Pressemitteilungen aus Berlin/Brandenburg

Neuer BARMER-Geschäftsführer setzt auf gesundheitliche Prävention in Firmen

Lesedauer unter 1 Minute

Königs Wusterhausen, 16. März 2022 – Jörg Messer ist der neue Regionalgeschäftsführer der Barmer in Königs Wusterhausen. Einen wichtigen Arbeitsschwerpunkt sieht er bei der gesundheitlichen Prävention in den Firmen der Region. „Unternehmen, die mit zielgerichteten Maßnahmen in die Gesundheit ihrer Beschäftigten investieren, senken nachweislich den Krankenstand, schaffen eine positive Arbeitsatmosphäre und steigern letztlich auch ihre Attraktivität als Arbeitgeber, wenn es darum geht, Fachkräfte zu gewinnen“, sagt Messer.

Maßgeschneiderte Präventionsprogramme für Unternehmen

In Brandenburg war im Jahr 2020 jede erwerbstätige Person im Durchschnitt 21,6 Tage im Jahr krankgeschrieben. Die häufigsten Ursachen sind Muskel-Skelett-Erkrankungen mit rund 22 Prozent der Fehltage, gefolgt von psychische Erkrankungen (rund 18 Prozent) und Atemwegsinfektionen (rund 14 Prozent). „Ob Rückenschmerzen oder Stress, viele gesundheitliche Belastungen hängen mit dem Arbeitsleben zusammen“, sagt Messer. Gemeinsam mit seinem achtköpfigen Team erstellt er für Firmen aus der Region unternehmensindividuelle Analysen über den Gesundheitszustand der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und entwickelt maßgeschneiderte Präventionsangebote. Hierzu zählen Workshops oder auch digitale Programme zur Förderung von Fitness, Wohlbefinden und Motivation, von denen die Beschäftigten individuell profitieren.

Neben Online Services auch persönliche Beratung vor Ort

Jörg Messer betreut mit seinem Team rund 30.000 Versicherte in der Region Königs Wusterhausen. Die meisten Anträge und Informationen stellt die Barmer ihren Versicherten online oder per App zur Verfügung. Wer den persönlichen Kontakt bevorzugt, findet die BARMER in der Eichenallee 1B. Die Geschäftsstelle ist Mo. bis Mi. von 9 bis 18 Uhr, Do. von 9 bis 19 Uhr und Fr. von 9 bis 16 Uhr geöffnet.

 

Kontakt für die Presse:

Markus Heckmann
Pressesprecher Barmer Berlin-Brandenburg
Telefon: 0800 33 30 04 151 140
E-Mailpresse.be.bb@barmer.de
Twitter: twitter.com/BARMER_BB

Nach oben