Mehrgenerationenhospiz in Kassel eröffnet

Kassel (15.04.2016). Wie kann der Tod in das Leben integriert werden? Wie gelingt würdevolles Sterben? Mit einem zukunftsweisenden Konzept – dem Mehrgenerationenhospiz – bietet das "Heilhaus Kassel" wichtige Antworten auf diese Fragen.

Die gesetzlichen Krankenkassen in Hessen haben einen Versorgungs- und Vergütungsvertrag mit dem Mehrgenerationenhospiz "Heilhaus Kassel" abgeschlossen. "Im bundesweit ersten Mehrgenerationenhospiz Deutschlands, das zum 1. April 2016 eröffnet wurde, werden Menschen unterschiedlichen Alters palliativ-medizinisch und -pflegerisch versorgt, umfassend beraten und beim Umgang mit dem Abschied vom Leben unterstützt", so Jutta von Westernhagen, Mitglied des Vorstandes der Heilhausstiftung UrsaPaul, Kassel. Das Hospiz bietet Platz für acht Gäste und steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin Dr. Ursula von der Leyen. Das Mehrgenerationenhospiz ist eingebettet in die Heilhaus-Stiftung, die seit 25 Jahren den Mehrgenerationengedanken lebt.

Hier gibt es weitere Informationen zum Mehrgenerationenhospiz

Webcode dieser Seite: p000056 Autor: Barmer Erstellt am: 15.04.2016 Letzte Aktualisierung am: 15.12.2016
Nach oben