Pressemitteilungen aus Nordrhein-Westfalen

Barmer GEK-Mitarbeiter spenden für Kindertal

Lesedauer unter 1 Minute

Wuppertal (04.11.2016). 811,70 Euro spenden die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wuppertaler Hauptverwaltung der Barmer GEK für einen guten Zweck. Das Geld geht an die Aktion Kindertal e.V., die Wuppertaler Kinder und Jugendliche in finanziellen Notlagen unterstützt. "Armut grenzt aus. Mit der Spende an die Aktion Kindertal wollen wir mithelfen, finanziell und sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen in Wuppertal eine Perspektive zu bieten. Diese Kinder sollten die gleichen Chancen bekommen, wie Kinder aus besser gestellten Familien", betont Rüdiger Thieme-Garmann, Personalratsvorsitzender der Barmer GEK Hauptverwaltung in Wuppertal.

"Auch in Wuppertal leben zahlreiche Kinder und Jugendliche an der Armutsgrenze. Oft fehlt es am Nötigsten wie warmer Kleidung, aber auch unbeschwerte Urlaubstage sind für die Betroffenen selten. Wir unterstützen deshalb die Projekte der Aktion Kindertal, die gezielt dort ansetzen, wo Hilfe benötigt wird", unterstreicht der Vorstandsvorsitzende der Barmer GEK, Dr. Christoph Straub.

Kindertal ist eine gemeinsame Aktion von Radio Wuppertal, den kirchlichen Hilfswerken Caritas und Diakonie und der Stadtsparkasse Wuppertal.

Weitere Infos: www.kindertal.de

Nachfolgendes Foto zur Spendenaktion der Barmer GEK können Sie unten herunterladen und im Rahmen Ihrer Berichterstattung kostenfrei nutzen.

(v.l.n.r.) Rüdiger Thieme-Garmann, Dr. Christoph Straub, Alexander Stütz und Jürgen Rothmaier

Sammelten gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Barmer GEK 811,70 Euro für Kindertal: Personalratsvorsitzender Rüdiger Thieme-Garmann, Vorstandsvorsitzender Dr. Christoph Straub, Bereichsvorstand Alexander Stütz und Jürgen Rothmaier, stellvertretender Vorstandsvorsitzender (v.l.n.r.). Foto: Barmer GEK

Kontakt für die Presse:

Tobias Klingen
Pressesprecher Barmer Nordrhein-Westfalen
Telefon 0800 333 004 45 11 31
E-Mail: presse.nrw@barmer.de
Twitter: twitter.com/BARMER_NRW

Nach oben