollten darauf achten, dass die Farbe noch haltbar ist. "Schminke, die ranzig riecht oder bröckelt, gehört in den Abfall", sagt Petzold. Nicht zuletzt sollte man beim Abschminken die richtigen Utensilien einsetzen. Hautreinigungstücher aus Mikrofaser wirken austrocknend und entfettend. Für eine bunte, fröhliche Karnevalssession eignen sich je nach Schminke fetthaltige Präparate wie Reinigungsmilch oder Feuchttücher.


Presseabteilung der Barmer

Athanasios Drougias (Leitung),
Telefon: 0800 33 20 60 99-1421

Sunna Gieseke,
Telefon: 0800 33 20 60 44-3020
E-Mail: presse@barmer.de

Webcode dieser Seite: p000760 Autor: Barmer Erstellt am: 29.01.2016 Letzte Aktualisierung am: 15.12.2016
Nach oben