NRW-Finale: Lauf-Parcours bewegt Kinder

Stolz waren die kleinen Sieger beim großen NRW-Finale des "Barmer GEK Kindersprint": 793 Schüler aus 160 Grundschulen kamen im Juli zur Endrunde nach Gelsenkirchen. "Bei dieser Meisterschaft steht die Freude an Bewegung im Vordergrund. Das Präventionsprojekt richtet sich daher bewusst an alle Grundschüler", erläutert Klaus Brecht, Vertriebsleiter der Barmer GEK. 

Bei Grün loslaufen, am Ende des Parcours wenden und im Slalom zurücksprinten – beim "Barmer GEK Kindersprint" messen Lichtschranken Geschwindigkeit, Wendigkeit und Reaktionsvermögen. "Mit dem Laufwettbewerb wollen wir einen Impuls zum Sporttreiben setzen. Wenn man sieht, mit welcher Begeisterung die Kids an den Start gegangen sind, sind wir auf einem guten Weg", freut sich Markus Laurenz vom Sportnetzwerk für Kinder. Je Jahrgang wurden die schnellsten Mädchen und Jungen ermittelt. Alle Teilnehmer hatten sich zuvor bei Läufen in ihrer Stadt für das Finale qualifiziert.

Webcode dieser Seite: p002912 Autor: Barmer Erstellt am: 31.08.2016 Letzte Aktualisierung am: 15.12.2016
Nach oben