Gesund leben - Gesund bleiben

Frankfurt (31.05.2016). Aus den Mitteln der Selbsthilfeförderung unterstützt die Barmer GEK eine aktuelle Veranstaltungsreihe der Selbsthilfe-Kontaktstelle Frankfurt.

„Gesund leben – Gesund bleiben" – so heißt eine Vortragsreihe, die der Frankfurter Verband seit Jahren im Begegnungs- und Servicezentrum Bockenheimer Treff in Kooperation mit der Selbsthilfe-Kontaktstelle anbietet. "Es ist die besondere und vor allem die aktuelle Mischung von Gesundheitsthemen, die dieses Format für viele Frankfurterinnen und Frankfurter so interessant macht“. Arnold Sell, Hauptgeschäftsführer der Barmer GEK für das Rhein-Main-Gebiet, hat von daher gerne die Förderung in Höhe von 3000 Euro aus den Mitteln der Selbsthilfe bewilligt. Damit kann die Veranstaltungsreihe auch in diesem Jahr realisiert werden.
Gleich am 3. Juni startet die Reihe mit dem aktuellen Thema "Depression im Alter". Als Fachexpertin konnte Dr. Barbara Bornheimer, leitende Ärztin der Vitos-Fachklinik „Bamberger Hof“ in Frankfurt gewonnen werden. Unterstützt wird sie von Michael Dietz, Mitglied der Selbsthilfegruppe gegen Depression und Ängste „Selbst und Frei“.
Demenz geht uns alle an – so lautet die Überschrift der Veranstaltung am Freitag, 23. September. Sybille Vogl (Diplom Pflegewirtin und Leiterin des Begegnungs- und Servicezentrums Heddernheim) und Barbara Tia (Selbsthilfegruppe für Angehörige von an Demenz erkrankten Menschen) berichten von ihren Erfahrungen aus der Perspektive einer Quartiersinitiative und einer Selbsthilfegruppe.
Fibromyalgie ist das Thema am 21. Oktober. Von dieser schweren chronischen, nicht entzündlichen bis jetzt noch nicht heilbaren Erkrankung sind mittlerweile über 3 Millionen Menschen in Deutschland betroffen. Sie leiden unter wechselnden Schmerzen in der Muskulatur und um die Gelenke. Rainer Marx, Vorsitzender der Selbsthilfegruppen im Gesundheitsbereich der Stadt Offenbach, und Christine Reinecke von der Fibromyalgie-Selbsthilfe Rhein-Main-Kinzig werden Informationen zur Diagnose und zu Behandlungsformen geben.
Ohrgeräusche - mit diesem Thema wird die Vortragsreihe am 25. November abgeschlossen. Dr. Roland Zeh (Chefarzt der Abteilung HTS, Fachklinik für Hörstörungen in Bad Nauheim) und Georg Bernhardt (Selbsthilfegruppe Tinnitus in Frankfurt) werden den Interessierten erklären, dass man lernen kann mit Tinnitus zu leben.
Alle Veranstaltungen finden jeweils um 16 Uhr im Begegnungs- und Servicezentrum Bockenheimer Treff, Am Weingarten 18-20, 60487 Frankfurt, statt.

Hier finden Sie mehr Informationen zum Frankfurter Verband sowie zur Frankfurter Selbsthilfe


Kontakt für die Presse

Brigitte Schlöter
Landesgeschäftsstelle Hessen
kostenfrei unter Telefon: 0800 333 004 35-2230
E-Mail: presse.hessen@barmer.de

Webcode dieser Seite: p001651 Autor: Barmer Erstellt am: 30.05.2016 Letzte Aktualisierung am: 20.12.2016
Nach oben