Eine Person bekommt eine Injektion in den Oberarm
Pressemitteilungen aus Thüringen

Corona-Impfaktionen in Thüringer Kleinunternehmen

Lesedauer unter 1 Minute

Erfurt, 16. Juli 2021 – Mehr als 600 Beschäftigte kleiner und mittelgroßer Unternehmen aus ganz Thüringen haben in dieser Woche ihren vollständigen Corona-Impfschutz erhalten. Dass nicht nur Großunternehmen und Konzerne ihrer Belegschaft ein Impfangebot durch Betriebsärztinnen und Betriebsärzte machen, sondern dies auch in kleinen Betrieben funktioniert, hat das Netzwerk „Gesund arbeiten in Thüringen“ gezeigt.  Das Netzwerk haben die Barmer und die Deutsche Gesellschaft für Arbeitsmedizin und Umweltmedizin (DGAUM) bereits seit 2017 in Thüringen aufgebaut.

Birgit Dziuk, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Thüringen. Foto: Michael Reichel

Birgit Dziuk, Landesgeschäftsführerin der Barmer in Thüringen. Foto: Michael Reichel

„Die Impfaktionen im Juni und Juli 2021 sind auf große Nachfrage gestoßen und zeigen, dass kleinere Unternehmen bei der betrieblichen Gesundheitsförderung die gleichen Chancen haben wie Großbetriebe“, sagt Birgit Dziuk, Landesgeschäftsführerin der Barmer Thüringen. Für die Thüringer Wirtschaft, die zu über 90 Prozent aus Kleinst-, kleinen und mittleren Unternehmen besteht, sei das ein wichtiges Signal. Sie leisteten damit zugleich einen wichtigen Beitrag zur Pandemiebekämpfung.

Infrastruktur durch Zusammenschluss in Netzwerken

„Die Impfaktionen des Netzwerks 'Gesund arbeiten in Thüringen' haben deutlich aufgezeigt, dass auch bei den kleineren Arbeitgebern Bedarf nach einer betriebsärztlichen Anbindung und Corona-Impfangeboten besteht. Über den Zusammenschluss in Netzwerken lässt sich eine entsprechende Infrastruktur schaffen“, sagt Dr.. Thomas Nesseler, Hauptgeschäftsführer der DGAUM. „Gesund arbeiten in Thüringen“ sei ein Leuchtturmprojekt, dass bundesweit seinesgleichen suche. Zudem liefere es wichtige Impulse für die Überführung von Impfungen bei Betriebsärzten in der Regelversorgung.

Das Modellvorhaben „Gesund arbeiten in Thüringen“ ist ein gemeinsames Projekt von Barmer und DGAUM. Es steht unter Schirmherrschaft der Thüringer Gesundheitsministerin Heike Werner. Die Impfaktionstage haben am 14., 15. und 16. Juli sowie im Juni an den IHK-Standorten Erfurt, Suhl und Gera stattgefunden.

Informationen für interessierte Unternehmen unter: www.gesund-arbeiten-in-thueringen.de

Kontakt für die Presse:

Patrick Krug
Telefon: 0361 78 95 26 01
Mobil: 0160 9045 70451
E-Mailpresse.th@barmer.de
Twitter: twitter.com/Barmer_TH

Nach oben