Mainzer Hilfsorganisationen erhalten 6.000 Euro

Eine Spende in Höhe von je 3.000 Euro haben „Mainz 05 hilft” sowie der in Mainz ansässige Verein „Armut und Gesundheit in Deutschland“ von der Betriebssportgemeinschaft der Barmer Regionalgeschäftsstelle in Mainz erhalten. Deren erster Vorsitzender, Jürgen Springer, sagte bei Übergabe der Spendenschecks: „Mainz 05 hilft ist eine Wohltätigkeitsinitiative des 1. FSV Mainz 05, die sich in vorbildlicher Art und Weise für Schwache und Benachteiligte in Mainz und der Region engagiert. Armut und Gesundheit für Deutschland ist eine bekannte Einrichtung, die sich für die sozial Schwachen einsetzt und diesen Menschen eine medizinische Versorgung zukommen lässt.“ Das wichtige Engagement der beiden Mainzer Hilfsorganisationen zu unterstützen, sei eine leichte Entscheidung gewesen.

Dag Heydecker, Geschäftsführer von „Mainz 05 hilft“, dankte den Spendern und sagte: „Spenden leisten einen wesentliche Beitrag für die Arbeit des Vereins. Durch sie können wir unser karitatives Engagement in dem Umfang umsetzen, wie wir es tun.“ Die Bereitschaft, „Mainz 05 hilft“ durch Mitglieds- und Förderbeiträge sowie Spenden finanziell zu unterstützen, sei immer wieder beeindruckend.

Street Jumper profitiert von Spende

Für „Armut und Gesundheit in Deutschland“ nahm Geschäftsführer Jari Trabert den Scheck entgegen. Er sagte: „Das Geld werden wir für unseren Street Jumper verwenden.“ Der Street Jumper ist Freizeit- und Gesundheitswohnmobil, mit dem die Hilfsorganisation regelmäßig Kinder und Jugendliche in benachteiligten Mainzer Wohngebieten aufsucht. „Am Wohnmobil erhalten die Minderjährigen einen vollwertigen und gesunden Imbiss und immer ein offenen Ohr für alles“, erklärte Trabert. Auch Sport- und Spielmöglichkeiten bringe der Street Jumper mit. Er sei ein Freizeit- und Bildungsangebot mit gesundheitsförderndem Anspruch.

Die Betriebssportgemeinschaft der Barmer Regionalgeschäftsstelle in Mainz ist ein Verein, der sich kürzlich aufgelöst hat. „In unserer Satzung haben wir festgehalten, dass wir Überschüsse in unserer Kasse bei Vereinsauflösung gemeinnützigen Vereinen in Mainz zukommen lassen wollen“, berichtete der zweite Vorsitzende der Betriebssportgemeinschaft, Dieter Krüger. Zusammengekommen war das Geld über Beiträge der Vereinsmitglieder sowie durch die Ausrichtung eines Sportfests.

Scheckübergabe an Mainz 05 hilft
Jürgen Springer (2.v.r.) und Dieter Krüger (2.v.l., Barmer Betriebssportgemeinschaft Regionalgeschäftsstelle Mainz) übergeben einen Scheck über 3.000 Euro an Dag Heydecker und Stefanie Reuter von „Mainz 05 hilft“. Foto: Torsten Zimmermann/Mainz 05

Scheckübergabe an Armut und Gesundheit in Deutschland
Jürgen Springer (r.) und Wolfgang Moritz (l., beide Barmer Betriebssportgemeinschaft Regionalgeschäftsstelle Mainz) übergeben einen Scheck über 3.000 Euro an Jari Trabert von „Armut und Gesundheit in Deutschland“. Foto: Barmer

Webcode dieser Seite: p007781 Autor: Barmer Erstellt am: 12.06.2017 Letzte Aktualisierung am: 12.06.2017
Nach oben