STANDORTinfo für Mecklenburg-Vorpommern

Regionales aus dem Zahnreport

Lesedauer unter 1 Minute

75,5 Prozent der Mecklenburger und Vorpommern waren 2106 mindestens einmal beim Zahnarzt. Damit liegt Mecklenburg-Vorpommern über dem bundesweiten Durchschnitt von 71,5 Prozent. Die Ausgaben für die zahnärztliche Versorgung lagen pro Versicherten bei 197 Euro. Das sind 10 Euro mehr als im Bundesschnitt ausgegeben wurde.

Die Grafik zeigt, dass die Mecklenburger oft zum Zahnarzt gehen.

Zahnersatz kostete in Mecklenburg-Vorpommern durchschnittlich 1.185 Euro. Der Eigenanteil betrug hierbei bei 564 Euro (47,6 Prozent), der Festzuschuss (Kassenanteil) lag bei 621 Euro (52,4 Prozent).

Die Grafik zeigt, dass in neuen Bundesländern der Eigenanteil für den Zahnersatz geringer ausfällt.

Weitere Ergebnisse zum Zahnreport unter www.barmer.de/p010164

Nach oben