Barmer fördert Gemeinschaftsinitiative

Merzig, 7. April 2017 - Die Kindertagesstätte Abenteuerland Fitten-Ballern hat die Auszeichnung zum „Anerkannten Bewegungskindergarten Saar“ erhalten. Franz Josef Kiefer, Vizepräsident des Landessportverbandes für das Saarland (LSVS), überreichte den Verantwortlichen stellvertretend für den LSVS einen Scheck über 1.000 Euro. „Anerkannter Bewegungskindergarten Saar“ ist eine Gemeinschaftsinitiative des LSVS, der saarländischen Ministerien für Inneres und Sport sowie für Bildung und Kultur sowie des Sportwissenschaftlichen Instituts der Uni Saar. Gefördert wird sie in Merzig durch die Barmer.

Olaf Marquardt, Regionalgeschäftsführer der Barmer in Merzig, betonte bei Übergabe eines Schecks in Höhe von 300 Euro, dass die Barmer als gesetzliche Krankenkasse gezielt Projekte von Kitas und Schulen unterstütze. Hierbei stehe die Förderung einer gesunden Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen im Fokus: „Uns muss es gelingen, das Bewusstsein für eine gesunde Lebensweise, zu der neben einer ausgewogenen Ernährung auch ausreichend Bewegung gehört, so früh wie möglich zu wecken und zu fördern. Deshalb ist es unser Ziel, einen entscheidenden Beitrag zum Aufbau und zur Stärkung der Gesundheitskompetenz von Kindern und Jugendlichen zu leisten.“ Für die Barmer stehe die Gesundheitsförderung von Kindern und Jugendlichen seit Jahren im Fokus.

Zweckgebundene Förderung

Der LSVS wird nach und nach allen Bewegungskindergärten 1.000 Euro zur Verfügung zu stellen. Diese Förderung ist zweckgebunden und soll für Sport- und Bewegungsmaterialien genutzt werden. Die Einrichtungen erhalten die Unterstützung im Laufe der verschiedenen Zertifizierungs- und Re-Zertifizierungstermine. Verliehen wird das Zertifikat vom LSVS, dem Ministerium für Bildung und Kultur, dem Ministerium für Inneres und Sport sowie dem Sportwissenschaftlichen Institut der Universität des Saarlandes.

Die Kindertagesstätte Fitten war vor der Fusion mit der Einrichtung in Ballern bereits ein Bewegungskindergarten. 2009 zählte sie saarlandweit zu einer der ersten Einrichtungen, die mit dem Zertifikat „Anerkannter Bewegungskindergarten Saar“ ausgezeichnet wurden. Im neuen, gemeinsamen Standort wurde im Rahmen des Innen- und Außenraumkonzeptes auf die Bewegungsbedürfnisse der Kinder Rücksicht genommen. Ergänzt durch das entsprechend entwickelte pädagogische Konzept, erhalten die Kinder im Abenteuerland Fitten-Ballern bestmögliche Entfaltungsmöglichkeiten. In Fitten kann die Bewegung als Motor der Entwicklung optimal wirken. Die Kinder lernen hier über die Schwerpunkte Bewegung, Gesundheit und Sprache in der Gemeinschaft ihre Welt zu begreifen. Dabei steht außerdem die Sprache in Zusammenhang mit Motorik, Wahrnehmung und sozialen Prozessen.

Kooperation mit DLRG Merzig

Seit 2005 kooperiert der DLRG Merzig mit großem Engagement im Rahmen von „Kindergarten Kids in Bewegung“ mit der Einrichtung. Neben der Wassergewöhnung, stehen dabei auch allgemeine Verhaltensregeln im Schwimmbad, wie Umziehen und Baderegeln auf dem Programm. Nahezu jedes Kind erfährt durch diese Kooperation erste und lebensrettende Erfahrungen mit dem Element Wasser und erlernt erste Schwimmfähigkeiten bereits im Kindergartenalter. Mindestens genauso lange bietet die Einrichtung Bewegungsangebote für Eltern in ihren Räumlichkeiten an.

„Wir als Team sind unglaublich stolz diese Auszeichnung zu bekommen. Das ganze Team steht voll hinter unserem Leitbild ‚Bewegtes lernen‘ und wir freuen uns, dass wir unseren Alltag nun auch mal sichtbar machen können“, erklärt Kita-Leiterin Beate Kerber.

„Kinder erleben hervorragende Rahmenbedingungen für Bewegung“

Auch Klaus Bouillon, Ministerium für Inneres und Sport, lobte das Engagement der Einrichtung: „In der Kindertagesstätte Fitten-Ballern erleben die Kinder hervorragende Rahmenbedingungen für Bewegung, Sport und Spiel. Durch das entsprechend entwickelte pädagogische Konzept werden den Kindern hier optimale Entfaltungsmöglichkeiten geboten. Dabei trägt die wertvolle Arbeit der Verantwortlichen einen wesentlichen und nachhaltigen Anteil zum Entwicklungsprozess der Kinder bei.“

LSVS-Vizepräsident Franz Josef Kiefer sagte: „Dass wir im Zeitalter der Digitalisierung uns zu wenig bewegen, ist eine Binsenweisheit. Sich weiter darüber auszulassen, hieße Eulen nach Athen zu tragen. Von besonderer Bedeutung wird dieses Thema aber, wenn es um die Entwicklung unserer Kinder geht. Schon der Schweizer Biologe und Entwicklungspsychologe Jean Piaget hat in seiner Interaktionstheorie darauf hingewiesen, dass zu einer ganzheitlichen Entwicklung die selbsttätige Bewegung des Kindes notwendige Voraussetzung ist. Ich beglückwünsche die KiTa Fitten-Ballern zu ihrem Konzept über die Schwerpunkte Bewegung, Gesundheit und Sprache die ganzheitliche Entwicklung der Kinder zu fördern.“

Professor Georg Wydra, Leiter des Sportwissenschaftlichen Instituts, ist von der nachhaltigen Bewegungsarbeit in der Kita Fitten-Ballern überzeugt: „Die Arbeit hier zeichnet sich durch das jahrelange Engagement der Mitarbeiter aus, die durch das vielfältige Bewegungsangebot, die Kinder für mehr Bewegung motivieren.“

Kinder und Vertreter der Gemeinschaftsinitiative im Kindergarten
Initiatoren und Förderer des "Anerkannten Bewegungskindergarten" gratulieren den Mitarbeitern der Kindertagesstätte Abenteuerland Fitten-Ballern zur Auszeichnung. Foto: Dirk Guldner

Hintergrund

Seit 2009 haben saarländische Kindertageseinrichtungen, die Bewegung, Spiel und Sport einen besonderen Stellenwert einräumen, alle zwei Jahre die Möglichkeit, sich für das Zertifikat „Anerkannter Bewegungskindergarten Saar“ zu bewerben. Im Jahr 2018 gibt es nochmals die Möglichkeit, sich für den „Anerkannten Bewegungskindergarten Saar“ zu bewerben.

Webcode dieser Seite: p007503 Autor: Barmer Erstellt am: 10.04.2017 Letzte Aktualisierung am: 10.04.2017
Nach oben