Gesund durch die kalte Jahreszeit

Berlin, 29. Oktober 2021 – Die Hochsaison für Erkältungen steht kurz bevor. Jetzt sollte das Immunsystem gezielt unterstützt werden. „In der Regel kann ein gesunder Körper Viren und Bakterien einfach abwehren. Ist das Immunsystem jedoch geschwächt, kann dies Infekte begünstigen. Die typischen Symptome wie Schnupfen, Halsschmerzen und leichtes Fieber sind für gesunde Menschen zwar meist harmlos, jedoch sehr unangenehm“, sagt Heidi Günther, Apothekerin bei der Barmer. Daher sei es nun umso wichtiger, die Abwehrmechanismen des Körpers nachhaltig zu stärken. Dazu gehöre eine aktive Lebensweise, gesunde Ernährung und ausreichend Entspannung.

Immunabwehr des Körpers unterstützen

Bereits kleine Anpassungen im Alltag könnten einen großen Einfluss auf das Immunsystem haben. Dazu zähle beispielsweise eine gesunde Ernährung mit viel frischem Obst und Gemüse sowie der Verzicht auf übermäßigen Alkoholkonsum. „Gerade in der kalten Jahreszeit sollte regelmäßige Bewegung in den Alltag integriert werden und zwar am besten an der frischen Luft“, betont Günther. Zudem habe auch ausreichend erholsamer Schlaf einen Einfluss auf die Abwehrkraft. Nicht zuletzt solle besonders auf eine gründliche Handhygiene geachtet werden.

Diese Hausmittel können Abhilfe schaffen

Sollte man sich doch einmal eine Erkältung zuziehen, sei es ratsam, einige bewährte Hausmittel griffbereit zu haben. Oftmals ließen sich die Beschwerden lindern und der Krankheitsverlauf verkürzen. „Erkältungsbäder oder das Inhalieren mit Wasserdampf können unangenehme Atembeschwerden abmildern. Gegen Heiserkeit und Halsschmerzen hilft eine Mundspülung mit Salbei oder Kamille“, so Günther. Bei Erkältungen mit Fieber könnten Betroffene zudem Wadenwickel anwenden.

Mehr Informationen zum Immunsystem finden Sie unter: www.barmer.de/a002808

Webcode dieser Seite: p017459 Autor: Barmer InternetredaktionLetzte Aktualisierung: 29.10.2021
Nach oben