Termine für Journalisten

Pressekonferenz, Symposium, Gesundheitsveranstaltung - regelmäßig lädt die Barmer Journalisten aller Medien zu interessanten Terminen ein.

Digitaler Helfer für den Ernstfall
Barmer und Johanniter stellen Kindernotfall-App vor

Mittwoch, 6. September 2017 | 10.30 Uhr | UKM Trainingszentrum | Malmedyweg 17-19 | 48149 Münster

Für Eltern gibt es kaum etwas Dramatischeres, als einen Notfall, den das eigene Kind erleidet. Dann einen kühlen Kopf zu bewahren und die richtigen Schritte einzuleiten, bringt viele an hre Grenzen. Mehr als 40 Prozent aller Eltern haben Angst, bei einem Kindernotfall falsch zu reagieren, so das Ergebnis einer aktuellen Forsa-Umfrage. Eine neue App von der Barmer und der Johanniter-Unfall-Hilfe mit Unterstützung des Universitätsklinikums Münster soll nun dazu beitragen, dass Mütter, Väter, aber auch Erzieher oder Lehrer die richtigen Erste-Hilfe-Maßnahmen ergreifen, wenn ein Kind dringend Hilfe benötigt. Wie die App genau funktioniert, was sie kann und welche Inhalte sie bietet, das möchten wir Ihnen präsentieren bei einem Pressegespräch am

Teilnehmer:

Heiner Beckmann, Barmer-Landesgeschäftsführer Nordrhein-Westfalen

Ralf Sick, Bereichsleiter Bildung, Erziehung und Ehrenamt bei der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Prof. Dr. med. Michael Raschke, Direktor der Klinik für Unfall-, Hand- und Wiederherstellungschirurgie am Unfallklinikum Münster

Moderation:

Anja Wengenroth, Pressesprecherin UKM

 

Ansprechpartner

Barmer

Pressestelle Nordrhein-Westfalen

Sara Rebein

Tel.: 0211 700 490 31

E-Mail: sara.rebein@barmer.de

www.barmer.de/presse-NRW

 

Barmer und der Bundesverband „Das frühgeborene Kind“ stellen neue FrühchenApp vor
Donnerstag, 28. September 2017 | 15:00 Uhr | Darmstädter Landstraße 213 | 60598 Frankfurt am Main

Eine Frühgeburt ist mit einschneidenden Veränderungen in der Familie verbunden. Durch den oft langen Krankenhausaufenthalt Frühgeborener können sich Eltern in dieser Zeit meist nicht ausreichend genug um bereits vorhandene Geschwisterkinder kümmern. Abwesende Eltern, Fremdbetreuung und fehlender Bezug zum neuen Geschwisterchen können Kleinkinder in emotionale Nöte mit daraus folgenden Verhaltensauffälligkeiten bis hin zu psychischen Belastungen bringen. Die GeschwisterApp soll diese Entwicklungen durch einfühlsame, kindgerechte und speziell auf die Bedürfnisse von Frühchen-Geschwister zugeschnittene Erklärungen präventiv vermeiden. Wie die App genau funktioniert, das möchten wir Ihnen bei einem Pressegespräch mit Preview zeigen.

 

Teilnehmer

  • Barbara Mitschendörfer
    Vorsitzende BVDfK e.V.
  • Sebastian Fitzek
    Autor und prominenter Botschafter des Vereins
  • Teresa Strebel
    Kid’s interactiv
  • Daniel Piek
    BVDfK-Projektbeauftragter
  • Frank Mayer 
    Barmer Frankfurt

Ansprechpartnerin:
Barmer Pressestelle Hessen
Brigitte Schlöter
Tel.: 0800 333 004 352230
E-Mail: brigitte.schloeter@barmer.de

 

Etappenpause in Wetzlar
BARMER Charity-Tour zugunsten der DKMS

Samstag, 16. September 2017 | ca. 16:30 – 17:00 Uhr | Stadion am Karl-Kellner-Ring 13 | 35576 Wetzlar

Am Samstag, den 16. September 2017, werden über 65 trainierte Radfahrer und Radfahrerinnen der 7. Barmer Charity Tour ihre Etappenpause in Wetzlar einlegen. Die zweitägige Tour, die von Bonn nach Wetzlar und zurück nach Bonn führt, ist 330 Kilometer lang. Startgebühren und Spenden fließen an die DKMS - Deutsche Knochenmarkspenderdatei. Der Radtreff Campus Bonn (RCB) kann mit dem Erlös dieser Aktion die Patenschaft für rund 300 Spender übernehmen. Wir laden Sie herzlich ein dabei zu sein, wenn Oberbürgermeister Manfred Wagner die Teilnehmer in Wetzlar empfangen wird.

Teilnehmer

  • Manfred Wagner
    Oberbürgermeister von Wetzlar
  • Torsten Schetter
    Barmer Wetzlar
  • Radfahrerinnen und Radfahrer der 7. BARMER Charity-Tour

 

Ansprechpartner:
Frank Friese
Radtreff Campus Bonn e.V.
Tel.:01 51- 58 20 99 79
E-Mail: frank2@radtreffcampus.de


 

Webcode dieser Seite: p001452 Autor: Barmer Erstellt am: 19.12.2013 Letzte Aktualisierung am: 04.09.2017
Nach oben