Gesundheitsreport 2018

Die Gesundheitsreporte untersuchen Krankschreibungen der erwerbstätigen BARMER-Versicherten. Sie geben unter anderem Aufschluss über häufige Gründe für Arbeitsunfähigkeiten und informieren über die mittlere Dauer der Erkrankungen.

Gesundheitsreport

Kernergebnisse aus dem Gesundheitsreport 2018

Arbeitsunfähigkeiten

Die Erwerbstätigen in Deutschland haben sich im Jahr 2017 das zweite Jahr in Folge seltener krank gemeldet. Die Zahl der Fälle sank im Vergleich zum Vorjahr um 3,2 Prozent. Auf der anderen Seite aber nahm die mittlere Dauer der Fehlzeiten zu, nämlich um 2,9 Prozent auf durchschnittlich 14,1 Tage gegenüber dem Vorjahr. Mit 0,4 Prozent sind so die Fehlzeiten insgesamt nur geringfügig gesunken. Das entspricht einem Rückgang der Fehlzeiten von durchschnittlich 104 Minuten im Jahr pro Erwerbstätigem. Der Krankenstand lag im Jahr 2018 bei 4,82 Prozent (2016: 4,84 Prozent).

Häufige Ursachen

Muskel-Skelett-Erkrankungen, wie zum Beispiel Rückenleiden, stehen als Ursache für Fehltage an erster Stelle. Rund 22 Prozent der Fehlzeiten waren auf diese Leiden zurückzuführen. Betroffene mit dieser Diagnose fielen durchschnittlich 3,85 Tage aus. Gleich darauf folgen Fehlzeiten, denen eine psychische Störung zugrunde liegt. 19,1 Prozent der erfassten Fehlzeiten sind auf diese Diagnosen zurückzuführen. Die vergleichsweise wenigen Fälle von 7,4 je 100 Versicherten im Jahr 2017 gehen mit relativ langen Krankschreibungen von durchschnittlich 45 Tagen einher.

Rückschlüsse aus den Kernergebnissen

Inzwischen ist bekannt, dass die häufigste Ursache für Rückenschmerzen, Nackenverspannungen und Gelenkprobleme eine körperliche Unterforderung ist. Viel Sitzen und mangelnde Bewegung steigern zudem langfristig das Risiko für Bluthochdruck und Diabetes. Die Ergebnisse des Reports liefern so einen guten Grund, mehr Bewegungsprogramme in den betrieblichen Alltag zu integrieren. Ein Arbeitsleben mit mehr Bewegung verringert gesundheitliche Beschwerden, steigert die Arbeitsproduktivität und sorgt ganz nebenbei für ein besseres Betriebsklima.

 

Webcode dieser Seite: p009589 Autor: Barmer Erstellt am: 01.06.2018 Letzte Aktualisierung am: 01.06.2018
Nach oben