mehrere Menschen sitzen und stehen vor mehreren Computerbildschirmen auf Tischen in einem Raum mit Fenster
STANDORTinfo für Schleswig-Holstein

SuchtfreiArbeiten.de

Lesedauer unter 2 Minuten

Sie arbeiten in einem kleinen Betrieb oder in einem kleinen Unternehmen in Schleswig-Holstein und haben einen möglichen Suchtfall? Mit einem Klick können Sie eine/n Ansprechpartner*in oder Informationen zum Thema Sucht finden.

Einfach und Direkt: Unterstützung und Hilfe beim Thema Sucht!

Der Handwerker-Fonds Suchtkrankheit e. V.BKE, die LSSH und die Barmer haben das Portal SuchtfreiArbeiten.de online gestellt. Das Portal SuchtfreiArbeiten.de ist die Schnittstelle, wenn Betroffene und andere Hilfesuchende eine Ansprechpartner*in oder Informationen zum Thema Sucht wünschen.

Zwei Männer stehen links und rechts neben einem Präsentationsmonitor, auf dem ein Chart zum Projekt Suchtfrei abgebildet ist

Dr. Bernd Hillebrandt (Barmer) und Björn Malchow (Landesstelle für Suchtfragen Schleswig-Holstein e. V.)

Der Handwerker-Fonds Suchtkrankheit e. V. als Initiator spricht mit dem neuen Internetportal SuchtfreiArbeiten.de explizit Unternehmer*innen und Mitarbeiter*innen in Handwerksbetrieben oder kleinen Unternehmen in Schleswig-Holstein an, welche Unterstützung und Hilfe beim Thema Sucht suchen. Niederschwellig und möglichst direkt.

Ohne Umwege zeigt das Portal den Weg zur gewünschten Information und bietet Lösungsansätze:

Wird beispielsweise eine Suchtberatungsstelle gesucht, ist es an dieser Stelle möglich, über den Suchthilfeführer Schleswig-Holstein: https://suchthilfefuehrer.lssh.de/suchtberatungsstellen/ eine geeignete Beratungsstelle zu finden und über die angegebene Adresse zu kontaktieren. Wird lediglich ein Kontakt gesucht, kann unkompliziert eine Mail über den Kontakt-Button an die richtige Adresse gesendet werden.

Sucht der Besucher Kontakt zu anderen Suchtbetroffenen leitet das Portal den Interessierten zum Lotsennetzwerk Schleswig-Holstein: Das Lots*innennetzwerk wird von Menschen gebildet, die eigene Erfahrungen mit einer Suchterkrankung haben und mindestens zwei Jahre abstinent leben. In einem solchen Netzwerk arbeiten Lots*innen aus der Suchtselbsthilfe mit den Fachmitarbeiter*innen der Einrichtungen der Suchthilfe und angrenzender Hilfebereiche zusammen, um suchtkranke Menschen in das Hilfesystem zu integrieren und sie beim Ausstieg aus der Sucht zu unterstützen.

Darüber hinaus bietet das Portal Hilfestellungen, Antworten und Informationen von A bis Z rund um das Thema Sucht. Alle wichtigen Fragen haben wir auch hier zusammengestellt: www.barmer.de/a006050.

Für Fragen zum Projekt wenden Sie sich bitte an die Projektleitung:
Landesstelle für Suchtfragen Schleswig-Holstein e.V.
Björn Malchow
Schreberweg 10
24119 Kronshagen
Tel. 04 31 - 65 73 94-40
bjoern.malchow@lssh.de
www.lssh.de

Nach oben